Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Wunderpferde – Eine Freundin wie Halla
Reihe: Wunderpferde 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 123 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-18451-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Wunderpferde – Eine Freundin wie Halla
Donna ist eine Zicke, aber auch das beste Springpferd im ganzen Stall. Nur weiss das Team nie, woran es bei Donna ist. Wird sie im Turnier ihren Willen durchsetzen oder ihrer Reiterin folgen? Luisa weiss um die Fehler ihres Pferdes und leidet unter dem Misstrauen des Teams. Auch ihre beste Freundin äussert Zweifel. Doch die Trainerin glaubt an sie. Im zweiten Durchgang stürzt Luisa und verletzt sich. Ein Sieg der Mannschaft scheint jetzt aussichtslos.
> Diese leichte, unterhaltsame Geschichte basiert auf wahren Erlebnissen des Reiters Hans Günter Winkler und seines Pferdes Halla: Nach seiner Verletzung ritt er mit ihm fehlerfrei durch den olympischen Parcours zur Goldmedaille. Im Anhang wird Hallas Geschichte kurz erläutert, und ein Glossar über Pferdebegriffe rundet den Roman ab. Ein Buch über Freundschaft, Zusammenhalt und den festen Glauben an das Gute in Mensch und Tier – nicht nur für Mädchen. Christina Weirich

Titel: Zoës Welt – Das war ich nicht, das war schon so!!!
Kollation: Geb., s.w. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2017
ISBN: 978-3-570-17410-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Haustiere, Mädchen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.05.2017
Zoës Welt – Das war ich nicht, das war schon so!!!
Zoë, fast elfjährig, wünscht sich nichts sehnlicher als ein Haustier; welcher Art, ist ihr eigentlich egal. Nachdem ihr Fisch Peterchen ausserhalb seines Lebensraumes nicht klargekommen ist und Lissy, der Hamster ihrer besten Freundin, sich auf einmal nicht mehr bewegt hat, stehen die Zeichen schlecht, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht. Doch plötzlich ist Zoë verantwortlich für mehr als nur ein Tier, und mit einem Hund und einer Katze geht bald alles drunter und drüber …
>  Zoë erzählt ihre Geschichte selber, abwechslungsreich und in angenehmer Sprache. Dabei steht die Frage im Zentrum: Wie muss sie mit Erwachsenen umgehen, damit sie genau das kriegt, was sie will? Gleichzeitig erfährt man, dass Haustiere halten mit Arbeit verbunden ist und man sich zuerst informieren sollte, was ihre Bedürfnisse sind. Die s/w Illustrationen passen gut zu Zoës flapsiger Sprache und sind zwischen den Texten eingestreut. Ein Buch nicht nur für Mädchen, dessen Lektüre Spass macht! Rita Rigolet