Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 417
Titel: Böse Jungs – Mission unmöglich
Reihe: Böse Jungs 2
Kollation: A. d. Austral., geb., s.w. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Baumhaus, 2017
ISBN: 978-3-8339-0464-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2017
Böse Jungs – Mission unmöglich
Eigentlich ist es eine gute Tat, 200 verängstigte Welpen aus einem Hundezwinger zu retten. Aber die Medien bezeichnen Wolf, Hai, Schlange und Piranha als gemeingefährlich. Sie lassen sich jedoch nicht unterkriegen und sind überzeugt, dass sie mit der „Aktion Hühnerfarm Sonnenschein“ endlich als gute Jungs dastehen werden. Doch die Befreiung von 10'000 Hühnern aus ihren Mini-Käfigen mit Hochsicherheitstrakt ist riskant und gefährlich. Deshalb nehmen sie ein Computergenie, die Tarantel Spidy, in ihr Team auf. Los gehts!
> Dies ist das zweite Abenteuer der vier Bösen Jungs, die es satt haben, als solche zu gelten, und deshalb der Welt zeigen wollen, was sie an Gutem draufhaben. Wie schon im ersten Band ist der Wolf der Drahtzieher. Ein geschickter Schachzug des Autors ist das Auftreten eines weiteren ungeliebten Tiers: der Tarantel. Dieses Comic-Buch sollte im Anschluss an den ersten Band gelesen werden. Nur so erschliesst sich einem der Witz der Figuren und der turbulenten Handlung. Katharina Siegenthaler

Titel: William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Reihe: William Wenton 1
Kollation: A. d. Norweg., geb., s.w. illustr., 237 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55367-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2017
William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Seine Eltern bringen ihn nach Norwegen in Sicherheit. Geheim bleiben sollen seine Fähigkeiten. Denn immer wenn William einen Code sieht, steigt dieses Kribbeln an seiner Wirbelsäule entlang und er vermag selbst unlösbare Aufgaben zu enträtseln. Doch als er mit seiner Schulklasse die Unmöglichkeitsausstellung besucht und dabei den schwierigsten Code der Welt knackt, gerät seine Welt aus den Fugen. Er wird ins Institut für posthume Forschung gebracht. Dort trifft er auf sprechende Möbelstücke und gefährliche kybernetische Pflanzen. Aber ein alter Feind seines Grossvaters spürt ihn auch dort auf. Eine rasante Jagd um die Entdeckung eines gefährlichen Geheimnisses beginnt.
> Dem kryptisch spannenden Einstieg folgt eine geschickt inszenierte Abenteuergeschichte voll interessanter Akteure, die nicht immer menschlicher Natur sind. Die Mischung aus James Bond und Harry Potter dürfte gerade Jungen, aber auch technikaffine Mädchen bannen. Der humorvolle Stil liest sich flüssig. Christina Weirich

Titel: Die Händlerin der Worte
Kollation: Geb., s.w. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-36950-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Sprache
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Die Händlerin der Worte
Alles ist gut, bis zu dem Moment, wo ein dreister Dieb die Schachtel mit den Worten für ein gutes Zusammenleben entwendet. Gestohlen hat er sie der Händlerin der Worte, die ihre Vokabeln auf dem Markt verkauft. Was nun? Wenn diese Worte fehlen, streiten sich die Leute den ganzen Tag. Die Geschwister Jonas und Leonie machen sich deshalb auf die Suche nach dem Dieb ...
> Die Geschichte über die Macht der Sprache wird seit 1999 als Theaterstück aufgeführt und ist jetzt im Kinderbuch erschienen. Es ist zunächst Sanna Wandtkes Bildsprache, welche die Aufmerksamkeit auf das Buch lenkt. Das fotorealistische, farbenfrohe Cover überzeugt ebenso wie die in Bleistifttechnik gefertigten, detailgenauen Bilder der Künstlerin im Buchinnern. Dagegen wirkt der sprachlich nicht ganz einfache Text mit einigen Fremdwörtern teils leicht belehrend und abstrakt. Der Erzählung fehlt es zudem etwas an Spannung und die Figuren sind eher blass. Trotzdem können sich Wortakrobaten am Thema des Buches erfreuen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die kleine Schusselhexe greift ein
Reihe: Die kleine Schusselhexe
Kollation: Geb., farb. illustr., 73 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-64030-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Die kleine Schusselhexe greift ein
Die kleine Schusselhexe ist mit ihren 99 Jahren halt noch gar jung. Dass da beim Zaubern öfter mal was schiefgeht, ist deshalb nur verständlich. Doch als sie von den Tieren aus dem grossen Wald um Hilfe gebeten wird, gibt sie ihr Bestes und beeindruckt mit ihrer Hartnäckigkeit und ihren Ideen sogar die Oberhexe. Es gelingt ihr nämlich, die "Brummkisten", wie die Tiere die störenden Autos nennen, grösstenteils aus dem Wald zu vertreiben.
> Das unterhaltsame Büchlein ist vom Inhalt her für Erstleser geschrieben, die Sprache verlangt aber eine gewisse Lesefertigkeit, da vor allem der Satzbau anspruchsvoll ist. Die Kinder können sich sehr gut in die Situation der kleinen Hexe einfühlen, da sie das Gefühl, noch nicht ganz ausgelernt zu haben, bestens kennen. Das solidarische Verhalten der Tiere und das Problem des Strassenverkehrs in der Natur bieten zudem Anlass zu vertiefenden Gesprächen. Monika Fuhrer

