Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 13
Titel: Das Ei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7286-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Das Ei
Eier sind zerbrechlich und zugleich widerstandsfähig. Sie haben die perfekte Form, doch nach der mathematischen Formel des Ovals wird immer noch gesucht. Die Lebensweise eines Vogels bestimmt, welche Form und Farbe ein Ei aufweist. Doch nicht nur Vögel legen Eier. Auch Fische, Reptilien und Amphibien tun es. In Mythen, Religionen und der Kunst erscheint das Ei immer wieder als Ursprung des Lebens.
> Die kurzen, gut lesbaren Texte vermitteln Bekanntes und Aussergewöhnliches. Die Beschreibungen sind einfach und klar, so dass sich ein Glossar erübrigt. Der Hauptteil enthält vor allem Informationen über Vögel und deren Eier. Sie sind von kunstvollen Illustrationen begleitet, die das Wesentliche zeigen. Die geschickte Anordnung von Text und Bild macht das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Als Lektüre für Kinder wie Erwachsene geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Das Skelett von A bis Z
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5988-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Das Skelett von A bis Z
Die ersten Wirbeltiere auf der Erde sind Fische. Sie haben eine Wirbelsäule mit einem Skelett aus Knorpel. Die Entstehung der Menschen über die Tiere, die an Land kriechen, und die sich daraus entwickelnden Tetrapoden (vierfüssige Tiere) erstreckt sich über einen langen Weg. Der heutige Mensch hat als Neugeborener 350 Knochen und als Erwachsener 200: Mit zunehmendem Alter wachsen manche Knochen zusammen. Der grösste Knochen ist der Oberschenkelknochen und der kleinste der Steigbügel im Innenohr. Er hat die Grösse eines Reiskorns.
> Das Buch enthält wichtige Informationen zu Eigenschaften und Funktion von Knochen des Menschen und der Tiere. Bild und Text sind schlicht in den Farben Blau, Weiss und Orange gehalten, was die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche lenkt. Doch die dynamischen Bilder und die ansprechende Aufmachung mit Klappen und grafischen Blickfängen täuschen nicht über die mangelnde inhaltliche Tiefe hinweg. Sachlesefutter. Karin Schmid

Titel: Die unsichtbaren Welten mikroskopisch kleiner Tiere
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 32 S., mit aufklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-27-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2017
Die unsichtbaren Welten mikroskopisch kleiner Tiere
Mini-Dschungel im Bett, Invasion von Vielfrassen in der Küche und Blutsauger-Angriffe auf unsere Haut? Wer in die unsichtbare Welt von mikroskopisch kleinen Tieren abtaucht, entdeckt diese nicht nur auf Waldboden und Meeresgrund, sondern auch in Haus und Körper. Um den Mikrokosmos zu entdecken, der uns umgibt, brauchen wir uns nur mit einer Lupe zu bewaffnen. Zum Glück sind die meisten dieser Wesen harmlos – oder sogar lebenswichtig.
> Auf wunderschön gezeichneten, doppelseitigen Bildtafeln werden zehn verschiedene Mikrowelten dargestellt – immer mit einem Massstab, um die Dimensionen ins rechte Licht zu rücken. Pro Gruppe gibt es einen einleitenden Text und auf der aufklappbaren Halbseite einen Index mit genauer Beschreibung, kleiner Abbildung und Massstab. Daneben überzeugen auch die Zusatzinformationen zu Tier-Klassifikation, Mikroskop und vielem mehr. Ein umfangreicher, spannend inszenierter und detailversessener Band für alle Furchtlosen, die einen Blick auf die skurrilen Wesen wagen. Sandra Laufer

