Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5319
Titel: Der selbstsüchtige Riese
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2017
ISBN: 978-3-86566-348-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Der selbstsüchtige Riese
Der Riese baut eine Mauer um seinen Garten, damit die Kinder dort nicht mehr spielen können. Diese sind untröstlich. Lange merkt der Riese nicht, dass in seinem Garten der Winter vorherrscht, während rundherum Blumen blühen und Vögel pfeifen. Kaum schlüpfen die Kinder eines Tages durch einen Riss in der Mauer, zieht auch dort der Frühling ein. Endlich lässt der Riese die Kinder gewähren und hilft sogar einem Jungen, auf einen Baum zu klettern. Seine Versöhnung mit den Kindern geschieht allerdings zu spät.
> Dieses Kunstmärchen von Oscar Wilde ist Teil einer gediegen gestalteten Reihe von Werken berühmter Autoren wie Gebrüder Grimm, Andersen, Hauff, Shakespeare und anderen. Mit feinem Strich in dezenten Farben gelingt es Lisbeth Zwerger, die Stimmungen eindrücklich einzufangen: die Kälte sowohl im Garten als auch im Gesicht des Riesen und auf der anderen Seite die verunsicherten, enttäuschten Kinder. Grosse Illustrationskunst! Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen. Madeleine Steiner

Titel: Die Nachtigall
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-310-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Die Nachtigall
Im fernen China hört der Kaiser die Nachtigall singen und wünscht mit Tränen im Auge, dass sie ihm täglich ihren himmlischen Gesang vorträgt. Ein Uhrmacher stellt einen künstlichen Vogel her, der genauso gut singen kann, aber bloss eine Melodie. Die richtige Nachtigall fliegt zurück in die Natur, und eines Tages versagt das Räderwerk des künstlichen Vogels, endgültig. Als der Kaiser bald darauf todkrank zu Bette liegt, wünscht er, die wahre Nachtigall noch einmal zu hören. Sie kommt und singt, weil sie seinerzeit den Kaiser hat zu Tränen rühren können. Darauf wird er gesund.
> Es ist wohl nicht das bekannteste Märchen von Andersen, aber bestimmt eines der reizvollsten. Der Dichter hat die ganze kaiserliche Umgebung meisterlich beschrieben, die Künstlerin hat sich in das Märchen eingefühlt und es ebenso meisterlich illustriert. Die farbigen, detailreichen Zeichnungen versetzen den Betrachter in den fernen Osten, mit Freude schaut man in die fein gezeichneten Gesichter der Chinesen. Siegfried Hold

Titel: Am Freitag sehen wir uns wieder
Kollation: Geb., 207 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2017
ISBN: 978-3-7795-0569-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Flüchtlinge
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Am Freitag sehen wir uns wieder
Die 14-jährige Juni sieht zufälligerweise den Flüchtlingsjungen Sahal aus dem Politprojekt ihrer Klassenkollegin wieder. Sie folgt ihm und beobachtet, wie er Obst stiehlt und sich damit auf den Friedhof zurückzieht. Später kehrt Juni dorthin zurück und bringt etwas zu essen mit. So kommen die beiden ins Gespräch. Sahal ist aus dem Flüchtlingsheim abgehauen und steckt in Schwierigkeiten. Juni beschliesst, ihm zu helfen. Dabei belügt sie ihre Eltern und Freunde und muss schliesslich sogar mit Sahal untertauchen.
> Witzig und mitreissend wird diese Geschichte aus Junis Perspektive erzählt. Gleichzeitig erfährt man viel zum Thema Flucht und möglichen Gründen dafür. Interessant ist die Wendung, dass sich auch die Protagonistin plötzlich auf der Flucht befindet und somit den Leserinnen und Lesern sehr nachvollziehbar darüber berichten kann. Nicht ganz klar wird, warum Juni für Sahal Kopf und Kragen riskiert. Karin Böjte

Titel: Ein Hund für Jakob
Kollation: A. d. Norweg., geb., s.w. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-18435-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Ein Hund für Jakob
Eines Morgens liegt Jakobs geliebter Hund Buster tot in der Küche. Jakob ist untröstlich und kann sich nicht vorstellen, je wieder einen Hund zu haben. Doch in den Sommerferien auf dem Land taucht ein verwahrloster, ausgehungerter Hund auf. Trotz anfänglicher Ablehnung freundet sich Jakob mit ihm an und hofft, dass das Tier niemandem gehört. Am Ende der Ferien nimmt die Familie den Hund mit in die Stadt. Jakob ist glücklich, doch dann melden sich Angehörige der verstorbenen Hundebesitzerin und verlangen den Hund zurück.
> Anders als Jakob wissen die Lesenden von Anfang an, wie dringend der Hund ein neues Daheim benötigt. Der Junge braucht aber Zeit, über Busters Tod hinwegzukommen und den Streuner ins Herz zu schliessen. Die Annäherung der beiden ist ebenso sorgfältig beschrieben wie Jakobs Angst, den neuen Freund wieder zu verlieren. Die Geschichte endet glücklich; Trauriges wie der einsame Tod der alten Frau oder ein Unglück auf dem gefrorenen See wird aber nur oberflächlich behandelt. Doris Lanz

Titel: Ein Lächeln für Fröschlein
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5422-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Ein Lächeln für Fröschlein
Eines Tages fühlt sich Fröschlein so einsam und traurig, dass es nicht mehr lachen und fröhlich sein kann. Zur gleichen Zeit hat Mama Frosch trotz viel Arbeit die gute Idee, ihrem Kind ein strahlendes Lächeln zu senden. Der Biber ist der Erste, der sich mit dem Lächeln auf den Weg macht. Er wird jedoch abgelenkt und gibt das Lächeln weiter an Frau Otter. Aber o weh! Die hat ihre Milch auf dem Herd vergessen, und so reicht sie das Lächeln weiter an den Schwarzspecht. Das wiederholt sich ein paarmal, bis die Ente als Letzte in der Stafette das Lächeln dem traurigen Froschkind überbringt.
> Der polnische Autor legt hier eine liebevolle Geschichte um die zärtliche Liebe von Mutter zu Kind vor. Sie zeigt auf, wie wenig es braucht, um glücklich zu werden: Ein Lächeln genügt. Die vielen Tiere mit ihren grossen Glubschaugen sind von der bekannten Illustratorin natürlich und gut erkennbar dargestellt. Wunderschöne Bilder in vielen Grüntönen vom Froschteich unter und über Wasser bereichern das Ganze. Silvia Kaeser

