Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 77
Titel: Pipi, der kleine rosarote Affe
Kollation: A. d. Engl., geb., illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-17-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Pipi, der kleine rosarote Affe
Pipì, das listige rosarote Äffchen, muss viele Abenteuer überstehen, bis es mit dem 10-jährigen Herrn Alfred auf grosse Reise gehen kann. Es wird entführt, gejagt und eingesperrt, aber auch zum Kaiser über das Affenvolk gekrönt.
> Der Klassiker von Collodi wurde als Fortsetzungsgeschichte für das "Giornale per i bambini" geschrieben. Der Autor hat 14 abenteuerliche Episoden aneinandergereiht und thematisch abgerundet. Die Ereignisse sind nicht nur berichtend erzählt, sondern dialogisch-dramatisch gestaltet. Das kommt der überbordenden Fantasie des Autors entgegen. Die Kapitel sind voller märchenhafter Bezüge und reich an Sprachwitz. In Pipi greift Collodi einige Figuren aus Pinocchio auf. Zudem haben seine Protagonisten ähnliche Charakterzüge: Beide neigen zum Lügen und zum Unartigsein. Spannung und Farbigkeit sind jedoch in der Äffchengeschichte weniger ausgeprägt als bei Pinocchio. Der Text wurde mit Vignetten ergänzt, bearbeitet und moderat erweitert. Zum Vorlesen geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Tistou mit den grünen Daumen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-76180-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Krieg
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Tistou mit den grünen Daumen
Der kleine Tistou ist ein ganz besonderes Kind. Er wächst bei reichen Eltern in einem wunderbaren Haus auf. Dass in der Fabrik von Monsieur Papa Kanonen hergestellt werden, ist allerdings wenig idyllisch. Die Schule schickt den verträumten Jungen bald nach Hause. Fortan erhält er beim Gärtner Unterricht im Gartenbau und bei Papas strengem Vertrauten Lektionen über Gesetz und Ordnung. Tistou entdeckt, dass er grüne Daumen hat und alles zum Blühen bringen kann. Mit dieser Gabe lässt sich die Welt zum Guten verändern.
> Druons Klassiker aus dem Jahr 1957 ist ein Plädoyer für den Frieden. In der klugen, ernsthaften, aber auch humorvollen Erzählung siegen Blumen über Krieg und Elend und triumphiert Fantasie über Engstirnigkeit und vorgefasste Meinungen. Viele Wunder geschehen in diesem märchenhaften, zauberhaft illustrierten Buch. Abgesehen vom letzten, allzu kitschigen Ereignis (Tistou steigt als Engel über eine riesige Blumenleiter in eine andere Welt) wünscht man sich von Herzen, sie würden wahr. Doris Lanz

Titel: Die Bremer Stadtmusikanten
Reihe: Mein erstes Musikbilderbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Audio-CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2017
ISBN: 978-3-219-11722-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2017
Die Bremer Stadtmusikanten Ein Märchen der Gebrüder Grimm
Altersschwach sind sie: Esel, Katze, Hahn und Hund sollen von Haus und Hof verjagt werden, wo sie treu viele Jahre lang in den Diensten der Menschen gestanden haben. Sie schliessen sich zusammen und wollen in Bremen ihr Glück als Stadtmusikanten versuchen. Unterwegs stossen sie jedoch auf eine Räuberbande.
> Simsa ergänzt die Reihe „Mein erstes Musikbilderbuch“ um einen weiteren zentralen Klassiker. Der Fokus liegt auf detaillierten Bildern und passt sich damit der Altersgruppe ab 3 Jahren an. Liebevolle Extras wie der Esel mit Brille überzeugen. In 18 Tracks untermalt die Camerata Wien unter Erke Duit mit zum Teil starker Marschmusik die Geschichte, akzentuiert erzählt von Simsa. Pfiffig verknüpft sind Instrument und Tier: Die Trompete steht für den Hahn, das Bassetthorn stellt die Katze vor, über Schlagzeug und Waschbrett erklingt der Hund und das Akkordeon spielt die Eselsmelodie. Eine gekonnte Verschmelzung aus Märchenkulturgut, Illustrationen und Musik. Christina Weirich