Titel: Penelop und der funkenrote Zauber
Kollation: Geb., s.w. illustr., 253 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2017
ISBN: 978-3-7373-4078-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Penelop und der funkenrote Zauber
Zufällig merkt Penelop, dass sie eigentlich rothaarig wäre. Sie erfährt von ihrer Mutter, dass diese es war, die ihr die Haare mit Asche gebleicht hat, und was Penelops tot geglaubter Vater damit zu tun hat. Da fasst sie einen abenteuerlichen Plan. Doch bevor sie ihn umsetzen kann, muss sie ein geheimnisvolles Buch durchlesen, den Inhalt verstehen und stetig üben, damit der funkenrote Zauber gegen Bösewichte wirkt.
> Diese Entwicklungsgeschichte erzählt von einem 11-jährigen Mädchen und dessen Suche nach dem Vater. Geschickt sind neben alltäglichem Geschehen magische Elemente und unerklärliche Situationen eingeflochten, die die Spannung erhöhen, weil sie erst am Ende einen Sinn ergeben. Neugierig liest man sich durch die kurzen Kapitel, denen immer eine hübsche Vignette vorangestellt ist. Das auffällige Cover wird seine Wirkung beim Zielpublikum nicht verfehlen. Obwohl die Geschichte abgeschlossen ist, lässt sie dennoch eine Möglichkeit zur Fortsetzung offen. Zum Vorlesen geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane
Reihe: Percy Jackson
Kollation: CD. Gekürzte Lesung, ca. 225 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2017
ISBN: 978-3-86742-340-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Percy Jackson – Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane
Der Junge Carter Kane, ein Magier und Nachkomme eines ägyptischen Pharaos, wird von einem Riesenkrokodil verschluckt. Bald erhält er Unterstützung von Percy Jackson. Percy, ein griechischer Halbgott, ist es wie Carter gewohnt, gegen Ungeheuer zu kämpfen. Die beiden Jungen wissen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Doch sie merken bald, dass sie zusammenarbeiten müssen. Gemeinsam mit Percys Freundin Annabeth und Carters Schwester Sadie stellen sie sich einer grossen Herausforderung: Sie sollen verhindern, dass ein Magier sich in einen unsterblichen, gemeinen Gott verwandelt.
> Die drei Sprechenden schlagen einen lockeren Erzählton an, parallel zur sprachlichen Gestaltung der Abenteuer. Sie lesen aber auch mit Tiefgang in der Stimme und differenzierter Rollengestaltung. Inhaltlich stehen die Abenteuer der jungen Magier und Halbgötter im Vordergrund; die griechischen und ägyptischen Götterwelten werden zwar öfter erwähnt, doch nicht ausführlich thematisiert. Aktionsreiches Hörfutter. Karin Schmid

Titel: Pipi, der kleine rosarote Affe
Kollation: A. d. Engl., geb., illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-17-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Pipi, der kleine rosarote Affe
Pipì, das listige rosarote Äffchen, muss viele Abenteuer überstehen, bis es mit dem 10-jährigen Herrn Alfred auf grosse Reise gehen kann. Es wird entführt, gejagt und eingesperrt, aber auch zum Kaiser über das Affenvolk gekrönt.
> Der Klassiker von Collodi wurde als Fortsetzungsgeschichte für das "Giornale per i bambini" geschrieben. Der Autor hat 14 abenteuerliche Episoden aneinandergereiht und thematisch abgerundet. Die Ereignisse sind nicht nur berichtend erzählt, sondern dialogisch-dramatisch gestaltet. Das kommt der überbordenden Fantasie des Autors entgegen. Die Kapitel sind voller märchenhafter Bezüge und reich an Sprachwitz. In Pipi greift Collodi einige Figuren aus Pinocchio auf. Zudem haben seine Protagonisten ähnliche Charakterzüge: Beide neigen zum Lügen und zum Unartigsein. Spannung und Farbigkeit sind jedoch in der Äffchengeschichte weniger ausgeprägt als bei Pinocchio. Der Text wurde mit Vignetten ergänzt, bearbeitet und moderat erweitert. Zum Vorlesen geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Rico & Oskar – Fische aus Silber
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55687-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Rico & Oskar – Fische aus Silber
In der eigenen Behausung gemütlich auf dem Sofa rumfläzen: So wollen Rico und Oskar den Tag geniessen. Leider nicht für lange, denn die Stadtreinigung für Sperrmüll braust heran und „entsorgt“ das coole Zelt mitsamt dem Mobiliar. In einer Staubwolke bleiben die beiden zurück. Später widmen sie sich in Ricos Badewanne dem Apnoetauchen und studieren das Leben der Silberfische. Rico und Oskar sind sich einig: Auch diese Insekten brauchen ein behagliches Zuhause, obwohl unklar ist, wie es diese in den 5. Stock geschafft haben.
> Ob einer schnell oder langsam denkt, ordentlich ist oder unordentlich, das spielt in einer echten Freundschaft keine Rolle. Hauptsache, das Herz ist auf dem rechten Fleck. Davon erzählt die erfrischende Geschichte, verpackt in einen hübschen Comic für Erstleser, mit behutsamer, gekonnter Bildsprache. Details wie z. B. Tagebucheinträge, eine überlaufende Badewanne oder der Lichtkegel einer Taschenlampe sind effektvoll eingesetzt. Ein weiterer Band ist angekündigt. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Muskeltiere und Madame Roquefort
Reihe: Die Muskeltiere 3
Kollation: Geb., farb. illustr., 207 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2017
ISBN: 978-3-570-17442-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Die Muskeltiere und Madame Roquefort
Der Hamster Bertram, die Ratte Gruyère und die Mäuse Picandou und Pomme de Terre leben in Hamburg im Keller eines Delikatessenladens. Als eines Nachts in der benachbarten Pizzeria ein Feuer ausbricht, wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Denn die scheinbar verletzte Mäusedame Madame Roquefort macht es sich sofort gemütlich im Keller der vier Freunde und verdreht dem Mäuserich Picandou so richtig den Kopf. Pomme de Terre ist sich sicher, dass ihnen nur noch der Menschenjunge Claus weiterhelfen kann.
> Eine Galerie auf den ersten zwei Seiten gibt dem Leser vorab einen Überblick über die Protagonisten. Nach dem Lesen der ersten Seite befindet man sich sofort mitten im Leben der vier Freunde. Die einzelnen Darsteller haben starke Charaktere und schnell erkennen die Lesenden ihre Rollen. Witzige Illustrationen ergänzen den Text und gliedern ihn so in stimmige Sequenzen. Daher eignet sich das Buch sowohl als Lesebuch für gute Leser als auch als Vorlesebuch. Annina Otth

Titel: In Schnüffeln eine 1 – Eiskalt erwischt!
Reihe: In Schnüffeln eine 1 Band 2
Kollation: Geb., farb. illustr., 124 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-499-21767-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
In Schnüffeln eine 1 – Eiskalt erwischt!
Jo und Flora sind beste Freunde. Mit von der Partie ist Eddy, der Detektivhund. Er ist begeistert, denn die zwei Kinder haben einen neuen Job: Sie führen die elegante Hündin der Carusos, Besitzer des neuen Eiscafés, spazieren. Eddy verliebt sich sogleich und Jo und Flora sind über den Lohn erfreut: Sie dürfen jedes Mal eine neue wunderbare Eissorte probieren. Da wird die Sache ernst. Das Erdbeereis scheint den Kunden nicht zu bekommen. Halten sich die Carusos nicht an die Hygienevorschriften, oder steckt gar der neidische Konkurrent vom Café König dahinter?
> im 2. Fall für "Schnüffler" Eddy geht es um einen fiesen Konkurrenzkampf. Die Kinder sind als Konsumenten direkt betroffen. Sie stehen für Gerechtigkeit ein und sind bereit, etwas dafür zu riskieren. Die entscheidenden Impulse kommen jedoch vom Hund. Er erzählt die Geschichte rasant, aber seine Beobachtungen wie auch seine Wortwahl passen nicht immer zum Alter der Kinder. Viele farbige Zeichnungen lockern den Text auf. Monika Fuhrer