Titel: Lara oder der Kreislauf des Lebens
Kollation: A. d. Katalan., geb., illustr., 235 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25477-0
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2017
Lara oder der Kreislauf des Lebens
„Ohne Vorstellung vom Tod gibt es kein Leben!“ Doch das tröstet Lara nicht, denn sie weiss nicht, ob sie diese Nacht im Krankenhaus überleben wird. Sie will nicht mehr kämpfen gegen ihre Autoimmunerkrankung Lupus. Da setzt sich Carmen an ihr Bett, plaudert mit ihr über die Welt der Biologie und zeigt ihr, dass Leben mehr bedeutet als zu überleben.
> Den Autoren gelingt es, in einer zitierfähigen Sprache Hochkomplexes aus Philosophie und Medizin so raffiniert verständlich zu erzählen, dass die Lesezeit zu einem Moment der Atemlosigkeit wird. Der Streifzug durchs Leben von DNA über SETI und Urknall bis zu existenziellen Fragen gerät im Dialog der beiden Protagonisten zu einem raffinierten Schachspiel, das Lara – und die Lesenden – zum Nachdenken über sich selbst zwingt. Wer ist sie? Und wer möchte sie sein? „Zeit ist die Währung des Lebens“; sie kann nicht verlängert, aber verdichtet werden. Das wird dem Leser bewusst, der diese Nacht intensiv mitfühlt. Humanistisch, berührend, wertvoll! Christina Weirich

Titel: Mein Körper
Reihe: Was ist was junior 7
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., 21 S., mit Entdeckerklappen
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2211-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Mein Körper Spannendes Entdeckerwissen rund um den Körper!
«Wenn du so richtig Hunger hast, knurrt dein Magen. Er knetet nämlich ständig alles durch, was sich in ihm befindet. Ist der Magen leer, drückt er nur noch Luft hin und her und presst sie in den Darm. Dabei entsteht das Knurren.» Das Buch steckt voller Fragen und Antworten zum Körper. Wie wachse ich? Was passiert mit meinem Essen und Trinken? Wofür brauche ich Augen und Ohren? Wie funktionieren meine Nase und meine Zunge?
> Das leicht kartonierte Buch widmet sich auf jeder Doppelseite einem Thema. Nebst dem kurzen Sachtext enthält es zahlreiche Bilder und Illustrationen, welche das Thema den Kindern schnell näherbringen. Es gibt auch Entdeckerklappen, ähnlich wie Adventskalendertürchen zu öffnen. Leider lassen sie sich nicht mehr ganz wiederverschliessen. Farbige Kästchen «Mach mit!», «Schon gewusst?», «Unglaublich!» und «Nachgefragt» animieren die jungen Lesenden zum Experimentieren, Entdecken und Staunen. Der 7. Band der WAS IST WAS Reihe beantwortet spannende Fragen altersgerecht. Maria Trifonov

Titel: Eintritt frei! – Das Museum der Pflanzen
Reihe: Eintritt frei!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S., 28 cm x 38 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7266-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Pflanzen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Eintritt frei! – Das Museum der Pflanzen
Durch sieben Säle führen uns Katie Scott und Kathy Willis in diesem wunderschönen dritten Band der Museums-Reihe. Wir erfahren mehr über die ersten Pflanzen, die Jahrmillionen länger existieren als der Mensch. Algen, die in Süss- oder Salzwasser leben, oder aber in Gletscherspalten im Hochgebirge. Wir verweilen bei essbaren Knollen, Kartoffeln, Schwarzwurzeln oder Ingwer und landen irgendwann bei all jenen Lebenskünstlern, die sich einem unwirtlichen Lebensraum anpassen und selbst an Orten überleben, an denen kaum Leben möglich scheint.
> Ein Buch, das mehr sein will als wunderschön – und dies auch ist! Begleitet von erstaunlichen und spannenden Fakten rund um die Pflanzenwelt, ist jede Seite ein Kunstwerk für sich und begeistert Sammler schöner Bilder- oder Sachbücher gleichermassen wie neugierige Pflanzenfreunde. Mit dem Stil alter Bestimmungstafeln bleibt sich die Illustratorin treu und schafft ein weiteres Kleinod im Bücherregal. Schöne Bindung, tolle Haptik, ein Buch für Geniesser! Andrea Eichenberger

Titel: Kiwi, Kürbis, Kokosnuss
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2011
ISBN: 978-3-8369-5364-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Pflanzen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Kiwi, Kürbis, Kokosnuss
Willkommen in der Welt der essbaren Pflanzen: Früchte, Wurzeln, Knollen, Stängel, Blätter, Samen oder sogar Blüten und Algen, die am Meeresboden wachsen. Was man nicht alles essen kann! 100 illustrierte Obst- und Gemüsesorten machen Lust, mehr über das geniessbare „Grünzeug“ zu erfahren und gleich selbst hinein zu beissen.
> „Kiwi, Kürbis, Kokosnuss“ ist ein klassisches Pflanzenbestimmungsbuch. Der Illustratorin sind mit Rotring-Stift und Aquarellfarben naturgetreue Zeichnungen im Stil historischer Farbtafeln gelungen. Alle 100 Obst- und Gemüsesorten sind mit einer kurzen Beschreibung und dem botanischen Namen versehen, konkrete Kochanweisungen finden sich dagegen keine. Das ist auch nicht nötig. Der wunderschöne Band macht einfach Lust und Appetit, mehr über die Welt der Früchte zu erfahren. Mit Vorwort und Register. Ein Liebhaberbuch für die ganze Familie. Sandra Laufer