Titel: Ich, Zeus und die Bande vom Olymp
Kollation: CD. Lesung, ca. 368 Min., 5 CD's
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2017
ISBN: 978-3-7313-1161-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Griechen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Ich, Zeus und die Bande vom Olymp Götter und Helden erzählen griechische Sagen
Sie muss ihre Heimat Phönizien verlassen, denn ihr Bruder trachtet nach ihrem Leben. Die kluge Königin flieht mit ihren Gefährten nach Nordafrika. Dort herrscht Jarbas, der König eines Nomadenvolkes. Selbstbewusst, wenn auch ohne Reich fragt sie ihn, ob er ihr ein Stück Land für sie und ihre Mitstreiter abtritt. Grosszügig gewährt Jarbas der Frau so viel Land, wie sie mit einer Kuhhaut umspannen kann. Er hat nicht mit der Schlauheit seiner Bittstellerin gerechnet. Diese schneidet die Kuhhaut in dünne Streifen und näht sie zusammen. So kann sie ein grosses Stück Land umspannen und gründet eine Stadt. Die Königin heisst Dido und herrscht nun über Karthago.
> Frank Schwieger lässt die grössten Götter und Helden ihre Geschichten in der Ich-Form erzählen. Lebendig und sehr einnehmend präsentieren die verschiedenen Sprechenden zuerst immer ein Kurzporträt ihrer Figur, dann folgt ihre Geschichte. Ein für Kinder packend gestalteter und interpretierter Einstieg in die Welt der griechischen Mythologie. Karin Schmid

Titel: Kleiner Strubbel – Superstrubbel
Reihe: Kleiner Strubbel
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 30 S.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2017
ISBN: 978-3-95640-116-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Kleiner Strubbel – Superstrubbel
Wie jeden Morgen macht sich der kleine Strubbel mit den stachligen Haaren bereit, um sich auf den Schulweg zu machen. Unterwegs gelangt er an eine Treppe, die aus zahlreichen Würfeln besteht. Er steigt hinauf bis ganz zuoberst, doch da beginnt der Turm zu wackeln und er fällt einem Superhelden mit Cape direkt vor die Füsse. Dieser entpuppt sich als Hochstapler im Heldenanzug. Als der kleine Strubbel ernsthaft in Schwierigkeiten gerät, kann ihn sein neuer Freund nur retten, indem er das sperrige Kostüm auszieht.
> Der Zeichner Pierre Bailly und die Comicschreiberin Céline Fraipont haben mit den Abenteuern des kleinen Strubbel eine Bilderbuchserie geschaffen, die durch farbenfrohe Bilder besticht und ohne Text auskommt. Die Handlung beginnt mit dem allmorgendlich gleichen Szenario und entwickelt sich in einem für junge Kinder adaptierten Tempo. Dabei können sich auch erwachsene Betrachter der wachsenden Spannung nicht entziehen. Tanja Raemy

Titel: König Lichterloh
Kollation: Geb., farb. illustr., 215 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3542-0
Kategorie: Belletristik
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
König Lichterloh Märchen und Geschichten von Krieg und Frieden, Streit und Vergebung, Zorn und Zärtlichkeit
Stell dir ein Zeltlager vor, armselig und notdürftig. Vor einem Zelt sitzen zwei Menschen, ein Mädchen und eine alte Frau. Das Mädchen ist in einem Alter, wo Kinder fragen und fragen. Und die Grossmutter tut, was Grosseltern aller Zeiten und an allen Orten immer schon taten – sie antwortet mit einer Geschichte.
> Karin Scholl, alias Frau Wolle, hat 33 Volksmärchen und Weisheitsgeschichten aus der ganzen Welt gesammelt. Sie erzählen davon, wie zwischen Menschen und Völkern Streit entsteht, der sogar in Krieg ausarten kann. Sie berichten von Liebe und Verzeihen. Jede Erzählung ist mit einem eigenen, wunderbar verzierten Rahmen versehen, der den Inhalt des Märchens aufnimmt. Hinten im Buch findet sich ein ausführliches Quellenverzeichnis. Zuvorderst gibt es, nebst einer informativen Einleitung, ein lustiges Inhaltsverzeichnis: Die mit einer Erdbeere gekennzeichneten Märchen eignen sich auch für Kinder. Eine anrührende und nachdenklich stimmende Sammlung von völkerverbindendem Erzählgut. Katharina Wagner

Titel: Magonia
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 368 S.
Verlag, Jahr: Heyne, 2017
ISBN: 978-3-453-27017-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 21.06.2017
Magonia
Aza leidet an einer unheilbaren Lungenkrankheit, die so selten ist, dass sie nach ihr benannt wird. Doch dann stirbt Aza und findet sich in Magonia wieder, einer Welt über dem Himmel, voller Vögel, magisch, fremd und dennoch vertraut. Von den Rostrae, Boten zwischen Magonia und Erde, erfährt Aza, dass sie die verschollene Tochter der Kapitänin ist und beide Welten retten soll.
> Das Federncover lenkt den Blick ins Innere. Angesichts des langatmigen Stils und der unsicheren, widersprüchlichen Sprache verpufft die Lesefreude bald. Misslungen ist die Vernetzung von Poesie und Fantasy zur magischen Geschichte. Trotz Ich-Perspektive bleibt die Hauptfigur blass und nicht greifbar. Auch ihr sympathischer Freund Jason, ein Drowner, vermag die Story nicht zu retten. Der mühsame Aufbau der Spannung wird stets unterbrochen von kleinen Reflexionen und Rückblenden. Die Reise ins mysteriöse Ungewisse mit Vögeln, die „Wellen der Gewissheit“ singen, dürfte nur eingefleischte Fantasyfans erreichen. Christina Weirich

Titel: Meine Mutter, sein Exmann und ich
Kollation: Broschur, 252 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-499-21759-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Meine Mutter, sein Exmann und ich
Joschka (15) kann nicht verstehen, dass seine Zwillingsschwester Liska ihre Mutter unterstützt im Vorhaben, sich operieren zu lassen. Diese hat sich nie als Frau gefühlt. Jetzt hält sie das Dasein im falschen Körper nicht mehr aus und will ein Mann werden. Joschka fühlt sich von ihr im Stich gelassen und zieht kurz vor der Operation zu seinem Vater. Danach hat er wenig Kontakt zu Frederik, wie seine Mutter jetzt heisst. In der Schule lernt Joschka dann den seltsamen Neuen, Sebastian, besser kennen. Und er kommt Emma näher, für die er schon lange schwärmt. Beide sind ungewöhnliche Jugendliche und verhelfen ihm mit ihrer Art dazu, sein Herz für Frederik wieder zu öffnen.
> Mit einem sympathischen Protagonisten, der all seine Emotionen und Gedanken offenlegt, und in erfrischender, flüssiger Sprache zieht T. A. Wegberg die Lesenden unweigerlich hinein in Joschkas Familiensituation. Manche Szenen lässt er bewusst aus, was die Wirkung der Geschichte noch intensiviert. Karin Schmid