Titel: Weisst du noch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25478-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Weisst du noch
„Weisst du noch?“ Mit diesen Worten begegnen sich Menschen, welche die Fülle des Lebens bereits hinter sich haben. So auch hier, wo zwei alte Freundinnen in den Erinnerungen ihrer Kindheit schwelgen. Man bemerkt sie vorerst kaum, die zierlich kleinen, mit Bleistift gezeichneten Figuren. Dafür auf ganzseitigen Bildern die Abenteuer ihrer Kindheit: „Weisst du noch, als ein Zwerg mit einem Fahrrad angefahren kam ... als die bissigen Hunde einen kleinen Stepptanz aufführten ... als die Ziegen unseren Apfel verschmähten?"
> Die Sprache von Zoran Drvenkar liest sich direkt ins Herz hinein. Mit viel Sinn für Humor, Situationskomik und einer Spur Magie schafft er ein überaus liebenswertes Buch voller kleiner oder grösserer Wagnisse, die sich in einem Kinderalltag aneinanderreihen, ohne dass Erwachsene dies bemerken. Vor dem Einschlafen vorgelesen, macht es Mut, am nächsten Morgen ein neues Abenteuer zu wagen. Denn: „Wer Angst hat vor Abenteuern, der kann gleich zu Hause bleiben.“ Marcella Danelli

Titel: Dead Water
Kollation: Geb., s.w. illustr., 237 S.
Verlag, Jahr: Dressler, 2017
ISBN: 978-3-7915-0049-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Dead Water Das Logbuch
Vierzehn schwer erziehbare Jugendliche, vier Lehrer, drei Seeleute, ein Schulschiff im schwülen Hafen Kalkuttas: Das ist die Ausgangslage für Chris’ Logbuch. Seine Zeichnungen und Berichte ihrer spannungsgeladenen Odyssee ergänzen die anderen Teens mit Scribbles und Kommentaren. Nach dem mysteriösen Verschwinden der Erwachsenen kämpfen sie allein auf tosender See ums Überleben und wachsen zu einer echten Crew zusammen. Einem vagen Funkspruch folgend werden sie zum Instrument ihrer Erpresser und finden sich im Strudel terroristischer Anschläge wieder.
> Der Abenteuerroman entpuppt sich als rasant erzählter Thriller, in welchem sich die Protagonisten mit der Leiche einer Lehrerin, biologischen Waffen und den Auswüchsen ihrer kapitalistischen Familien auseinandersetzen müssen. Die wechselnde Erzählperspektive irritiert zu Beginn, wird jedoch durch detailreiche Illustrationen und witzige Kritzeleien wettgemacht. Ein Krimi mit Sogwirkung – doch eher empfohlen für junge Erwachsene. Nathalie Fasel

Titel: Flucht aus Mr. Banancellos Bibliothek
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 303 S.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2017
ISBN: 978-3-7725-2787-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Rätsel
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Flucht aus Mr. Banancellos Bibliothek
In der Stadt Alexandriaville wird eine neue Bibliothek eröffnet. 12 Kinder dürfen darin eine Nacht verbringen. Ob Gamer, Bücherwurm oder Sportler, alle Kinder wollen unbedingt dabei sein, denn Mr. Banancello, der beliebteste Spiele-Erfinder der Welt, hat die Bibliothek mitentwickelt. Die erste Nacht dort ist wunderbar. Doch dann gibt es einen Preis zu gewinnen. Die Kinder müssen innerhalb von 24 Stunden schwierige Rätsel lösen, um die Bibliothek wieder verlassen zu können.
> Das Buch besteht aus lauter Rätseln, die die Lesenden mit den Protagonisten zusammen lösen. Es ist packend geschrieben und liest sich flüssig. Ausserdem hat Chris Grabenstein Autoren mit den verschiedensten Literaturgattungen zu einem Teil der Rätsel gemacht. Er zeigt mit diesem Titel, dass es in einer Bibliothek nicht nur um verstaubte Bücher und das Wissen darin geht. Vielmehr entführt das Buch die Lesenden in eine spannende und rätselhafte sowie spielerische und faszinierende Bücherwelt. Absolut lesenswert. Chantal Reiser

Titel: Kunst mit Torte
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-333-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Kunst mit Torte
Aus dem Guggenheim Museum wird ein Bild gestohlen, das Frau Hund von ihrem Jungen gemalt hat. Vom Täter ist nur kurz der schwarz-weiss gestreifte Ärmel mit einem schwarzen Handschuh zu erkennen. Sofort nehmen die Tiere die Verfolgung auf: Sie laufen durch van Goghs Weizenfeld, werden getragen von Hokusais Welle und rennen vorbei an Chagalls Geiger. Der Räuber wird gefasst und alles entpuppt sich letztendlich als Alptraum der kunstbegeisterten Frau Hund.
> Das Cover gibt einen ersten aufschlussreichen Hinweis auf die inhaltliche Machart des textfreien Bilderbuches: Frau Hunds Staffelei steht in "Vincents Schlafzimmer in Arles", einem Bild von Vincent van Gogh. Thé Tjong-Khing hat Motive von über zwanzig Malern (z. B. Da Vinci, Kandinsky, Hopper) übernommen und ganze Doppelseiten in deren Stilen (nach-)gemalt. Für Kinder eine unterhaltsame Verfolgungsjagd, für Erwachsene eine herausfordernde Suche nach allen "gestohlenen" Kunstelementen. Sandra Dettwyler

Titel: Kasimir Karton
Kollation: CD. Lesung, ca. 202 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2017
ISBN: 978-3-7424-0002-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Entwicklung
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Kasimir Karton Mein Leben als unsichtbarer Freund
Kasimir (8) und seine Schwester Fleur sind unzertrennlich. Gemeinsam erfinden sie Spiele und gehen in die Schule. Doch etwas ist seltsam: Die anderen übersehen ihn immer. Als Kasimir in einem Gespräch seiner Eltern hört, dass Fleur einen unsichtbaren Freund hat, wird er eifersüchtig. Schnell erfindet er auch einen unsichtbaren Freund. Erst nach und nach merkt Kasimir, dass er selber der unsichtbare Freund von Fleur ist. Nach dieser Entdeckung stellt er sich viele Fragen und spürt, dass er frei sein möchte. Nachdem Fleur ihn losgelassen hat, beginnt für Kasimir eine abenteuerliche Reise zum eigenen Ich.
> Es ist die Geschichte eines inneren und äusseren Weges, berührend und tiefgründig. Ulrich Noethen nimmt den gemächlichen Rhythmus der Geschichte auf; Wehmut, Kraft und tiefe Wärme klingen mit. Eine Geschichte um Sinnfragen und innere Schritte mit gelungener und sehr ausdrucksvoller Stimmarbeit im Erzähltempo. Karin Schmid