Titel: Der Baum des Lebens
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., Leporello, 32 x 25 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2015
ISBN: 978-3-7913-7236-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Evolution
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Der Baum des Lebens Die Evolution
Vor viereinhalb Milliarden Jahren entwickelte sich die RNA, der Ursprungs allen Lebens, zu einfachen Weichtieren, ersten Landpflanzen und gigantischen Insekten. Säugetiere und Sauropoden entstiegen den Meeren des Devon, bis sich vor etwa zweieinhalb Millionen Jahren die frühesten primitiven Menschen entwickelten. Zwei Minuten vor Mitternacht – hätte die Entstehung der Arten vierundzwanzig Stunden gedauert.
> Faszinierende Vertreter ihrer Zeit veranschaulichen die beeindruckende Vielfalt des Lebens auf der Erde, zusammengefasst in Erdzeitalter. Die Illustrationen des Leporellos nach dem Vorbild von Maria Sibylla Merian und Ernst Haeckel erinnern an wissenschaftliche Tafeln und kommen einem Kunstwerk gleich. Auf der Rückseite des Leporellos wird die Evolution in Worten wie eine spannende Geschichte erzählt, während der Einband Antworten auf die dringlichsten Fragen zum Thema liefert. Eine einzigartige, wunderschöne Reise durch die Geschichte des irdischen Lebens! Andrea Eichenberger

Titel: Pauls fantastische Abenteuer – Vater gesucht
Reihe: Pauls fantastische Abenteuer 5
Kollation: A. d. Französ., Broschur, farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2015
ISBN: 978-3-551-73668-0
Kategorie: Comic
Schlagwort: Fantasy, Biologie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Pauls fantastische Abenteuer – Vater gesucht
Ein Segelkurs ist die Strafe fürs Schuleschwänzen. Pater Antoine, ein leidenschaftlicher Seemann, soll Paul und Joris, Schüler des Knabengymnasiums Saint Boniface, in die Geheimnisse der Seefahrt einweihen. Doch der Segeltörn gerät zum Desaster. Trotz Sturmwarnung fährt der tollkühne Pater mit den Kindern aufs Meer hinaus. In letzter Minute können sie von Pauls Freundin und ihren ausserirdischen Freunden vor dem Ertrinken gerettet werden und kehren wohlbehalten nach Hause zurück. Später besucht Paul seinen Bruder Romeo im Spital, den auf der Jagd ein Schuss aus dem Gewehr seines leichtsinnigen Vaters am Po getroffen hat. Nur eine Hauttransplantation mit gentechnisch veränderter Schweinehaut kann Romeos Heilung garantieren.
> Gekonnt verwebt Émile Bravo Schul- und Familienprobleme des pubertierenden Protagonisten Paul mit den Grundlagen der Gentechnik und deren Anwendungsmöglichkeiten. Der aufregende Comic weckt mit den witzigen, farbigen Bildern bei Jungs die Neugier am Lesen. Martina Friedrich

Titel: Der Wurm, mein bester Freund
Kollation: Geb., farb. illustr., 47 S., mit Klappen
Verlag, Jahr: Haupt, 2015
ISBN: 978-3-258-07870-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Garten, Biologie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2015
Der Wurm, mein bester Freund Das Kompost-Buch für Familien
Ohne Hokuspokus, dafür mit uneigennütziger Arbeit von Freund Wurm werden Rüstabfälle, Unkraut aus dem Garten, Papier und Karton in wunderbaren Kompost verwandelt. Wenn all diese Zutaten gut geschichtet, richtig belüftet und befeuchtet sind, ist es der ideale Wohn- und Arbeitsort für manche Tiere und Bodenorganismen.
> Sogar aus diesem Buch, das laut Verfasser ebenfalls kompostierbar ist, lässt sich für die ganze Familie gute Gartenerde herstellen. Damit dies gelingt, sollte man es vorher jedoch lesen. Mit den vielen collageartigen Illustrationen und integrierten Spielen (Leiterspiel, Memory, Sticker) wird über verschiedene Wurmarten, deren Grössenverhältnisse, die Bodenbeschaffenheit, die Kompostierarten und den Nährstoffkreislauf informiert. Wegen der vielen Fremdwörter richtet sich der Text eher an Eltern. Der Hinweis auf Kompostpioniere und ein Register im Anhang schliessen dieses ungewöhnliche, mit Illustrationen etwas überfrachtete Buch ab. Katharina Siegenthaler