Titel: Papier-Minis
Kollation: Broschur, farb. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2017
ISBN: 978-3-258-60166-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Papier-Minis Dekoratives und Kunstvolles aus alten Büchern
Ausgangsmaterial für die Arbeiten aus diesem Buch sind alte Bücher oder Buchteile. Am Anfang finden sich grundlegende Informationen zu Material, Werkzeugen und Buchkunde, dann folgen Kapitel mit schneiden, kleben, falten und schliesslich kombinierte Techniken, z. B. mit Draht. Alle Werkarbeiten sind mit einem Symbol für den Schwierigkeitsgrad, einer Material- und Hilfsmittel-Liste sowie einer Schritt-für-Schritt-Anleitung versehen. Skizzen erläutern zusätzlich einzelne Arbeitsschritte und schliesslich zeigt ein schönes Foto das fertige Produkt. Es gibt Arbeiten aus Buchseiten, aber auch solche, die ein ganzes Buch in ein kleines Kunstwerk verwandeln. Eine Sammlung von Schnittvorlagen rundet das Werk ab.
> Ein sorgfältig, sauber und übersichtlich gestaltetes Buch mit weichem Einband. Titel, Schrift, Skizzen und Fotos sind grosszügig angeordnet, die Anleitungen gut verständlich und nachvollziehbar. Ein Buch, das Werkbegeisterte gerne in die Hand nehmen werden. Ulrich Zwahlen

Titel: Ponyhof Sternenhügel – Ferienglück auf vier Hufen
Reihe: Ponyhof Sternenhügel
Kollation: A. d. Finn., geb., farb. illustr., 26 S.
Verlag, Jahr: Baumhaus, 2017
ISBN: 978-3-414-82474-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pferd
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Ponyhof Sternenhügel – Ferienglück auf vier Hufen
Sechs Kinder verbringen auf dem Ponyhof Sternenhügel eine unvergessliche Ferienwoche. Sie lernen, die Pferde und Ponys zu pflegen, in der Reithalle, auf dem Sandplatz und im Gelände zu reiten und über kleine Hindernisse zu springen. Nebst dem Reiten bereiten auch das Übernachten auf dem Dachboden, die Lagertaufe im Wald oder das Basteln von Rosetten viel Spass. Und wenn Heimweh aufkommt, hilft die Übernahme einer besonderen Aufgabe wie die Unterstützung des Hufschmieds.
> „Ferienglück auf vier Hufen“ ist der 3. Band dieser Ponyhof-Reihe. Kinder, Reitlehrer, Stallmädchen, Pferde, Katzen und Hund werden auf der Innenseite der Buchdeckel vorgestellt. Jeweils eine Doppelseite ist einem Thema gewidmet, wobei der Erzähltext durch witzige Illustrationen, Bildkommentare und Sachinformationen ergänzt wird. Die Anordnung der verschiedenen Textsorten ist etwas verwirrend, doch lässt sich auch bei mehrmaligem Betrachten wieder Neues entdecken. Ein sympathisches Erzähl- und Sachbuch für kleine Pferdefans! Doris Lanz

Titel: Schau!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Blindenschriftkarte
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2017
ISBN: 978-3-7022-3591-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Sinne
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Schau! Staunen mit allen Sinnen
Die kleine Nele ist blind. Trotzdem kann sie die Umwelt mit Augen, Ohren, Nase und Fingerspitzen wahrnehmen. Dadurch entstehen in ihrer Fantasie ganz eigene Bilder. So empfindet sie die Sonne als eine strahlende Königin, die uns lachend zuzwinkert. Der Schnee ist für sie ein ruhiger Maler, der das Land verwandelt, indem er lautlos kalte Punkte auf das Land zaubert. Nele bittet Herrn Soundso, ihr von den Dingen zu erzählen, die sie nicht sehen kann. Er versucht ihr sehr sachlich, alles zu beschreiben. So sieht er die Sonne als leuchtenden Ball am Himmel, der uns Wärme und Licht gibt.
> Durch die Gegenüberstellung der kühlen Sicht von Herrn Soundso und der lebendigen Fantasiewelt Neles, die ihre Umgebung vor allem mit ihren Händen erspürt, bekommen die Lesenden einen sinnlichen Blick auf die Dinge. Warum nicht auch mal die Augen schliessen, den Duft der Wiese einatmen, einen warmen Sonnenstrahl auf der Haut spüren? So kann man sich gut in Neles Situation versetzen. Martina Friedrich

Titel: Schnabbeldiplapp
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-51508-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Wasser
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 21.06.2017
Schnabbeldiplapp Ein wasserscheues Bilderbuch
Am See herrscht heute perfektes Badewetter. Henry Schwan erfrischt sich gerade, als er am Seeufer die wasserscheue Ente Emil trifft. Eine Ente, die nicht schwimmen kann: Schnabbeldiplapp, das gibts doch nicht! Henry überlegt nicht lange und fährt mit Emil ins Hallenbad, wo er ihn mit Schwimmbrille und Handtuch ausrüstet und ihm alles zeigt. Am Beckenrand ist die Angst aber zu gross und Emil findet tausend Ausreden, um nicht ins Wasser gehen zu müssen. Doch als die beiden unfreiwillig abtauchen, ändert sich alles.
> Bilderbücher zum Thema Schwimmen lernen gehen immer. Mit abwechslungsreichen Illustrationen – mal grossformatig, mal comicartig – erzählt Günther Jakobs die Geschichte von der Überwindung der Angst vor dem Wasser. Ganz unterschiedliche Tiere bevölkern das Hallenbad und bieten witzige Details. Der Text bleibt jedoch belanglos, ist zu lang und man stolpert über unpassende Ausdrücke. Schade, doch den Kindern gefallen die lustigen Tiere sicher trotzdem. Sandra Laufer

Titel: Troja
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2013
ISBN: 978-3-89565-259-2
Kategorie: Comic
Schlagwort: Historisches, Sagen
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Troja Nach Homers Ilias
Auslöser für den zehnjährigen Krieg zwischen den Griechen und den Trojanern war ein goldener Apfel mit der Inschrift „für die Schönste“. Paris, Sohn des Königs Priamos von Troja, entschied sich, den begehrten Apfel Aphrodite zu übergeben, da diese ihm als Gegenleistung die schöne Helena, Gattin des Königs Menelaos von Sparta, versprach. Mit der Entführung Helenas begann der Krieg, welcher unzähligen Soldaten das Leben kostete und Siedlungen sowie ganze Ländereien zerstörte.
> Ein Vater erklärt seinen Kindern den Trojanischen Krieg in chronologischer Abfolge mit klaren, gut verständlichen Worten. Die Bilder sind in dunklen Farben gehalten und passend in den Text eingefügt. Dialoge werden in Sprechblasen zwischen den Beteiligten geführt, was zu einem besseren Verständnis von komplexen Sachverhalten beiträgt. Leider ist es gerade zu Beginn des Buches schwierig, die Anführer der verschiedenen Heere zu erkennen. Index, Glossar und eine Landkarte auf den letzten Seiten ergänzen das Werk optimal. Annina Otth