Titel: Luzifer junior – Zu gut für die Hölle
Reihe: Luzifer junior 1
Kollation: CD. Gekürzte Lesung, ca. 169 Min., 2 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86231-970-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Luzifer junior – Zu gut für die Hölle
Luzifer (fast 12), der Sohn des Teufels, kennt nichts anderes als das Leben in der Hölle. Doch ausgerechnet von da muss er weg, weil er zu wenig böse ist. Luzifer muss für ein Jahr zu den Menschen hinaufsteigen und in einem Knabeninternat sein Repertoire an Boshaftigkeiten erweitern. Schnell gewinnt Luzie im Internat Freunde, lernt für diese einzustehen und sich gegen den gemeinen Torben zu wehren. Dass Luzie Gefühle wie Mitleid oder Zufriedenheit in der Freundschaft kennen lernt, steht nicht im Lehrplan des Teufels. Vielleicht muss dieser Luzie vorzeitig zurückholen.
> Eine Internatsgeschichte mit speziellem Familienhintergrund. Ein sehr menschlicher Luzie reagiert oft ungewöhnlich, was Komik und Spannung erzeugt. Christoph Maria Herbst erschafft mit seiner Stimme einen polternden und röhrenden Teufel und einen jungenhaft-emotionalen Luzie, dem man die Neugierde aufs Leben anhört. Auch alle anderen Charaktere werden in der Interpretation treffend eigen ausgeformt. Ein köstlicher Hörgenuss. Karin Schmid

Titel: Ana und Zak
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 315 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-65025-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Ana und Zak
Ana steht unter ständigem Druck. Denn sie darf ihre strengen, kontrollierenden Eltern nicht enttäuschen. Deshalb muss sie sich an der Quiz-Meisterschaft in Seattle an alle Regeln halten und gut auf ihren jüngeren Bruder aufpassen. Zak steht auch unter Druck. Er kann nicht ans College gehen, weil er in einem Pflichtfach durchgefallen ist. Es sei denn, er kommt ins Team für die Quiz-Meisterschaft und holt auf diese Art Leistungspunkte. Ihre Schulmannschaft ist erfolgreich an der Meisterschaft. Doch am Abend verschwindet plötzlich Anas Bruder. Er fährt heimlich zu der Comic-Convention, von der ihm Zak vorgeschwärmt hat. Ana muss ihren Bruder suchen, zusammen mit Zak, und erlebt die verrückteste Nacht ihres Lebens.
> Zwei ganz unterschiedliche Jugendliche, ein kurioser Handlungsort und das Lesen als quasi Echtzeiterleben der ungewöhnlichen Nacht sind die Besonderheiten dieser Geschichte. Die Annäherung von Ana und Zak ist zart, zaghaft und fein umgesetzt. Am Ende wachsen beide über sich hinaus. Karin Schmid

Titel: Drachenalarm in meinem Klo
Reihe: Drachenalarm 3
Kollation: a. d. Engl., geb., s.w. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-2046-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Drachenalarm in meinem Klo
Der Mini-Drache Ping ist schon viel zu lange bei Eric, finden die Mini-Drachen-Eltern. Sie bezweifeln, dass er sich bei diesem Menschenjungen zu einem richtigen Mini-Drachen entwickeln kann. Deshalb schicken sie kurzerhand einen Teil ihrer Drachenverwandtschaft vorbei, die Ping später unter ihre Fittiche nehmen soll. Eric traut seinen Augen nicht ob dem, was da aus der Kloschüssel kriecht. Doch Ping weigert sich mitzugehen und wird ganz traurig. Da schmieden Eric, sein Freund Finn und seine Freundin Min einen Rettungsplan für ihren Mini-Drachen-Freund.
> Die vergnügliche Geschichte kann unabhängig von den beiden vorangehenden Bänden gelesen werden, denn auf die bereits bestandenen Abenteuer wird immer wieder Bezug genommen. Da die Existenz des Mini-Drachen geheim bleiben muss, entsteht Situationskomik, unterstützt von vielen passenden Bildern. Drachen leben nicht mehr so wie früher, denn auch sie haben nun Internetanschluss, Mailadresse, Skype und lieben Yogakurse im www. Katharina Siegenthaler

Titel: Club der Heldinnen – Entführung im Internat
Reihe: Club der Heldinnen 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 220 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2017
ISBN: 978-3-7891-0465-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Mädchen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Club der Heldinnen – Entführung im Internat
Charly, die kleine Schwester von Flo, ist entführt worden! Doch erst mal der Reihe nach: Im geheimen Internat „Matilda Imperatrix“ sind nur Mädchen mit ausserordentlichen Fähigkeiten zugelassen, die dazu dienen, die Welt zu verbessern. Florence ist eine begnadete Planerin, ihre Freundin Pina eine exzellente Naturforscherin. Den beiden wird Blanca, die Neue, ins Zimmer zugeteilt, die hervorragende Cupcakes bäckt. Flo und Pina sind jedoch überzeugt, dass sie etwas verbirgt. Und siehe da: Charly wurde anstelle von Blanca entführt.
> Eine sorgfältig aufgebaute Mädcheninternatsgeschichte, mit einer klassisch strengen Leiterin und im Hintergrund auch ein bisschen Zickenzoff. Das schwierige Rätsel, das die drei entschlüsseln sollen, und das von den Entführern gestellte Ultimatum kurbeln das Lesetempo gewaltig an. Atemlos liest man, wie das Dreierteam seine kostbare Zeit mit Spannungen untereinander vertrödelt. Dieser erste Band der Reihe überzeugt, und man erhofft sich eine Fortsetzung. Katharina Siegenthaler

Titel: Krümel & Fussel immer dem Rüssel nach
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-44690-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Krümel & Fussel immer dem Rüssel nach
Krümel und Fussel sind zwei Ferkel und obendrein dicke Freunde. Sie gehören zu einer grossen Wollschweinsippe. Täglich geniessen sie das herrlich matschige, platschige Schweineleben und das faule Herumliegen. Doch eines Abends lässt sich Krümel von einem bewegten Schatten am Himmel aus der Ruhe bringen. Zum Glück ist er mit seiner Neugier und Abenteuerlust nicht allein. Zusammen mit Fussel macht er sich mutig auf den Weg, den Schatten und das helle Funkellicht am Himmel zu ergründen.
> Die Geschichte dieses Bilderbuches wird sehr lebendig, mit kreativen lautmalerischen Wortschöpfungen und viel direkter Rede erzählt. Der Stil ist geprägt von unverblümten, kurzen und klaren Sätzen. Die Texte sind dezent in die durchwegs doppelseitigen Illustrationen gesetzt. Grosszügig und sorgfältig gestaltete Aquarell-Tusche-Bilder vermitteln die Stimmungen eindrücklich. Sie ergänzen sich so mit dem frisch von der Leber weg verfassten Text zu einem kunstvollen Ganzen. Maria Trifonov

