Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: König Lichterloh
Kollation: Geb., farb. illustr., 215 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3542-0
Kategorie: Belletristik
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
König Lichterloh Märchen und Geschichten von Krieg und Frieden, Streit und Vergebung, Zorn und Zärtlichkeit
Stell dir ein Zeltlager vor, armselig und notdürftig. Vor einem Zelt sitzen zwei Menschen, ein Mädchen und eine alte Frau. Das Mädchen ist in einem Alter, wo Kinder fragen und fragen. Und die Grossmutter tut, was Grosseltern aller Zeiten und an allen Orten immer schon taten – sie antwortet mit einer Geschichte.
> Karin Scholl, alias Frau Wolle, hat 33 Volksmärchen und Weisheitsgeschichten aus der ganzen Welt gesammelt. Sie erzählen davon, wie zwischen Menschen und Völkern Streit entsteht, der sogar in Krieg ausarten kann. Sie berichten von Liebe und Verzeihen. Jede Erzählung ist mit einem eigenen, wunderbar verzierten Rahmen versehen, der den Inhalt des Märchens aufnimmt. Hinten im Buch findet sich ein ausführliches Quellenverzeichnis. Zuvorderst gibt es, nebst einer informativen Einleitung, ein lustiges Inhaltsverzeichnis: Die mit einer Erdbeere gekennzeichneten Märchen eignen sich auch für Kinder. Eine anrührende und nachdenklich stimmende Sammlung von völkerverbindendem Erzählgut. Katharina Wagner

Titel: Morgen ist morgen
Kollation: Ein Märchen von Vertrauen und Gewitztheit. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2011
ISBN: 978-3-7022-3136-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Morgen ist morgen
Auf der Suche nach Schlaf wandert ein König nachts durch die Stadt. Plötzlich hört er aus einer ärmlichen Hütte Gesang. Fröhlich tanzt dort ein Flickschuster mit seiner Frau. Der König tritt ein und stellt verwundert fest, dass die beiden nur gerade so viel besitzen, wie sie an diesem Tag zum Leben brauchen. Die Zukunft bereitet dem Paar keine Sorgen. Da beschliesst der Herrscher, den Schuster auf die Probe zu stellen. Er will doch sehen, ob dieser so fröhlich bleibt, wenn er den Beruf verliert.
> Das jüdische Märchen stammt aus Afghanistan. Es zeigt, wie ein gottesfürchtiger Jude es schafft, mit Vertrauen und Gewitztheit einen mächtigen Herrscher zu überzeugen. Viel Lebensweisheit und Humor steckt darin, und man kann es Gross und Klein erzählen. Die stimmigen Illustrationen sind mit Sorgfalt ausgearbeitet. Ein wesentliches Gestaltungsmittel sind die Schriftzeichen von Texten aus hebräischer und persischer Literatur. Schade nur, dass das Buchformat so klein ist. Katharina Wagner Mehrere Stufen