Titel: Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Reihe: Lernen mit grossen Künstlern
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Phaidon, 2017
ISBN: 978-0-7148-7434-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Flamingos sind Vögel, sie stehen auf einem Bein. Kikeriki! Ein Hahn ist auch ein Vogel. Und das Kamel? Hat es Hunger, weil seine Höcker so klein sind? Hüpfende Hasen laufen weg, besonders wenn sie vor dem hungrigen Fuchs fliehen.
> In diesem kleinen Buch sind viele von Picassos Tieren versammelt – unvergleichlich sind sie, die Illustrationen von Pablo Picasso. Ein einziger Bleistiftstrich reicht ihm, um die typischen Formen eines Tieres zu erfassen und unverkennbar den Hasen, den Flamingo oder den Dackel abzubilden. Am bekanntesten ist wohl die Zeichnung des Kamels. Eine kleine, informative Vita über den Künstler findet sich im Anhang, und auf der letzten Doppelseite sind die Skizzenbücher abgebildet, aus welchen die Illustrationen stammen. Dank den dicken kartonierten Seiten können schon ganz kleine Betrachter in geeigneter Weise früh mit Kunst in Berührung kommen. Silvia Kaeser

Titel: Babel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-21-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2017
Babel
Pieter Bruegel hat 1563 das berühmte Bild "Der Turmbau zu Babel" (Wien) geschaffen. Dessen Detailreichtum dient dem Zeichner als Staffage für eine eigene Geschichte: die vom fliegenden Menschen. Trotz Anfeindungen und Spott baut ein Mann sich einen Flugapparat. Mit Unterstützung von Freunden besteigt er die Turmspitze, vorbei an vielen witzigen Einzelheiten und Symbolen. Dann fliegt er los und landet in einem Haus unten in der Stadt! Ein Freudentanz beschliesst die Geschichte, denn ein Menschheitstraum hat sich erfüllt; der hinter dem Turmbau allerdings nicht!
> Wierstra übernimmt in seinen braun gedruckten Strichzeichnungen mittelalterliche Szenen, ähnlich denen in Bruegels Bild, und belebt sie in dessen Stil: mit einem Rollstuhl, mit Eule, Katze und Fliege (in jedem Bild zu finden) und mit vielen, vielen Menschen, die am Turm arbeiten – oder auch nicht. Eine wundervoll gestaltete Adaption von Bruegels Bild, voller Fantasie und zeichentechnisch mit den vielen Perspektiven perfekt umgesetzt. Ulrich Zwahlen

Titel: Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5900-1
Kategorie: Comic
Schlagwort: Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2017
Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas
Sieben Söhne hat der König. Sechs ziehen in die Welt und verlieben sich in sechs Prinzessinnen. Gemeinsam mit ihnen machen sie sich auf die Heimreise, bis sie auf einen Troll treffen, der alle in Stein verwandelt. Vergebens wartet der König auf sie. Traurig schickt er den Jüngsten, Hans, auf die Suche nach seinen Brüdern. Der König hat nur ein altes Pferd für den Sohn, und das will lieber zu Hause bleiben. Unterwegs rettet Hans dem Elefanten das Leben und bekommt vom Wolf einen Tipp zum Versteck des Trolls. Der hält eine kluge Prinzessin gefangen. «Ha, das geht garantiert schief. Denk an meine Worte», unkt ein Totenkopf in der riesigen Trollhöhle. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf.
> Die Graphic Novel besticht durch die eindrückliche, fantasievolle grafische Gestaltung voll hintergründigem Humor. Die Bilder kommen oft ohne Worte aus, da mit wenigen Strichen die Körpersprache der Handelnden klar erfasst ist. Hans ist ein cooler Typ, die Prinzessin eine taffe Frau. Ganz zeitgemäss! Martina Friedrich

Titel: Europäische Sagen
Kollation: CD. Lesung, ca. 95 Min.
Verlag, Jahr: Igel, 2009
ISBN: 978-3-89353-262-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Sagen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2017
Europäische Sagen
Jedes Volk hat seine Sagen und Geschichten. Sie gehören zu ihm wie das Land, wie die Berge und die Täler, in denen es lebt. Sagen verzaubern uns auch heute noch, ganz gleich, ob sie wie auf vorliegender CD aus Skandinavien, Englang, Deutschland oder Schweiz stammen, aus Italien, Frankreich, Tschechien oder Griechenland. Da hören wir vom Brunnen der ewigen Jugend, von Siegfried, der den Drachen besiegt, von Robin Hood und den Weibern vom Weinberg. Es wird uns erklärt, wie es zur Gründung Roms kam und warum Tell auf den Apfel schoss.
> Ein Hörbuch, das zehn spannende Sagen erzählt, Geschichten, die sich zwischen Wirklichkeit und Fantasie bewegen – oft sind wir nicht sicher, was nun wahr und was erfunden ist. Und genau das macht das Wesen der Sagen aus. Eine gelungene Sammlung! Werner Friederich

Titel: Nordische Sagen und Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2014
ISBN: 978-3-86429-201-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sagen, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2017
Nordische Sagen und Märchen Von Trollen, Elfen und Eisriesen
Wer hat nicht schon davon geträumt einmal ein Held zu sein, grosse Taten zu vollbringen oder spannende Abenteuer zu erleben? Wer möchte nicht hie und da Fabelwesen mit übernatürlichen Kräften treffen oder wissen, was es mit Odins Ring auf sich hat? Mit den hier zusammengetragenen nordischen Sagen und Märchen kann man sich in eine Welt entführen lassen, in der sich Götter in Menschen verlieben, Fischer von verzauberten Meerjungfrauen berichten und Zwerge, Trolle oder Elfen leben.
> In den Mythen dieser Sammlung, die teils auf die Edda zurückgehen, wird über das Who-is-Who in der nordischen Götterwelt berichtet. Ohne das angefügte Glossar wäre man mit der Vielzahl der fremd klingenden Namen überfordert. Der Erzählstil der oft etwas karg wiedergegen Märchen hingegen ist dank häufiger direkter Rede besser verständlich. Verzierte Anfangsbuchstaben und zurückhaltend eingesetzte Grau-in-Grau-Illustrationen von Aljoscha Blau vervollständigen dieses Werk für Liebhaber. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: 20.000 Meilen unter dem Meer
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 327 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2017
ISBN: 978-3-95728-045-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
20.000 Meilen unter dem Meer
Kapitän Nemo ist der Führer des geheimnisvollen U-Bootes "Nautilus". Nach einer Havarie mit einem Forschungsschiff, das ihn verfolgt, kommt er zu drei unerwünschten Passagieren. Dem Wissenschaftler Aronnax, seinem Diener Coseil und dem Waljäger Ned Land zeigt er auf einer Fahrt rund um die Erde ungeahnte Schätze und Geheimnisse der Weltmeere. Spannende Abenteuer begleiten die Reise. Doch welches Geheimnis umgibt Nemo selber? Warum hat er das Meer als Lebensraum gewählt? Erst ganz am Schluss ahnt man die Zusammenhänge.
> Dieser Roman entstand 1870. Jules Vernes technische Fantasien und Visionen sind heute alle Wirklichkeit geworden, seine Abenteuer Alltag. So spannend das Buch ist: Die Sprache ist altmodisch, umständlich, in langen Teilen ausschweifend und "technisch". Das bremst den Lesegenuss massiv. Jugendliche Leser dürften damit Mühe haben, zumal für sie Vernes Technik keine Faszination mehr ausübt. Kommt hinzu, dass die vorliegende Ausgabe sperrig und schwer in der Hand liegt. Ulrich Zwahlen