Titel: Ratten-Burger
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 239 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2017
ISBN: 978-3-8398-4121-1
Kategorie: Nonbook
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Ratten-Burger
Zoe hat eine furchtbare Stiefmutter: Sheila ist böse, immer zu Hause, isst dauernd Krabbenchips und schimpft den ganzen Tag. Deshalb sitzt Zoes Vater auch jeden Tag in der Kneipe und versucht, seine ausweglose Situation als Arbeitsloser zu vergessen. Als Zoes Hamster eines Tages tot im Käfig liegt, ist das Mädchen tieftraurig. Doch bald findet sie ein Rattenbaby und schliesst es in ihr Herz. Aber ihre Stiefmutter ist hinter der Ratte her, in der Schule darf Zoe das Tier nicht dabeihaben und der vermeintliche Kammerjäger Bert ist auch interessiert an dem Nager. Ihre Kühnheit hilft Zoe schliesslich, aus dem Schlamassel zu kommen.
> Tief, voller vibrierender Wärme und Empathie klingt Katharina Thalbach als Erzählerin der skurrilen Geschichte um die gewitzte Zoe. Doch sie kann sich auch heiser-gemein bei Bert oder ölig und plump bei Sheila anhören. Mit ihrem hörbaren Vergnügen am Lesen ist Katharina Thalbach die perfekte Besetzung für die Inszenierung dieser Geschichte. Karin Schmid

Titel: Penelop und der funkenrote Zauber
Kollation: CD. Lesung, ca. 289 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2017
ISBN: 978-3-8398-4140-2
Kategorie: Nonbook
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.03.2017
Penelop und der funkenrote Zauber
Eines Morgens erwacht Penelop (10) und hat plötzlich rote Haare. Zudem fühlt sie sich kräftig und energiegeladen. Ihre Mutter ist gar nicht begeistert von Penelops neuem Erscheinungsbild. Nun muss sie Penelop von ihrem Vater erzählen. Der ist nämlich nicht gestorben, sondern vor Jahren verschwunden. Er hatte auch rote Haare und war ein Zauberer. Schon lange schickt er jeden Monat Geld für seine Tochter. Penelop fühlt sich gut mit ihren Haaren, die ihre Zauberkräfte erstarken lassen. Jetzt kann sie mit der Strasse reden und lernt fliegen. Als ihr Vater auf einmal viel zu wenig Geld schickt, macht sich Penelop empört auf den Weg zu ihm. Nun wird sie in ein gefährliches Abenteuer verwickelt.
> Eine zauberfunkelnde Geschichte über ein mutiges, beherztes Mädchen, das auf sich selber hört. Sascha Icks liest mit innerem Glühen in ihrer klaren Stimme und bringt die feinen Zwischentöne der verschiedenen Personen und Emotionen zum Klingen. Ein umsichtig gestaltetes Abenteuer. Karin Schmid

Titel: Woodwalkers – Gefährliche Freundschaft
Reihe: Woodwalkers 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 277 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-60197-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2017
Woodwalkers – Gefährliche Freundschaft
Die Drohung seines ehemaligen Mentors Andrew Milling sitzt Carag im Nacken, und er fühlt sich in der Clearwater School unter dauernder Beobachtung. Als er eines Tages einen Spion an der Schule enttarnt, spitzt sich die Lage für ihn gefährlich zu. Da nützt es ihm wenig, dass er die anspruchsvollen Gruppen-Aufträge der strengen Lehrerschaft genauso gut erfüllt wie seine Konkurrenten, die Wölfe rund um den grossmäuligen Anführer Jeffrey. In seiner grössten Not bietet ihm die Schneewölfin Tikaani ihre Hilfe an. Soll er annehmen?
> Das spannende Abenteuer geht an der Stelle weiter, wo Band 1 endet. Die Besetzung ist vollzählig, doch die Fronten verschieben sich, und es findet eine Entwicklung der Beziehungen untereinander statt. Eine Verfolgungsjagd um Leben und Tod, in einem winterkalten Wald, wo man die Atemwolken der Tiere beinah spürt, macht das Buch zur überaus spannenden Lektüre. Noch ist Milling nicht ganz besiegt und die Hoffnung auf einen dritten Band besteht. Katharina Siegenthaler

Titel: Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht
Reihe: Eila & Laia 2
Kollation: CD. Bearbeitete Lesung, ca. 293 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Lübbe Audio, 2016
ISBN: 978-3-7857-5368-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2017
Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht
In den Wirren der Rebellion gelingt Laia und Elias die Flucht. Sie ist eine Sklavin und er ein junger Krieger der herrschenden Masken. Er ist zudem der für die Gerechtigkeit einstehende Sohn der gnadenlosen Kommandantin der Masken. Und dieser gelingt es, Elias zu vergiften, bevor er mit Laia die Stadt Schwarzkliff verlässt. Elias weiss, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Doch er setzt alles daran, gemeinsam mit Laia deren Bruder aus dem Gefängnis von Kauf zu befreien. Denn Laias Bruder kennt ein Geheimnis, das den Rebellen vielleicht zum Sieg verhelfen kann. Ihr Unterfangen wird ein Wettlauf gegen die Zeit.
> Max Felder hat eine runde, ruhige Stimme mit tiefer Wärme und leicht adoleszentem Beiklang. Gabriele Pietermanns Stimme tönt sehr weiblich; sie liest gefühlvoll und mit anmutiger Flüssigkeit. Zusammen ergibt dies ein kraftvolles, feinfühliges Stimmenpaar für diese Fluchtgeschichte, die abenteuerlich und spannend, aber weniger vielfältig ist als der 1. Teil. Karin Schmid

Titel: Holly Hexenbesen kann das Zaubern nicht lassen
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 174 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-60273-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Hexen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2017
Holly Hexenbesen kann das Zaubern nicht lassen
Schon drei Mal ist die Hexe Holly durch die Prüfung der Geisterschloss-Schule gefallen. Die Strafe von Tante Trollkraut wird schrecklich sein. Will diese böse Hexe sie wirklich in den Haferbrei tunken und anschliessend auffressen? Nein, noch schlimmer: Sie verbannt sie in die Menschenwelt zu einem kinderlosen Ehepaar, was sich, nicht nur für die nette Hexe Holly, als Glücksfall erweist.
> Die Autorin lässt Holly zuerst von ihrem Hexenleben als Aussenseiterin erzählen. Dabei leidet die Leserschaft mit Holly mit, wenn eine Spinne lebendigen Leibes von einer Hexe aufgefressen wird. Witzig ist die Idee des „Kaufgut-Bestellkatalogs“, dessen verlockendes Angebot Hollys Hexen-Horizont mit Gegenständen aus der Menschenwelt erweitert. Der Wechsel in ihre „Verbannung“ und das anschliessende Zurechtfinden darin ist geschickt arrangiert. Holly ist eine tolle Identifikationsfigur – mit einem sicheren Gespür für Gut und Böse, und für extreme Situationen braucht sie schon mal einen Zauberstab. Katharina Siegenthaler