Titel: Gute Nacht, lieber Mond
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2016
ISBN: 978-3-257-01186-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Gute Nacht, lieber Mond
Kleine Kinder zögern das Zubettgehen gerne hinaus. So macht es auch das Hasenkind in seinem Bett. Die Hasenmutter strickt im Schaukelstuhl, zwei Katzen spielen und auf einem Bild an der Wand springt eine Kuh über den Mond. Der freundliche Raum ist voller Dinge, und allen will der Hase gute Nacht sagen: der Lampe, dem roten Ballon, dem Mond, gar niemandem und so weiter.
> „Goodnight Moon“ ist ein amerikanischer Bilderbuchklassiker, der seit 1947 Millionen von Kindern in den Schlaf begleitet hat. Das Buch enthält wenig Text (übersetzt von Patrick Süskind) und erhält durch die Wiederholung von „gute Nacht“ einen einschläfernden Rhythmus. Die aufsteigende Dunkelheit wird farblich wunderbar wiedergegeben, indem die grell-bunte Szenerie des Zimmers immer schwärzer wird. Das Häschen schläft ein – und nur noch die Fenster des Puppenhauses, das flackernde Kaminfeuer und die sternenklare Nacht leuchten aus dem Bild. Alles andere hat die Nacht umfangen. Ein bezauberndes Buch für die Allerkleinsten. Sabine Wewerka

Titel: Peter Pan
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 204 S., im Schuber
Verlag, Jahr: Diogenes, 2016
ISBN: 978-3-257-01189-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Klassiker
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2017
Peter Pan
"Alle Kinder werden erwachsen. Also, bis auf eines." So beginnt die Geschichte von Peter Pan. Der in grüne Blätter gekleidete Junge lockt die drei Kinder der Familie Darling weg von zuhause und fliegt mit ihnen ins Nimmerland. Eine Vielzahl von Abenteuern warten auf sie, bis Peter die Kinder wieder heimbringt, damit sie erwachsen werden können.
> Der schottische Autor James Matthew Barrie schuf mit Peter Pan eine Figur, die seit über 100 Jahren populär ist. In einer neuen Ausgabe, die sich eng am Originaltext orientiert, wird in verschlungenen Sätzen über das Verhältnis der Geschlechter und über die Angst vor dem Erwachsenwerden sinniert. Der Text wird ergänzt durch Illustrationen oder Vignetten von Tatjana Hauptmann. Die Künstlerin schafft mit ihren oft in Blaugrüntönen gehaltenen Aquarellbildern malerische Darstellungen mit einer Vielzahl von Figuren. Diese bibliophile Ausgabe mit Leineneinband und farbig illustriertem Schuber richtet sich eher an ein erwachsenes Publikum. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind – Teil eins und zwei
Reihe: Harry Potter 8
Kollation: A. d. Engl., geb., 333 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2016
ISBN: 978-3-551-55900-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 02.12.2016
Harry Potter und das verwunschene Kind – Teil eins und zwei Das neue Theaterstück von Jack Thorne
In der Fortsetzung als Theaterstück wollen Albus Potter und sein Freund Scorpius Malfoy mit Hilfe eines Zeitumkehrers Cedric wieder zum Leben erwecken und ändern den Lauf der Geschichte.
> Der Leser darf sich in diesem Was-wäre-wenn-Spiel auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Rowling ist eine begnadete Geschichtenerzählerin. Der letzte Satz der Potterromane lautet: Alles war gut. Dabei hätte sie es aber belassen sollen. Die vier Akte sind ein dramaturgisches Drama voller Logikbrüche; eine Geschichte ohne Tiefe, obwohl die zerrüttete Vater-Sohn-Beziehung Potenzial gehabt hätte, ebenso die Freundschaft der Jungen. Der autoritär wirkende Harry in seiner Hilflosigkeit und die sich in Selbstmitleid aneinander klammernden Versager erwecken nicht wirklich Sympathien. Die Sprache ist ungelenk, hölzern und bietet ausser kleinen Schmunzlern nur eine Aneinanderreihung von Belanglosigkeiten. Seinen Platz in den Bestsellerlisten verdankt das Buch seinem Kultstatus und der treuen Leserschaft. Christina Weirich