Titel: Briefträger Maus macht Ferien
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82157-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Briefträger Maus macht Ferien
Im zweiten Buch von Briefträger Maus dürfen wir ihn und seine Familie in die Ferien begleiten. Wieder hat er seinen Handwagen dabei, auf dem nebst dem Feriengepäck viele Pakete liegen, die er unterwegs zustellt. Seine Reise führt ihn vom Strand übers Meer, durch den Dschungel, in eine Stadt und immer weiter. Diesmal sind es nicht nur aufgeschnitten dargestellte Tierbehausungen, in die man hineinschauen kann, sondern auch ein Zelt, eine Sandburg, ein U-Boot oder Tarzans Baumhaus.
> Auch dieses Buch lebt von den zweidimensional gezeichneten Bildern mit ihren witzigen Details. Beispielsweise werden Fische durch ein Rohr direkt in den Topf der Bordküche gesogen. Man kann die Mäusefamilie und andere Tierfamilien in typischen Urlaubssituationen beobachten; seltsamerweise bevölkern auch einige Märchenfiguren und Filmhelden die Szenerien. Leider führt die Geschichte diesmal durch zu viele unzusammenhängende Stationen. Wer aber das erste Buch geliebt hat, wird gerne wieder zugreifen. Cornelia Brühlmann

Titel: Carls unglaubliches Auto-Lexikon
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 35 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-1022-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Jungs
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Carls unglaubliches Auto-Lexikon
Neugierig schaut ein Junge aus dem Fenster des Krankenhauses zu, wie der Ambulanzhubschrauber landet. Sorgsam auf Kissen gebettet, schläft eine Giraffe auf der langen Ladefläche des Giraffenkrankenwagens. Ein Kaugummiauto bläst einen grossen, roten Kaugummi auf. Zugleich zündet ein Mann die Lunte am Holzraketenauto an. Mit Hilfe der drei Leitern auf dem Feuerwehr-Leiterwagen vermögen die Feuerwehrmänner mehrere Brände im Hochhaus gleichzeitig zu löschen.
> Mehr als hundertsiebzig Autos können im Autolexikon entdeckt werden. Neben realen Nutzfahrzeugen, die einem Thema – zum Beispiel Bergwerk, Landwirtschaft, Baustelle – zugeordnet sind, tummeln sich Fantasieautos, die noch nie gebaut wurden. Das Lexikon lädt kleine und grosse Betrachtende zum Staunen, Geschichtenerzählen, Neue-Autos-Erfinden ein. Wer möchte, kann die schwarz-weissen Wimmelbilder des Vorsatzpapiers dieses amüsanten, ansonsten farbigen Bilderbuches ausmalen. Martina Friedrich

Titel: Daniel is Different
Kollation: CD. Lesung, ca. 309 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2017
ISBN: 978-3-8398-4142-6
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Freundschaft, Krankheit
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Daniel is Different
Daniel (13) hält sich selber für unscheinbar und verrückt. In der Schule unterhält er sich meistens mit seinem einzigen Freund, beim Training in der Football-Mannschaft kümmert er sich hauptsächlich um die Getränke und zu Hause schreibt er an einem Buch. Manchmal leidet Daniel an einer Art Panikattacken, hat Mühe mit gewissen Zahlen oder muss zwanghaft den Lichtschalter viele Male ein- und ausschalten. Da spricht ihn auf einmal Sara an, die eigentlich mit niemandem redet. Sie meint, Daniel und sie seien Sternenkinder und diese müssten einander helfen. So sagt Daniel zu, Sara bei der Suche nach ihrem vermissten Vater zu helfen.
> Wesley King öffnet die vielen unbekannte Welt der Gefühle und Erlebnisse eines Jugendlichen, der an Zwangsstörungen leidet. Dies ist sehr berührend und Philipp Schepmann vertieft diesen Eindruck in der Interpretation des Textes durch ruhige und doch intensive Emotionalität, mit einer jugendlichen, leicht brüchigen Stimme für Daniel. Leicht zugänglich und nachhallend. Karin Schmid

Titel: Das Ei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7286-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das Ei
Eier sind zerbrechlich und zugleich widerstandsfähig. Sie haben die perfekte Form, doch nach der mathematischen Formel des Ovals wird immer noch gesucht. Die Lebensweise eines Vogels bestimmt, welche Form und Farbe ein Ei aufweist. Doch nicht nur Vögel legen Eier. Auch Fische, Reptilien und Amphibien tun es. In Mythen, Religionen und der Kunst erscheint das Ei immer wieder als Ursprung des Lebens.
> Die kurzen, gut lesbaren Texte vermitteln Bekanntes und Aussergewöhnliches. Die Beschreibungen sind einfach und klar, so dass sich ein Glossar erübrigt. Der Hauptteil enthält vor allem Informationen über Vögel und deren Eier. Sie sind von kunstvollen Illustrationen begleitet, die das Wesentliche zeigen. Die geschickte Anordnung von Text und Bild macht das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Als Lektüre für Kinder wie Erwachsene geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Das grosse Fest im Häschenwald
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 120 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2017
ISBN: 978-3-7891-0491-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feste feiern, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das grosse Fest im Häschenwald
Endlich ist Frühling! Doch der Wichtel Grantel sitzt grummlig vor seiner Hütte, denn schon bald will ihn seine Freundin, die Hummel, verlassen. Als beim ersten Sommergewitter die Höhlen im Häschenwald überschwemmt werden, finden die Waldbewohner beim Grantel vorübergehend Unterschlupf. Er hilft, wo er kann, und abends lauschen sie vor dem Kaminfeuer gespannt seinen Erzählungen vom Mittsommerfest. Nur das Hasenmädchen Nina vermisst immer noch ihren Freund Anton. Grantel findet ihn unter einem umgestürzten Baum, pflegt ihn wieder gesund, und so wird es doch noch ein schönes Mittsommerfest für alle!
> Nach "Schabernack im Wichtelwald" ist dies eine weitere Geschichte mit dem Wichtel Grantel. Die mit feinem Strich und in zarten Farben gezeichneten Illustrationen von Eva Eriksson und der poetische, oft sogar philosophische Text von Ulf Stark heben sich wohltuend von den oftmals putzigen Zwergenbüchern ab und machen dieses Wichtelmärchen zu einem ganz besonderen Vorlesevergnügen für die ganze Familie. Ruth Fahm