Titel: Der Kampf um das Licht
Reihe: Leserabe 3. Lesestufe
Kollation: Geb., farb. illustr., 59 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-36509-8
Kategorie:
Schlagwort: Abenteuer, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 15.02.2017
Der Kampf um das Licht
Auf dem Planeten Glora bahnt sich eine Katastrophe an. Mit dem Einschlag eines Meteoriten am Strand wird den Bewohnern bewusst, dass das Sonnenlicht immer schwächer wird und in Kürze eine Eiszeit anbricht. Zur Rettung von Glora werden Taro und Nelix zum Planeten Kauturn entsandt, um dort an reines, transportables Licht zu kommen. Doch die Königin Zoe von Kauturn empfängt keine Fremden.
> Eine humorlose, fragwürdig dargestellte Helden-Geschichte. Welche gut funktionierende Gesellschaft schickt ihre Kinder in eine feindliche Zone, um damit „die eigene Haut zu retten“? Die Ungereimtheiten zwischen Klappentext und Inhalt irritieren, ebenso die dümmlichen Wachen auf Kauturn oder die Darstellung der Eltern von Taro: Der Vater sieht aus wie ein Grossvater, die Mutter wie eine ältere Schwester. Die absehbare Handlung ist mit Illustrationen versehen, in denen übertriebene Mimik Action vorgaukelt. Im Text hervorgehobene schwierige Wörter werden in einem Glossar am Ende des Buches erklärt. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Mississippi-Bande
Kollation: A. d. Italien., geb., s.w. illustr., 362 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-18455-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.02.2017
Die Mississippi-Bande Wie wir mit drei Dollar reich wurden
1904: Alles beginnt im Bayou im Süden der USA. Te Trois, Eddie, Julie und ihr kleiner Bruder Tit paddeln mit ihrem selbstgebauten Kanu durchs Sumpfgebiet und finden eine Blechbüchse mit drei Dollarstücken. Damit bestellen sich die Kinder aus einem Versandkatalog einen Revolver, erhalten aber stattdessen eine kaputte Taschenuhr. Noch ahnen die vier nicht, dass damit ihr grösstes Abenteuer beginnt ...
> Jedem Kapitel dieses Romans wurde ein historisches Dokument vorangestellt. Er ist Abenteuer- und Reiseroman in einem, denn die Kinder verlassen ihre Heimat und fahren bis nach Chicago. In bunter Abfolge reihen sich bedrohliche und gefahrvolle Geschehnisse aneinander und machen die Handlung spannend. Den Helden wird einiges abverlangt; ihr Tun entspricht aber stets den Möglichkeiten von Kindern. Alle vier sind mit individuellen Charaktereigenschaften ausgestattet und erzählen je einen Teil der Geschichte. Der letzte Abschnitt ist 60 Jahre später angesiedelt. Für Jungs und für Mädchen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Travis Delaney – Wem kannst du trauen?
Reihe: Travis Delaney 2
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 367 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-71702-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Detektive
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.02.2017
Travis Delaney – Wem kannst du trauen?
Travis ist der Sohn zweier Detektive. Nach dem Tod seiner Eltern hat sein Grossvater die Detektei übernommen. Leider geht die Suche nach den Mördern seiner Eltern nicht mehr so gut voran. Nachdem eine Mitarbeiterin angegriffen wurde, stellt Travis fest, dass jemand, dem er vertraut, ein Verräter sein muss. Zudem hat sein bester Freund mit eigenen Problemen zu kämpfen, was auf ihrer Freundschaft lastet.
> Wie schon im ersten Band ist Travis auch jetzt zu neugierig und versucht wiederum, es allein mit den Verdächtigen aufzunehmen. Er gerät damit erneut in Schwierigkeiten. Mit Humor und Action bringt uns der Autor Kevin Brooks seine Hauptfigur näher. Er zeigt einen guten Einblick ins Gangleben der Vorstadt von Barton. Doch dem gewaltsamen Tod von Travis' Eltern wird zu wenig Bedeutung beigemessen. Chantal Reiser

Titel: Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht
Kollation: Geb., farb. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2016
ISBN: 978-3-522-18445-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.02.2017
Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht
Die drei Geschwister Jonathan, Kaja und Mo klettern heimlich über den Zaun eines halb verfallenen Vergnügungsparks. Ihre Erkundungstour führt sie zuerst in die Westernstadt. Im Schlepptau eines zum Leben erwachten hölzernen Sheriffs gelangen sie immer weiter in den Park hinein: in die Prärie, zu den Dinosauriern, ins Riesenland, in die Geisterwelt und auf den Piratensee. Am meisten lockt sie aber das alte Märchenschloss. Dort lebt der mysteriöse Clown Schabalu, der zum Leidwesen des Sheriffs den ganzen Park durcheinanderbringt.
> Der geheimnisvolle Schauplatz ermöglicht eine Vielzahl von Figuren, für die sich Jungen und Mädchen begeistern können. Das Bemühen, eine breite Leserschaft anzusprechen, ist dabei offensichtlich und wird durch Trailer, Schabalu-Lied und Hörbuch zusätzlich unterstützt. Der verlassene, auf teils doppelseitigen Farbbildern dargestellte Park fasziniert. Welches Kind möchte nicht dabei sein, wenn Kulissen und Inventar in diesem (Vor-)Leseabenteuer lebendig werden? Doris Lanz

Titel: Benjamins und Anastasias Abenteuer im Schnee
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2016
ISBN: 978-3-85546-302-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Benjamins und Anastasias Abenteuer im Schnee
Als die Ratte Franz dem Mäuserich Benjamin einen blauen Luftballon schenkt, rechnen beide nicht damit, dass der Ballon den leichten Mäuserich in die grosse Welt tragen würde. Als die Mäusedame Anastasia davon erfährt, schnappt auch sie sich einen Ballon und macht sich auf den Weg, Benjamin wiederzufinden. So beginnt für das Mäusepaar ein neues Abenteuer.
> Die tierischen Protagonisten werden von der Illustratorin Annika Svensson vermenschlicht dargestellt. Sie tragen Kleider, essen Fondue und fahren Ski. Der Betrachter entdeckt auf einzelnen Illustrationen Details, welche wiederum zum Weiterdenken anregen. Die Handlung ist abwechslungsreich und es ereignen sich viele kleine Unvorhersehbarkeiten. Leider fehlt dem Text der nötige „Pep“, um den Leser zu packen; Titel und Illustrationen versprechen mehr, als der Text effektiv hergibt. Dennoch ein schönes Winterbilderbuch zum Erzählen, da es auch Platz für zusätzliche Ausführungen lässt. Annina Otth