Titel: Peter Hase – Ein Weihnachtsabenteuer
Reihe: Peter Hase
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11698-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Peter Hase – Ein Weihnachtsabenteuer
Der freche Hase Peter und sein Cousin Benjamin Kaninchen treffen auf den angeberischen Truthahn William. Damit dieser nicht auf dem Esstisch der McGregors landet, helfen die kleinen Kerle ihm ein Versteck zu suchen. Gar nicht so einfach, das imposante Gefieder zu verbergen! Doch Peter Hase hat in letzter Minute die rettende Idee.
> Im Jahr von Beatrix Potters 150. Geburtstag erscheint eine Geschichte mit Potters ältester und berühmtester Figur. Selbst mehr als 100 Jahre nach seinem ersten Erscheinen ist der Hasenjunge noch immer neugierig und ungezogen. Sowohl Text (Schauspielerin Emma Thompson) als auch Illustrationen wurden ganz im Stile Potters gehalten und liefern eine weitere Episode für Liebhaber der 1943 verstorbenen Autorin. Obwohl der Truthahn als Weihnachtsspezialität eher im angelsächsischen Raum zu verorten ist, fiebert man auch in der deutschen Ausgabe mit den Tieren mit. Sandra Dettwyler

Titel: Das Gespenst von Canterville
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-346-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
Das Gespenst von Canterville
Der Inhalt dieser klassischen Novelle ist Allgemeingut. Der amerikanische Botschafter in England, begleitet von Ehefrau, Sohn, Tochter und Zwillingen, kauft das Schloss der Canterville, inklusive das vom Verkäufer erwähnte Gespenst. Dieses versucht, die neuen Bewohner mit seinen zahlreichen Tricks zu ängstigen, was aber nicht gelingt. Vor allem die Zwillinge benehmen sich rücksichtslos. Bloss Virginia, die Tochter, bemüht sich um das Gespenst, das den ruhelosen Mörder seiner Ehefrau vor Hunderten von Jahren verkörpert. Durch ihre Anteilnahme gelingt es ihr, den Fluch zu lösen. Dafür bekommt sie vom Erlösten ein kostbares Geschmeide aus dem Fundus der adligen Familie.
> An der sprachlichen Gestaltung des etwa 120-jährigen Textes gibt es natürlich nichts zu verändern. Das Werk lebt jedoch von den fantasievollen aquarellierten Zeichnungen von L. Zwerger. Allein schon das Bild des verzweifelten Gespensts, das zwecks Verbreitung von Schrecken seinen Kopf in Händen hält, ist mehr als sehenswert. Siegfried Hold

Titel: Monsieur Hulot am Strand
Kollation: A. d. Französ., geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10338-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2016
Monsieur Hulot am Strand
Sommerferien am Meer! Der Junge ist mit seinen Eltern unterwegs zum Strand. Sein Blick bleibt an einem seltsam aussehenden Strandbesucher hängen, der ungelenk und staksig einen Platz sucht. Weiss angezogen, mit Pfeife im Mund und Papierhütchen auf dem Kopf, versucht er seinen Liegestuhl mit zwei linken Händen zu „bändigen“. Endlich! Er liest die Zeitung im Schatten des Sonnenschirms. Da trifft ihn ein Ball am Kopf.
> Der Schwarz-Weiss-Film-Klassiker unter dem Namen „Les vacances de Monsieur Hulot“ von Jacques Tati ist die Vorlage für dieses Buch. Die Bilder, ebenfalls in Schwarz-Weiss-Grau-Tönen, zeigen das bretonische Strandleben der 50er-Jahre. Im Zentrum stehen der arglose Hulot und, als Identifikationsfigur, der vergnügte Junge. Zusätzlich erkennt man andere Figuren aus dem Film. Wie das Original kommt auch das Buch ohne Text aus. Ein besonderes Bilderbuch und eine gelungene Hommage an die unvergessliche Filmfigur. Katharina Siegenthaler