Titel: Das Meer
Reihe: Was ist was junior 17
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., 21 S., mit Entdeckerklappen
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2219-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das Meer Spannendes Entdeckerwissen rund um das Meer!
Das Meer – Kraftort, Sehnsuchtsort und Urlaubsziel für viele. Am Meer kann man surfen, baden, tauchen, am Strand Sandburgen bauen, nichts tun und unter dem Sonnenschirm träumen. Aber das Meer bietet noch viel mehr als das: Es ist gross, weit, schön und gefährlich, es ist bewohnt von vielen Fischen, fantastischen Tieren und bewachsen mit bunten, fremdartigen Pflanzen.
> Auf zehn Doppelseiten erfährt man viel Wissenswertes über die Ozeane, ihre Küsten, Unterwasserflora und -fauna. Das Buch ist durchgehend farbig illustriert. Angereichert ist der informative Text mit vielen Fragen, Rätseln und Klappen, die die Neugierde der Kinder wecken. Themen wie die Nutzung der Meere durch den Menschen und Gedanken zum Umweltschutz werden nicht ausgeschlossen. Alles in allem ein solider Titel aus der Reihe „Was ist Was“ Junior. Silvia Kaeser

Titel: Der Wiederfrohmachvogel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5486-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft, Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Der Wiederfrohmachvogel
Wenn drei Wombats sich streiten, ein Känguru vom vielen Regieren ernst geworden ist oder sich die Emugrosseltern nichts mehr zu sagen haben, dann ist der Wiederfrohmachvogel gefragt. Auf seinem Vorbeiflug bringt er wieder Friede, Freude und Elan in die Tierwelt Australiens. Doch woher nimmt der bunte Vogel all seine Energie?
> Ein Bilderbuch im unverkennbaren Stil des Illustratorenpaares Ingrid und Dieter Schubert: Die doppelseitigen Bilder beschränken sich auf das Wesentliche und lassen dennoch durch feine Details und Humor Platz für eigene Interpretationen. Den Rahmen der Geschichte bildet eine Vogelmutter, die ihrem Kind vom Wiederfrohmachvogel erzählt. Die Texte sind passend in die Illustrationen integriert und lassen in Kombination mit den Bildern Raum für eigene Ergänzungen. Ein wunderbares Bilderbuch, welches dem Betrachter zeigt, wie wichtig ein positiver Umgang mit den Mitmenschen bzw. mit den Tieren ist und wie viel Energie jeder Einzelne daraus gewinnen kann. Annina Otth

Titel: Die letzte Haltestelle
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 175 S
Verlag, Jahr: cbj, 2017
ISBN: 978-3-570-17250-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Die letzte Haltestelle
1942 ist Amsterdam von den Deutschen besetzt. Die jüdische Bevölkerung wird gehetzt und in unbekannte Lager geschickt. Beatrix und ihre Mutter versuchen, mit der Strassenbahn zu einer Kontaktperson zu flüchten. Doch schon nach ein paar Haltestellen kontrollieren deutsche Soldaten die Fahrgäste und führen Beatrix' Mutter ab. Vor Schreck erstarrt bleibt die Sechsjährige den ganzen Tag in der Strassenbahn sitzen. Der Strassenbahnfahrer Hans und sein Bruder Lars, der Schaffner, haben Mitleid mit der Kleinen und nehmen sie am Abend zu sich nachhause. Doch die ledigen älteren Herren wissen nicht recht, was sie mit dem Kind anfangen sollen. Eine ältere Nachbarin hilft ihnen, Beatrix versteckt zu halten.
> Krieg und Judenverfolgung ist kein einfaches, aber wichtiges Thema für Kinder. Dieser berührende Roman ist schon für jüngere Leser und Leserinnen geeignet. Die Sprache ist einfach und ruhig und die schwarz-weissen Illustrationen passen sehr gut, ohne Angst zu machen. Rita Racheter

Titel: Die Mississippi-Bande
Kollation: A. d. Italien., geb., s.w. illustr., 362 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-18455-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Die Mississippi-Bande Wie wir mit drei Dollar reich wurden
1904: Alles beginnt im Bayou im Süden der USA. Te Trois, Eddie, Julie und ihr kleiner Bruder Tit paddeln mit ihrem selbstgebauten Kanu durchs Sumpfgebiet und finden eine Blechbüchse mit drei Dollarstücken. Damit bestellen sich die Kinder aus einem Versandkatalog einen Revolver, erhalten aber stattdessen eine kaputte Taschenuhr. Noch ahnen die vier nicht, dass damit ihr grösstes Abenteuer beginnt ...
> Jedem Kapitel dieses Romans wurde ein historisches Dokument vorangestellt. Er ist Abenteuer- und Reiseroman in einem, denn die Kinder verlassen ihre Heimat und fahren bis nach Chicago. In bunter Abfolge reihen sich bedrohliche und gefahrvolle Geschehnisse aneinander und machen die Handlung spannend. Den Helden wird einiges abverlangt; ihr Tun entspricht aber stets den Möglichkeiten von Kindern. Alle vier sind mit individuellen Charaktereigenschaften ausgestattet und erzählen je einen Teil der Geschichte. Der letzte Abschnitt ist 60 Jahre später angesiedelt. Für Jungs und für Mädchen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Don't Kiss Ray
Kollation: Broschur, 315 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-74026-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Don't Kiss Ray
Jill und Ray lernen sich am Waffelstand eines Musikfestivals kennen. Zwischen den beiden funkt es sofort. Doch als Jill herausfindet, dass Ray der Leadsänger einer aufstrebenden Nachwuchsband ist, fangen die Probleme an. Denn er darf gemäss einem Vertrag keine Freundin haben und sie gerät in eine Hetzjagd von Groupies ...
> Die Thrillerautorin Susanne Mischke versucht sich in einem neuen Genre, dem Adoleszenzroman. Ihr erster Liebesroman ist geprägt von der Suche nach der eigenen Identität und der Beziehung der beiden Hauptfiguren zu den Eltern. Einen ebenso grossen Anteil am Geschehen haben die Themen Fanverhalten, Mobbing und die Rollenfindung in der Clique. Dramaturgisch geschickt und in einer Sprache, die von jugendlichem Alltagsjargon geprägt ist, erzählen die beiden echt wirkenden Protagonisten je einen Teil der Geschichte aus ihrer Sicht. Der Wechsel zum Liebesroman ist geglückt, auch weil Musik und Liebe in Kombination immer gut für romantische Lesestunden sind. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Kollation: Ringheftung, farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55440-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Piraten, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Willkommen an Bord, Landratte! Wer Kapitän der furchterregenden Piratenmannschaft der Beautiful Bird werden will, muss sich zuerst als Schiffsjunge verdingen und lernen, wie Knoten gemacht werden – z. B. Kreuzknoten oder Palstek – und natürlich das Deck schrubben. Wehe, Ernest Einauge findet irgendwo noch Schmodder! Als Praktikant beim Smutje lernt man, warum Sauerkraut wichtig ist und wie man Schiffszwieback bäckt; als Navigator sind „Meer“wissen und Kompassbeherrschung gefragt. Endlich – Kapitän! Doch aufgepasst: Die nächste Meuterei droht!
> Das Buch ist wie ein Lehrgang aufgebaut. Neben Wissenserwerb ist auch viel Interaktives gefordert, z. B. eine Entsalzungsanlage oder ein Floss bauen. Schon mal mit Geheimtinte geschrieben? Die Sprache ist seemannsrau. Die Texte sind mit vielen Kenntnisdetails gespickt und sehr übersichtlich. Eine facettenreiche, lustige Kombination aus nützlichem Anwenderwissen, verpackt in eine Lesegeschichte – und eine Herausforderung, die Jungen gerne annehmen. Christina Weirich