Titel: Böse Jungs
Reihe: Böse Jungs 1
Kollation: A. d. Austral., geb., s.w. illustr., 137 S.
Verlag, Jahr: Baumhaus, 2016
ISBN: 978-3-8339-0423-3
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Böse Jungs
Ein kurzer Blick auf ihr Vorstrafenregister reicht und alles ist klar: Diese Jungs sind böse. Doch jetzt wird alles anders! Mr. Wolf, Mr. Snake, Mr. Piranha und Mr. Shark ziehen ab sofort als „Der Gute-Jungs-Club“ durch die Gegend und freuen sich darauf, als Helden gefeiert zu werden. Erstes Übungsfeld: Rettung einer Katze, ohne diese aufzufressen. Obwohl nicht alles läuft wie geplant, gelingt die Übung und sie sind bereit für ihre erste grosse Mission!
> Von der Leserschaft werden Wolf, Hai, Schlange und Piranha oft mit negativen Gefühlen besetzt. Aber als Protagonisten in diesem Comic-Roman agieren sie menschlich und wirken überaus komisch. Wie ein Schauspieler auf der Bühne führt der Wolf durch das Stück. Typografische Akzente lockern den kurzen, geistreichen Text auf. Für Schwung sorgen krasse Perspektiven und Panels zur Darstellung von Handlungsabläufen. Mit grossem Vergnügen liest man über „das neue Leben als gute Jungs“ mit cooler Karre und freut sich auf den zweiten Band. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Buch von Kalenna – Ein Meer aus Tinte und Gold
Reihe: Das Buch von Kalenna 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 478 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2016
ISBN: 978-3-551-58352-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Das Buch von Kalenna – Ein Meer aus Tinte und Gold
"Zwei gebogene Linien für ihre Eltern, eine für Nin. Die gerade Linie für sich. Der Kreis für das, was sie zu tun hat ..." So interpretiert Sefia das Emblem, das mit einem Stempel in den Ledereinband eines Buches eingebrannt wurde. Seit der Ermordung der Eltern und der Entführung von Nin muss die 15-Jährige das Buch schützen. Sie lernt dessen Zeichen zu deuten und spürt eine magische Verbundenheit mit dem Werk. Zusammen mit dem stummen Archer begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, um herauszufinden, wofür das Buch geschrieben wurde.
> Im "goldenen" Auftaktband einer Trilogie vermischt Traci Chee in schöner Prosa realistische Vorkommnisse mit der Magie des Lesens. Unterschiedliche Handlungsstränge und verschiedene Zeitachsen, die nicht immer klar erkennbar sind, verbinden sich zu einer ineinandergreifenden Geschichte. Verborgene Botschaften, überzeugende Protagonisten und farbenfrohe Nebenfiguren, aber auch grausame Szenen machen den Reiz dieser nicht ganz einfachen Erzählung aus. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft!
Kollation: CD. Lesung, ca. 329 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2016
ISBN: 978-3-8373-0965-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft!
In Felix' Schule geschehen seltsame Dinge: Es stehen lateinische Beleidigungen an der Schulhausfassade, die Mathematikprüfungen verschwinden und Mathematiklehrerin Schmitt-Gössenwein wird in eine Baugrube gestossen und kommt für längere Zeit ins Spital. Schliesslich schmiert jemand Ella, Felix' bester Freundin, Leim in die Haare, so dass sie sie kurz schneiden muss. Dann wird Felix auf einmal verdächtigt, der Täter all dieser üblen Dinge zu sein. Nun wird die Freundschaft zwischen ihm und Ella auf eine harte Probe gestellt. Er ist verzweifelt, wendet sich an den etwas schrägen Biolehrer, Dr. Dr. Witzel, und tappt in eine Falle.
> Jens Wawrczeck ist ausdrucksstark in sämtlichen Registern. Aus der Sicht von Felix erzählt er mit leichter, stellenweise herber Stimme, was das Jungenhafte und Emotionale hervorhebt, und setzt wohlgewählte Akzente. Eine geistreiche Interpretation einer unterhaltsamen, ein bisschen gruseligen und doch ernsthaften Geschichte. Karin Schmid

Titel: Peter Pan
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 204 S., im Schuber
Verlag, Jahr: Diogenes, 2016
ISBN: 978-3-257-01189-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Klassiker
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2017
Peter Pan
"Alle Kinder werden erwachsen. Also, bis auf eines." So beginnt die Geschichte von Peter Pan. Der in grüne Blätter gekleidete Junge lockt die drei Kinder der Familie Darling weg von zuhause und fliegt mit ihnen ins Nimmerland. Eine Vielzahl von Abenteuern warten auf sie, bis Peter die Kinder wieder heimbringt, damit sie erwachsen werden können.
> Der schottische Autor James Matthew Barrie schuf mit Peter Pan eine Figur, die seit über 100 Jahren populär ist. In einer neuen Ausgabe, die sich eng am Originaltext orientiert, wird in verschlungenen Sätzen über das Verhältnis der Geschlechter und über die Angst vor dem Erwachsenwerden sinniert. Der Text wird ergänzt durch Illustrationen oder Vignetten von Tatjana Hauptmann. Die Künstlerin schafft mit ihren oft in Blaugrüntönen gehaltenen Aquarellbildern malerische Darstellungen mit einer Vielzahl von Figuren. Diese bibliophile Ausgabe mit Leineneinband und farbig illustriertem Schuber richtet sich eher an ein erwachsenes Publikum. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Terror-Tantchen
Kollation: CD. Lesung, ca. 365 Min., 5 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2016
ISBN: 978-3-8398-4120-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2017
Terror-Tantchen
Endlich erwacht Stella. Sie befindet sich in ihrem Anwesen Saxby Hall in ihrem Zimmer und ist komplett einbandagiert. Anscheinend hat sie alle Knochen gebrochen. So sagt es jedenfalls ihre Tante Alberta. Weiter teilt Alberta Stella mit, dass sie ihre Eltern bei einem Autounfall verloren hat. Das Mädchen ist schockiert und tieftraurig. Doch sie kann sich nicht ihren Gefühlen hingeben. Denn sie merkt, dass Alberta sie anlügt und etwas im Schilde führt. Stella kann sich mit List von ihren Verbänden befreien und versucht zu fliehen. Alberta verhindert dies. Nun beginnt ein Katz- und Mausspiel, bei welchem Stella von einem Geisterjungen unterstützt wird.
> Eine skurrile Geschichte um Leben und Tod, mit einer direkten Sprache voller Witz. Mechthild Grossmann hebt diese Originalität mit ihrer tiefen Stimme, die an gewissen Stellen an das Schnurren einer Katze erinnert, noch hervor. Ein raffiniertes Zusammenspiel von Text und Interpretation. Karin Schmid