Titel: Mein kleiner Dschungel
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-79578-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Biologie, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2014
Mein kleiner Dschungel
Auf in den Dschungel! Affe, Papagei und Jaguar sind dabei. Auf hohe Bäume klettern, wilde Tiere treffen und nach leckeren Früchten suchen: Jede Doppelseite ist einem Thema gewidmet und überall verstecken sich auch irgendwo die drei Freunde. Auf der letzten Seite sind Affe, Papagei und Jaguar noch einmal gross im Bild und ermahnen ihre Begleiterinnen und Begleiter: Augen auf! Es gibt viel zu entdecken.
> Nach "Mein kleiner Wald", "Mein kleiner Garten" und "Mein kleiner Teich" erscheint schon der vierte Band dieser Naturbuchreihe für die Kleinsten. Die Ökofarben erzeugen matte, warme Farbtöne. Das 100%-Recyclingpapier fühlt sich warm und edel an. Hier gibt es kindgerecht dargestellte, nicht ganz alltägliche Tiere und Pflanzen aus dem Dschungel zu entdecken, und auf jeder Seite kann man zudem Affe, Papagei und Jaguar suchen. Ein rundum gelungenes Kunstwerk für die Jüngsten. Sandra Laufer

Titel: Mein kleiner Teich
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-79563-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Biologie, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2014
Mein kleiner Teich
Ente, Frosch und Fisch stellen ihren Lebensraum vor, den Teich. Sie führen durch das Buch und können auf jeder Doppelseite wiedererkannt werden. Welche Tiere leben hier mit ihnen? Welche Pflanzen gedeihen im kühlen Nass? Wo können die Tiere sich verstecken und tarnen? Mit klaren, einfachen Bildern und den dazu gehörigen Begriffen können die ganz Kleinen ihren Wortschatz im Bereich Biologie erweitern.
> Dieses Buch wird wegen der Verwendung von Recyclingpapier und Ökofarben als "Naturbuch" bezeichnet. Die Materialisierung der gedämpften Farben gibt ihm tatsächlich eine ganz besondere Ausstrahlung. Es ist eine hübsche Wort-Bild-Komposition, die einem kleinen Kunstwerk sehr nahe kommt. Irène Tschirren

Titel: Nicht spülen!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2013
ISBN: 978-3-7891-8554-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Chemie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2013
Nicht spülen! Eine Expedition ins Klo
Urin und Kot sind unappetitlich, aber lebensnotwendig. Sie enthalten wertvolle organische und anorganische Substanzen, die zum Beispiel zum Düngen der Felder benötigt werden. Und wer kennt nicht die Biogas-Anlagen, eine umweltfreundliche Methode der Energieerzeugung und sinnvolle Alternative zu den sehr knappen fossilen Brennstoffen? Versteinerter Dinosaurierkot (Koprolithen) wiederum verrät, was die Riesen damals frassen. Koprolithen wurden im Mittelalter Bezoarsteine genannt, man nutzte sie zur Heilung von Krankheiten. Ebenso wurde ab dem 16.Jahrhundert ein wichtiger Grundstoff für das Schiesspulver, Salpeter, aus Dung gewonnen.
> Durch das aufschlussreiche Sachbilderbuch führen vier lustige Tiere. Sie schlüpfen in Kostüme, die den Zeitepochen entsprechen und können so sehr anschaulich die vielseitige Verwendung des Dungs erklären. Witzig wird auf den doppelseitigen Bildern ein naturwissenschaftliches Tabuthema behandelt. Eine verblüffende Lektüre für Kinder, aber auch für Erwachsene. Martina Friedrich