Titel: Sindbad, der Seefahrer
Reihe: Der Bücherbär 2. Klasse
Kollation: Geb., farb. illustr., 68 S., inkl. Stickern
Verlag, Jahr: Arena, 2016
ISBN: 978-3-401-70802-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Erstes Lesen, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Sindbad, der Seefahrer Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht
Sindbad, der Sohn eines reichen Kaufmanns in Basra, widersetzt sich seinem Lehrer darin, aus Büchern und Schriften viel zu lernen, um in die Fussstapfen seines Vaters zu treten. Vom Reisefieber gepackt, heuert er auf einem Schiff an und begibt sich in sein erstes Abenteuer. Sechs weitere sollten noch folgen; in allen ist er jeweils an Leib und Leben bedroht. Er kann sich jedoch immer retten und kehrt schliesslich mit viel Glück nach Basra zurück. Auf seiner letzten Abenteuerreise findet er „seine Prinzessin“ und schwört, sesshaft zu bleiben.
> Sindbad, der Seefahrer, erzählt seine märchenhafte Entwicklungsgeschichte einem jungen Namensvetter in Bagdad. Der Text in Fibelschrift ist an die orientalische Erzählkultur angelehnt, was etwas umständlich wirkt. Hübsche Aquarellbilder und -Vignetten lockern die Geschichte auf und nehmen die Leserschaft in den mittleren Osten mit. Ein ehrlicher Versuch, den Klassiker für Erwachsene und Kinder nachzuerzählen. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Pferdemädchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 134 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-77134-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Das Pferdemädchen
Irka träumt davon, Zirkusreiterin zu werden. Die alte, fast blinde Stute Raya, die ihr Vater nach Hause bringt, hat allerdings nichts mit einem edlen Zirkuspferd gemeinsam. Doch Irka liebt Raya von Herzen, verbringt jede freie Minute mit ihr und gewinnt ihr Vertrauen. Als Raya noch einmal ein Fohlen bekommt, ist dies eine freudige Überraschung, aber auch Anlass zur Sorge: Irkas Vater kann trotz eines gegenteiligen Versprechens nur ein Pferd behalten und es ist sehr schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen.
> Auch wenn das Cover eine unbeschwerte Pferdegeschichte erwarten lässt, schwingt in Alfred Wellms poetischer Erzählung ein wenig Trauer und Melancholie mit. Irkas Glück wird durch Rayas fortschreitende Erblindung getrübt und ihr Vertrauen in den Vater erschüttert. Der Erzähler verrät jeweils nur soviel, wie Irka selbst verstehen kann. Manches ist in diesem schlicht, aber eindringlich geschriebenen Buch nur angetönt oder bleibt bis zum Schluss geheimnisvoll.

Titel: Das Pferdemädchen
Kollation: CD. Hörspiel, 1 CD, ca. 45 Min.
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2012
ISBN: 978-3-86231-149-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Pferd
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Das Pferdemädchen
Irka träumt davon, Zirkusreiterin zu werden. Die alte, fast blinde Stute Raya, die ihr Vater nach Hause bringt, hat allerdings nichts mit einem edlen Zirkuspferd gemeinsam. Doch Irka liebt Raya von Herzen, verbringt jede freie Minute mit ihr und gewinnt ihr Vertrauen. Als Raya noch einmal ein Fohlen bekommt, ist dies eine freudige Ueberraschung, aber auch Anlass zur Sorge: Irkas Vater kann trotz eines gegenteiligen Versprechens nur ein Pferd behalten und es ist sehr schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen.
> Das Hörspiel des DDR Rundfunks von 1973 wirkt unbeschwerter als die Buchvorlage. Dies liegt an der feinen musikalischen Untermalung, der hellen Stimme Irkas und der warmen ihres Vaters. Irkas Mutter und Geschwister, die im Buch im Hintergrund bleiben, nehmen hier eine wichtigere Rolle ein. Die Personen lassen sich gut unterscheiden, Erzählpassagen verbinden die Szenen. Spezialeffekte sind nicht nötig, die Freundschaft zwischen Irka und ihrer Stute spricht für sich.