Titel: Ein kleiner Frosch macht Ärger
Kollation: A. d. Dän., geb., farb. illustr., unpga.
Verlag, Jahr: Boje, 2017
ISBN: 978-3-414-82473-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Ein kleiner Frosch macht Ärger
Der kleine Frosch kracht in einem Meteoriten durch das Dach in die Stube und wird von Familie Frosch sofort ins Herz geschlossen. Doch schnell stellt sich heraus, dass er furchtbar unartig ist. In der Not wenden sich die Eltern an einen Psychologen. Doch die Sitzung ist beendet, als der Frosch in dessen Aktenmappe pinkelt und ihm die Haare anzündet! Dann haut er ab. In fern gelegenen Eisbergen stösst er auf einen uralten Weisen – auch den treibt er kurzerhand in den Wahnsinn!
> Kein Kind kann dermassen ungehorsam sein wie der kleine Frosch. Die Geschichte ist so übertrieben, dass man aus dem Lachen nicht herauskommt! Was für eine Erleichterung für die kleinen Zuhörer, wenn sie über die schrecklichen Streiche des Frosches lachen können; in deren Schatten nehmen sich ihre eigenen Missetaten geradezu mickrig aus. Und wenn sie dann erfahren, dass Eltern selbst dieses ungezogene Kind immer und immer lieben werden, trotz allen Fehlern ... Eine Liebeserklärung der anderen Art, herrlich illustriert. Sabine Wewerka

Titel: Elviras Vogel
Reihe: Tulipan Kleiner Roman
Kollation: Geb., farb. illustr., 51 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-340-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Elviras Vogel
Elvira tut vieles leid: Papas unschöne Stimme, wenn er singt; Oma, die keinen Opa mehr hat, oder der wolkenverhangene Himmel. Auch sich selber tut sie leid, denn ihr kleiner Bruder braucht Mamas volle Aufmerksamkeit. Als Elvira im Hof ein Vögelchen entdeckt, das krank zu sein scheint, trägt sie es in ihr Zimmer und versucht es zu pflegen und zu füttern.
> Die achtjährige Protagonistin reagiert sensibel auf ihre Umgebung. Der Text führt gekonnt in ihre spezifische Familiensituation und erzählt von den Bedürfnissen, aber auch vom gegenseitigen Verständnis. Die orange Farbe in den eingestreuten Illustrationen hebt von Anfang an die eher ernste Stimmung. Das Büchlein erscheint in der Reihe "Kleiner Roman" und richtet sich an die Lese-Einsteiger. Eveline Schindler

Titel: Geld
Reihe: Was ist was 78
Kollation: Geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2105-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Geld, Wirtschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Geld Vom Tauschhandel zum Bitcoin
Was ist Geld? Irgendeinmal wurde es erfunden! Davor sind die Menschen Tausende von Jahren ohne Geld ausgekommen. Geld ist auch heute noch ein Tauschmittel, das einen bestimmten Wert hat. Doch mit Geld werden nicht nur Tauschen und Handeln, sondern auch Gier, Macht, Träume und Abenteuer verbunden. Im neusten Band der Reihe "WAS IST WAS" wird die Geschichte des Geldes erzählt – von Handel, Banken und Börse bis zum Geld der Moderne.
> Das Sachbuch kommt sehr farbig daher. Jede Doppelseite enthält viele interessante Bilder, Illustrationen, Landkarten oder Grafiken. Kurze Infos (Funny Fact, Angeberwissen, Schon gewusst?, Unglaublich!) sind in verschiedenen Layouts gestaltet. Das Thema Geld wird den jungen Leser/innen anschaulich, unterhaltsam und unkompliziert nähergebracht, allerdings ohne in die Tiefe zu gehen. So werden z. B. Inflation, Börsencrash und das Giralgeld erwähnt, aber nicht wirklich erklärt. Auch die neusten Entwicklungen werden nur kurz genannt, was etwas unvollständig wirkt. Maria Trifonov

Titel: Hans im Glück und andere Märchen der Brüder Grimm
Kollation: Geb., farb. illustr., 233 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10349-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Hans im Glück und andere Märchen der Brüder Grimm
Rapunzel bindet ihre Zöpfe los und lässt ihre langen, wie fein gesponnenes Gold glänzenden Haare den Turm hinab. Der Wolf legt seine von Teig und Mehl weissen Pfoten ins Fenster, worauf die sieben Geisslein ihre liebe Mutter vor der Türe wähnen. Das im obersten Turmzimmer schlafende Dornröschen ist so bezaubernd schön, dass der Königssohn seine Augen nicht abwenden kann, sich bückt und ihm einen Kuss gibt.
> Sieben der schönsten und bekanntesten Märchen der Brüder Grimm werden in dieser prächtigen, mit Leinenrücken gebundenen Märchensammlung wiedergegeben, illustriert vom Schweizer Meisterlithographen Felix Hoffmann! Längst vergriffen waren diese gesuchten Bilderbuchschätze und sind nun in dieser wunderbaren Sammlung wieder zu haben. Neben Alois Carigiet und Hans Fischer zählt Felix Hoffmann (1911–1975) zu den bedeutendsten Bilderbuchkünstlern des letzten Jahrhunderts. Die starke Ausdruckskraft und kompositionelle Schönheit der Zeichnungen erzeugt Bilder, die einen ein Leben lang begleiten. Sabine Wewerka