Titel: Defender – Superheld mit blauem Blut
Kollation: CD. Gekürzte Lesung, ca. 268 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2016
ISBN: 978-3-86231-844-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Defender – Superheld mit blauem Blut Der Schwarze Drache
Was Alfie (14) erlebt, ist unglaublich. Sein Vater, der König, ist gestorben und er, der Prinz, muss die Nachfolge antreten. Zu den Aufgaben des Königs gehört eine Rolle, von der niemand weiss. Der König ist nämlich der sagenumwobene Defender. Er verfügt über ein Zauberpferd, Zauberwaffen und besondere Kräfte, und er schützt und verteidigt England. Diese Verteidigung seines Landes ist nötig, denn das Drachenwesen, das Alfies Vater getötet hat, taucht immer wieder auf. Das Untier sucht die vier Teile einer alten Königskrone. Diese sollen dem Besitzer sehr grosse Macht verleihen. Beim Wettrennen um die Krone verliert Alfie beinahe den Glauben an sich selbst.
> Robert Stadlober widerspiegelt die Gefühlslage des sympathischen und unheldenhaften Königs beim Verweilen auf gewissen Silben. In seiner trotz einer Spur Rauheit flink fliessenden Stimme kommt Alfies Verlorenheit deutlich zum Ausdruck und gleichzeitig wird die Geschichte auf leichte Art weitergetragen. Emotional, erlebnisreich. Karin Schmid

Titel: Arno und die Festgesellschaft mit beschränkter Haftung
Kollation: Geb., farb. illustr., 58 S., 43 x 30 cm
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82145-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Entwicklung
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Arno und die Festgesellschaft mit beschränkter Haftung
„Guten Morgen, Nödl!“, sagt das Kamel zu Arno, der darüber irritiert ist, denn nur seine Mutter nennt ihn so. Doch schon bald ist ihm klar, dass es jetzt losgeht mit „dem Tag der Überraschungen, Gefahren und Abenteuer“ von der „Fest-GmbH 728420“. Er küsst wie gefordert den Riesenvogel und hat von da weg einen Begleiter, der keine von seinen Fragen beantworten will. Und von diesen hat Arno einige.
> Das querformatige, übergrosse Bilderbuch beherbergt einen umfangreichen Text und skurrile Szenerien von mehrdeutiger Aussage, die bevölkert sind mit grotesken Figuren. Je nach gewählter Perspektive wirkt das Ganze übersteigert. Im Zentrum dieser Entwicklungsgeschichte steht Arno, der aus seiner Kindheit in die Pubertät und somit ganz an den Anfang des Erwachsenenlebens katapultiert wird. Er steigt in einen Lastwagen mit Anhänger und gelangt von einer "Überraschung" zur anderen. Arnos Vorwärtsgehen geschieht nicht immer freiwillig – wie im richtigen Leben eben. Katharina Siegenthaler

Titel: Hilda – Hilda und der Mitternachtsriese
Reihe: Hilda 2
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2016
ISBN: 978-3-95640-115-2
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Hilda – Hilda und der Mitternachtsriese
Seit einiger Zeit finden Hilda und ihre Mutter geheimnisvolle, klitzekleine Zettel im Garten, auf denen sie unmissverständlich aufgefordert werden, umzuziehen. Jetzt sitzt Hilda mit ihrer Mutter auf dem Sofa, als ein Stein durchs Fenster ins Zimmer fliegt und aus dem Radio eine laute Stimme verkündet: „Ich wiederhole! Wir beginnen nun mit der Zwangsräumung!“ Wer sind „wir“ und was will der Riese von ihnen, der um Mitternacht vor ihrem Haus steht?
> In einer abgeschiedenen Bergwelt, inmitten von Fuchshörnchen, Woffeln, Riesen und Holzmännern, stellt sich die furchtlose Hilda einer Schar aufgebrachter Elflinge. Herzhaft geht sie Probleme an und findet Lösungen dafür. Die eher in düsteren Farben gehaltenen Zeichnungen passen zur Handlung. Sie wirken beklemmend und erhöhen so die Spannung der solid aufgebauten und geistreichen Geschichte. Eine bestechende Alternative oder Ergänzung zu bestehenden Comicreihen. Die Reihe beinhaltet bereits 4 Bände. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Finstersteins – Wehe, wer die Toten weckt ...
Reihe: Die Finstersteins 1
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 221 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2016
ISBN: 978-3-86231-885-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Grusliges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.12.2016
Die Finstersteins – Wehe, wer die Toten weckt ...
Fred ist noch nicht lange in Berlin-Köpenick. Er wohnt mit seiner Mutter, der Friedhofswärterin, auf dem Friedhof. Deshalb wird er in der Schule vom verschlagenen Aaron als Freak behandelt. Sein einziger Verbündeter ist der Aussenseiter Franz. Dieser steht Fred zur Seite, als auf dem Friedhof seltsame Dinge geschehen. In der Gruft der Finstersteins steht die ganze Familie in Form von Steinskulpturen da, inklusive Familienkrokodil. Fred findet dort ein Pergament mit dem Hinweis auf ein Geheimnis. Gemeinsam mit Franz geht er der Sache nach, erweckt dabei die Finstersteins zum Leben und entdeckt eine Verbindung zwischen ihnen und der Familie von Aaron.
> Eine schaurig-mitreissende Geschichte mit einer lebendigen, stellenweise sehr bildhaften Sprache, die das Geschehen genau beschreibt. Der Autor liest selber mit heller, warmer Stimme und untermalt liebevoll mit sorgfältiger Betonung den Humor des Textes. Ein gelungener, vergnüglich anzuhörender Einstieg in eine neue Hörbuchreihe. Karin Schmid

Titel: Der Wal
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7254-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Wale
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Der Wal
Macht eure Boote klar! Holt eure Ferngläser hervor und sucht den getupften Riesenwal, der vor 50 Jahren das letzte Mal gesichtet wurde! Unabhängig voneinander stechen zwei Forscher in See und machen sich auf die Suche. Im aufziehenden Hurrikan stossen die Boote zusammen und kentern. Die beiden Schiffbrüchigen machen gemeinsam ein Schiff wieder flott und suchen weiter. Und wirklich! Sie sichten den Riesenwal in Begleitung eines Jungtieres. Mit Kamera, Peilsender und Rekorder erstellen sie eine Dokumentation. Der Beweis ist erbracht, dass das Meeressäugetier noch da ist.
> Die Infos stecken in den Illustrationen als Plakat und Zeitungsartikel. Die dramatische Geschichte wird in ausdrucksstarken Bleistiftzeichnungen aus verschiedenen Blickwinkeln gezeigt. So spiegelt sich der Wal in der Iris der Suchenden und im Fernglas. Was später mit dem Tier geschieht, ist nicht zu erfahren. Monika Aeschlimann