Titel: Das Meer
Kollation: Reihe: Barbapapa. A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2010
ISBN: 978-3-7152-0596-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Das Meer
Barbabella wünscht sich eine Kette aus echten Perlen. Also bauen die Barbapapas ein Schiff, lernen Seemannsknoten knüpfen und segeln zu einem Ort, wo sie Perlen vermuten und auch welche finden. Dabei verscheuchen sie lauernde Haie, Riesenkraken und Killerwale. Der anspruchsvollen Barbabella sind die gefundenen Perlen allerdings zu klein. Da spielen ihr die Geschwister einen Streich und Barbabella ist verärgert. Am Ende versöhnen sich alle wieder, fahren Nachhause und fädeln die gefundenen Perlen auf.
> Auf den bunten Bildern dieses kleinformatigen Büchleins gibt es Vieles zu entdecken. Insbesondere die vielfältigen Tätigkeiten, welche die Barbapapas auf dem Schiff ausführen, sind interessant. Leider ist die Geschichte recht kompliziert und unlogisch: Müssen die Barbapapas so ein aufwändiges Schiff bauen, wenn sie sich doch selber in alles verwandeln können, was sie nur möchten? Nicole Krneta

Titel: Das Picknick
Kollation: Reihe: Barbapapa. A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2010
ISBN: 978-3-7152-0594-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Das Picknick
Eigentlich war ein friedlicher Ausflug geplant. Die Barbakinder und ihre Freunde François und Claudine sitzen am Seeufer und werfen Steine ins Wasser. Doch es kommt anders: Der Hund von Barbakus steigt in den Picknickkorb, ein Adler fliegt herbei und trägt den Korb samt Hund in seinen Horst. Durch eine mutige Rettungsaktion gelingt es den Kindern, den Hund zu befreien. Nebenbei schliessen sie sowohl mit einer Bären-, als auch mit der Adlerfamilie Freundschaft. Für die Rückreise verwandeln sich die Barbapapas kurzerhand in Heissluftballons und kehren so wohlbehalten zu ihren Eltern zurück.
> Durch die kurzen Sätze und übersichtlichen Bilder ist das Buch auch für die Kleinsten geeignet. Die Geschichten über die fröhlich-farbigen Barbapapas mit ihren erstaunlichen Verwandlungskünsten sind auch heute noch attraktiv für Kinder – und für ihre Eltern, die vielleicht eigene Erinnerungen damit verknüpfen. Nicole Krneta

Titel: Der zerbrochene Krug
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2011
ISBN: 978-3-934029-46-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der zerbrochene Krug
Auch nach über 200 Jahren ist das wohl klassischste der Lustspiele noch immer erfrischend, ja sogar aktuell – existieren doch auch heute noch Länder, wo Recht und Gerechtigkeit wenig gelten, selbst in demokratischer Umgebung. Kleist lässt den korrupten, lüsternen Richter Adam einen Fall beurteilen, in dem er selber Angeklagter ist. Mit Drohungen und dreisten Lügen sucht er sich aus seiner hoffnungslosen Lage zu befreien. Doch der Schreiber Licht, auf den Richterposten erpicht, erhellt die Zusammenhänge derart, dass dem Richter nur noch die Flucht aus Ort, Amt und Würden bleibt.
> Das Spiel wird von Barbara Kindermann erzählt, einige Sequenzen im Originalwortlaut. Hervorragend sind Willi Glasauers farbige Zeichnungen: scharfe Konturen mit charakterbezogenen Gesichtern, alles ausgefüllt mit Tausenden von winzigen Strichlein, die Licht und Schatten treffend wiedergeben. Fast eher ein Bilderbuch, das den Lesenden das skandalöse Dorfdrama sinnfällig vor Augen führt. Siegfried Hold

Titel: Der zerbrochene Krug
Kollation: CD. Lesung, ca. 79 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2011
ISBN: 978-3-942587-21-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der zerbrochene Krug
Zu hören ist der Text, den Barbara Kindermann in ihrem gleichnamigen Lese-Bilderbuch verwendet. Nicki von Tempelhoff, als Schauspieler bekannt aus diversen Fernsehserien, bringt die unterschiedlichsten Dialoge und Wortgefechte trefflich zum Ausdruck. Man spürt die Selbstsicherheit des verlogenen Richters und seine Verzweiflung nach dem Fall seines Lügengebäudes. Man erkennt die Absicht des schlauen, auf die Nachfolge erpichten Gerichtschreibers, die Angst der Jungfer Eve, die Empörung des zu Unrecht Angeklagten. Zusätzlich zum rezitierten Lesetext geben vier Auszüge je eine Szene aus Kleists Original wieder, gesprochen von sechs verschiedenen Schauspielern.
> Die wunderbaren Bilder des Buches fehlen natürlich, deshalb empfiehlt es sich, das Hörerlebnis bei gleichzeitigem Mitlesen und -schauen besonders genussvoll zu gestalten. Die in Kleists Originalton vorgetragenen Situationen lassen die 200-jährige Sprache erahnen. Siegfried Hold