Titel: Jetzt sind auch die Kirschen reif!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-335-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her?
In den Ferien hilft das Stadtkind Sophie ihrer Tante im Garten bei der Ernte der Früchte und Beeren und lernt dabei viel Neues kennen. Ihr Cousin Michel erklärt ihr z. B., dass die Erdbeere eine Scheinfrucht ist, da die Samen aussen an der Frucht sitzen. Bald darauf zieht Sophie mit ihren Eltern in den Süden, wo sie in ihrem Garten Melonen, Trauben, aber auch Pfirsich-, Oliven- und Kastanienbäume pflanzen. In der neuen Schule lernen die Kinder während einer Gruppenarbeit diverse tropische Früchte wie Litschis, Mangos und Kumquats kennen.
> Wir begleiten Sophie durch das Buch und erfahren dabei viel Interessantes über einheimische, südländische und tropische Früchte. Die Buchseiten sind abwechslungsreich gestaltet, jedoch nie überfrachtet und laden zum geruhsamen Betrachten und Lesen ein. Die präzisen, in warmen Farben gehaltenen wunderschönen Farbstiftillustrationen von Gerda Muller begeistern von Neuem. Ein Früchte-ABC sowie ein Rätselspiel ergänzen dieses sorgfältig gestaltete Bilder-Sachbuch. Ruth Fahm

Titel: Kubanischer Herbst
Kollation: A. d. Dän., geb., s.w. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-25-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Gesellschaft, Krieg
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Kubanischer Herbst
In den 1960er-Jahren ist die Welt im Umbruch. Junge Menschen wollen die Gesellschaftsstrukturen verändern und Gerechtigkeit schaffen. Oft sind es Intellektuelle, die dem Kommunismus und Sozialismus nahestehen. Sie wenden Gewalt an, um ihre Ideen umzusetzen. Jan Stage reist als Kriegsreporter mit Befreiungskämpfern nach Kuba und Südamerika. Später trifft er sie wieder in Deutschland und Italien.
> Der Journalist ist ein Mann der Worte, beobachtet, analysiert. Ihn schockieren die Gewaltexzesse. Er veröffentlicht Reportagen, die seine eigene Wahrheit wiedergeben. In seinen Aufzeichnungen schildert er, wie aus ungestümen Kämpfern kaltblütige Revolutionäre werden. Bilder und Texte dieser Graphic Novel lassen die Ereignisse dieser stürmischen Zeit wieder auferstehen. Hilfreich wären im Anhang biografische Hinweise über die Protagonisten. Monika Aeschlimann

Titel: Lanz
Kollation: Geb., 124 S.
Verlag, Jahr: Nagel & Kimche, 2017
ISBN: 978-3-312-01022-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Pubertät
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Lanz
Das Schulprojekt „Ich schreibe einen Blog“ hat der 14-jährige Lanzelot, kurz Lanz, nur gewählt, weil sich angeblich auch die hübsche Lynn dafür angemeldet hat. Diese taucht vorerst aber nicht auf, und die von seinem ungeliebten Klassenlehrer geleitete Schreibwoche fängt denkbar schlecht an. „Ich wollte Lynn und keinen scheiss Blog." In der schwierigen Phase zwischen Kind- und Erwachsensein verbringt Lanz seine Zeit mit Gamen, Musikhören und Kiffen – und hat keine Ahnung, wovon er schreiben soll. Doch nach und nach erzählt er in seinem Blog unverblümt und ehrlich von all dem, was ihn bewegt: von seinem Aufwachsen in einem Dorf nahe Bern, dem Alltag mit seinen getrennt lebenden Eltern oder den unbeholfenen Annäherungsversuchen an Lynn. Kurz bevor Lanz aus seinem Blog vorlesen muss, hat er eine Idee, die ihn plötzlich euphorisch werden lässt.
> Flurin Jeckers Debütroman umfasst eine Zeitspanne von Montag bis Freitag (ein einzelner, später verfasster Eintrag schliesst den Blog ab). Diese fünf Tage genügen dem Autor, um einen tiefen Einblick in das Leben seines Protagonisten zu geben. Lanz’ Sinnsuche, seine Beobachtungen, Ängste und Hoffnungen wirken ebenso echt wie sein Gefühl, manchmal der einzige Mensch auf der Welt und „eigentlich noch gar nichts“ zu sein. Auch wenn manche deftigen Ausdrücke in der von Schweizerdeutsch gefärbten Jugendsprache etwas gar häufig auftauchen (Mongo, behindert, Anschiss ...), trifft Jecker den richtigen Ton. Manchmal wird die Sprache auch poetisch, z. B. dort, wo Lanz einen nächtlichen Spaziergang oder das Heimkommen in die stille Wohnung beschreibt. Und wenn er schildert, wie er sich damals bei „Babs'“ Auszug nicht entscheiden konnte, wohin seine liebste Plüschfigur gehört, wächst er einem richtig ans Herz. Der Entwicklungsroman, laut Autor ein Buch für Erwachsene, dürfte auch Jugendliche interessieren. Obwohl viele ihren privaten und schulischen Alltag hoffentlich optimistischer sehen als Lanz, beschreibt dessen Blog glaubhaft einen Teil ihrer Realität. Doris Lanz

Titel: Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere
Kollation: Geb., farb. illustr., 175 S.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2017
ISBN: 978-3-280-03520-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere
Eine verängstigte Katze wird in die Tierarztpraxis von Lukas' Mutter eingeliefert. Dank eines Schalters hinter den Ohren besitzt er die Fähigkeit, Tiere zu verstehen. So kommen er und Kater Millicent dem Geheimnis der Katze auf die Spur. Zusammen mit Dogge Horst und deren "Mama" Marie will Lukas den Tierquälern das Handwerk legen.
> Auffallend ist die hochwertige Ausstattung des Buches: dicke Glanzseiten mit blauer Schrift. Der spannende Plot besticht durch flüssig leichten Lesestil. Sympathisch wirken die Protagonisten: der hypochondrische, immer dem Hungertod nahe Kater, der seinen Namenskomplex geschickt hinter einer grossen Klappe verbirgt, und die schüchterne Riesendogge, die bei Gefahr über sich hinauswächst. Das Spiel mit den konträren Charakteren ist so witzig und wortstark dargestellt, dass man kleine Fehler verzeiht wie z. B. beschriebene Farben, die nicht immer zu den gelb-blau-grauen Illustrationen passen. Eine dialogstarke Geschichte um Freundschaft, Mut und Zusammenhalt. Christina Weirich