Titel: Die grosse Roald Dahl Schatzkiste
Kollation: Geb., farb. illustr., 349 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2011
ISBN: 978-3-499-21627-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die grosse Roald Dahl Schatzkiste
Zwischen zwei Buchdeckeln versammeln sich hier die bekanntesten Figuren, die Roald Dahl kreiert hat: James, Charlie, Matilda, die Zwicks, Mr. Fox und Danny. Es gibt tierische Kurzgeschichten, „rotzfreche“ Rezepte und Auszüge aus seinen fantastischen Kinderromanen.
> Ein besonderer Leckerbissen sind die Episoden aus Dahls autobiografischem Roman „Boy – Schönes und Schreckliches aus meiner Kindheit“. Sie erklären im Falle von „Schokolade, Schokolade“, wie ihn eine Kindheitserinnerung zu einem ganzen Roman inspirieren konnte. Immer wieder eindrücklich ist es, wie der Autor sich in die Gefühlswelt gerade trauriger Kinder einzufühlen vermag und wie er diese zu Helden macht. Gewürdigt werden muss auch die Arbeit des Übersetzers Adam Quidam. Mit seiner Vorliebe für Wortverdrehungen, wie sie zum Beispiel der Riese aus „Sophiechen und der Riese“ gerne macht (Waisenkinder vs. weise Kinder), machte es Roald Dahl seinem Übersetzer gewiss nicht leicht. Ein Vorlesespass für die ganze Familie. Sandra Dettwyler

Titel: Goethe für Kinder in Geschichten erzählt
Kollation: Geb., farb. illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Kerle, 2011
ISBN: 978-3-451-71063-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Goethe für Kinder in Geschichten erzählt
Acht von Goethes Werken werden hier zusammengefasst: Da ist der Zauberlehrling, der in grosse Not gerät, als er in Abwesenheit seines Meisters einen Zauberspruch ausprobiert. Der Fuchs Reineke lügt und betrügt, was das Zeug hält, und schafft es dennoch immer wieder, seinen Hals zu retten. Der beste Freund des Ritters Götz von Berlichingen wird zu seinem erbitterten Feind. Und der junge Werther ist dermassen unglücklich verliebt, dass er daran kaputt geht.
> Die Idee, Goethes Geschichten für Kinder zu erzählen, ist gut, doch nicht einfach umzusetzen. Die Aufmachung und Illustration dieses Buches sprechen maximal Zehnjährige an. Um die immer noch komplex formulierten Texte zu verstehen, muss man aber wesentlich älter sein. Statt literarisch bleiben zu wollen, hätte Sylvia Schopf noch wesentlich mehr vereinfachen müssen, da für Kinder sonst die Spannung verloren geht. Gut sind Goethes Lebenslauf sowie die Tafeln, die jeweils über Ort, Zeit und Personen informieren. Eliane Hess

Titel: Oliver Twist
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 100 Min., 2 CD
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2011
ISBN: 978-3-86231-108-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Oliver Twist
„B-Bitte Sir, ich möchte etwas mehr!“ Mit knurrendem Magen und leerem Teller steht Oliver Twist vor dem Waisenhausleiter Mr. Bumble. Doch der hat kein Verständnis für seinen Schützling. Aus Angst, der 11-Jährige könnte unter den Jungs Unruhe stiften, verkauft er ihn an einen Leichenbestatter. Von dort flieht Oliver nach London, wo er in einer Diebesbande aufgenommen wird. Das Schicksal will es, dass der Unschuldige geschnappt wird und bei einem feinen, gütigen Herrn unterkommt – doch leider währt Olivers Glück nicht lange.
> „Oliver Twist, Hörspiel für Kinder ab 8“, steht auf dem CD-Cover. Ein Booklet gibts nicht. Eine leicht verdauliche Geschichte für die Kleinen? Weit gefehlt! Oliver Twist erschien erstmals 1837 bis 1839 als Fortsetzungsroman in einer Zeitschrift. Dickens prangerte damit die sozialen Missstände seiner Zeit an. Es empfiehlt sich, die jungen Zuhörenden in diese Thematik einzuführen. Doch dann: Hörspiel reinschieben und abtauchen in die dunklen Gassen Londons. Iris Wehrli

Titel: Teddybären unter sich
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2011
ISBN: 978-3-85581-515-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Teddybären unter sich
Brummel und Teddy, zwei ausgediente Teddybären, sitzen auf dem Dachboden, vergessen von ihren Besitzern, die nun erwachsen sind. Zögerlich tauschen sie ihre Erinnerungen aus und gestehen sich die Trauer ein, dass sie nicht mehr perfekt sind und nicht mehr gebraucht werden.
> Eine unspektakuläre Geschichte, die sofort in ihren Bann zieht. Das Buch lebt von den in feinen Pastelltönen gemalten Bildern. Schon auf dem Cover blicken einem zwei treuherzige Bären in dezent blau-rot gestreiften Pullis entgegen. Die beiden alten, mit Stroh gefüllten Teddys, der orange-braune Hintergrund und das Mäusegeraschel tragen zu einer gedämpften, nostalgischen Stimmung bei. Die beiden nachdenklichen Bären werden bei manchen Erwachsenen wehmütige Erinnerungen wachrufen. Vielleicht gelingt es den Erzählenden mit etwas Fantasie, in heutigen Kindern das Interesse an den Gesprächen der zwei liebenswerten Kreaturen zu wecken. Esther Marthaler

Titel: Kafka
Kollation: Geb., farb. illustr., 123 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-35308-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Kunst
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Kafka
Abschnittweise lesen wir kurze Passagen aus Kafkas „Prozess“ oder „Verwandlung“, wobei jeweils eine Klammer (...) signalisiert, dass anderswo im Original weitergefahren wird. Doch hauptsächlich handelt es sich bei diesem Buch um das Werk einer Künstlerin, die versucht, Kafkas „Verrücktheit“ mit ihren Zeichnungen näherzukommen. Das gelingt ihr wohl, doch bleibt ihre Kunst so rätselhaft wie Kafkas Schriften auch.
> Wer eine Interpretation von Kafkas skurrilen und psychologisch hintergründigen Romanen, Gedichten oder Novellen erwartet, kann mit diesem Buch nichts anfangen. Es gibt auch keine Inhaltsangaben, keine Vermutungen über die Hintergründe des „Kafkaesken“ bei Kafka – das alles wird in gewissem Sinne vorausgesetzt. Dabei wäre es sehr nützlich, mit einem Hinweis auf das jeweils vorgestellte Werk aufmerksam gemacht zu werden. Die Herausforderung beim Betrachten besteht darin, sich einem der grossen Erzähler des letzten Jahrhunderts über die Kunst intuitiv zu nähern. Siegfried Hold

Titel: Sindbads Abenteuer
Kollation: CD. Lesung, ca. 76 Min.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2010
ISBN: 978-3-8337-2546-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Sindbads Abenteuer
Sindbad, der Sohn eines Handwerkers aus Bagdad, versucht sein Glück als Seefahrer. Er begibt sich auf sieben abenteuerliche Reisen und gerät dabei immer wieder in Gefahr. Mit List und viel Glück kann er sich aus den schwierigsten Situationen retten. Auf seinen Reisen trifft er auf geheimnisvolle Meerespferde und überlistet den Riesenvogel Rok. Er entdeckt eine Juweleninsel und findet das kostbarste Holz der Welt. Nach jeder seiner Reisen kehrt er als reicher Mann in die Heimat zurück und wartet, bis ihn das Fernweh erneut packt.
> Das berühmte Märchen aus Tausendundeiner Nacht wird von Tim Grobe erzählt. Durch das ruhige Sprechtempo und eine sehr gute Betonung der Wörter vermag er die Hörenden in märchenhafte Stimmung zu versetzen. Die Textpassagen sind von angenehmer Länge und mit orientalischer Musik umrahmt. Dadurch wird der morgenländische Zauber der Geschichte noch verstärkt. Ein Klassiker, den Jung und Alt nun auch als Hörbuch geniessen können. Béatrice Wälti

Titel: Hans Huckebein der Unglücksrabe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2010
ISBN: 978-3-86566-126-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Hans Huckebein der Unglücksrabe
Der Lausbube Fritz fängt im Wald einen jungen Raben. Damit beginnt das Unglück für Hans Huckebein: Bei Fritzens Tante und ihren Haustieren kommt er überhaupt nicht zurecht. Mit durchtriebenem Verhalten sucht er sich in der feindlichen Umgebung zu behaupten. Dabei verstrickt er sich immer tiefer ins Unglück bis zum jämmerlichen Tod in Tantes Strickarbeit.
> Der junge Bilderbuchautor illustriert den originalen Text der bekannten satirischen Bildergeschichte von Wilhelm Busch neu und gewinnt damit den deutschen Nachwuchspreis 2010. Grosse, sehr dynamische Farbbilder setzen den Text konsequent um. Der schwarze Humor wird bildhaft dargestellt und das dominierende Schwarz ist todernst gemeint. Die emotionsstarke Darstellung dieses Rabenschicksals geht unter die Haut. Sieben kleine, hintergründige Tuschzeichnungen schaffen in ihrer Art einen Bezug zu Buschs Illustrationstechnik. Ein künstlerisch beachtenswertes Buch, doch für Kinderaugen wohl nicht besonders geeignet. Maria Veraguth

Titel: Krabat
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 180 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2010
ISBN: 978-3-86231-018-0,
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Krabat
Krabat lebt im 17. Jahrhundert in der näheren Umgebung von Dresden. Eines Tages wird er auf geheimnisvolle Art in die Mühle am Koselbruch gerufen. Dort arbeitet er mit elf weiteren Burschen, lernt das Müllern und besucht beim Meiser eine Schwarze Schule – eine Zauberschule. Damit der Meister seine Macht behalten kann, muss jeden Silvester um Mitternacht einer der Burschen sterben, so auch Tonda, Krabats bester Freund. Im Laufe der drei Lehrjahre kommt Krabat hinter die Geheimnisse der Mühle und des Meisters. Er verliebt sich in die Kantorka, die Vorsängerin am Ostermorgen im Nachbardorf. Mit ihrer Hilfe befreit sich Krabat vom bösen Bann des Meisters.
> Krabat wird dieses Jahr vierzig Jahre alt und faszininiert immer noch, 2008 wurde die Geschichte verfilmt. Die Hörspielfassung gibt in Dialogen, Monologen und Erzählteilen einen grossen Teil des Buches wieder. Geräusche und Musik vermitteln eindrückliche Stimmungen und fesseln den Hörer zusätzlich. Leider sind weder Tracks noch Spielzeiten angegeben. Ulrich Zwahlen

Titel: Mit Jasper im Gepäck
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2010
ISBN: 978-3-8369-5319-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Heiteres
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Mit Jasper im Gepäck
Die Geschwister Nicklas und Anneli haben Glück: Sie werden von ihrer Tante Tinne zu einer Reise nach Kopenhagen eingeladen. Während diese täglich eine beruhigende Ansichtskarte an die Eltern schickt, entwickelt sich der Aufenthalt zu einem turbulenten Abenteuer. Höhepunkt ist ein Zoobesuch, bei dem Nicklas und Anneli den Traumpreis gewinnen – das niedliche Zwergpony Jasper. Ihrer Tante erzählen sie allerdings kein Wort davon und setzen nun alles daran, Jasper zuerst im Hotel zu verstecken und anschliessend im Nachtzug nach Hause zu schmuggeln.
> Das Buch ist bereits 1965 erschienen und vermag auch heutige Kinder zu begeistern. Wie Nicklas und Anneli mit List und kindlicher Unbeschwertheit die Erwachsenen hinters Licht führen, ist warmherzig und mit viel Humor erzählt. Geweckt wird die Sympathie für die zwei Kinder, deren feines Tantchen und das eigensinnige Pony. Die Zeichnungen von Susanne Göhlich passen wunderbar zum Text. Bereits das verschmitzte Titelbild lädt zum (Vor-)Lesen ein. Doris Lanz

Titel: Platero und ich
Kollation: Die Geschichte eines kleinen Esels. Lesung, 2 CD, ca. 135 Min., Euro 14.95.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2009
ISBN: 978-3-8337-2292-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Platero und ich
Es ist die Geschichte eines Esels: Platero ist klein, flauschig und ganz sanft. Er ist so weich, dass es scheint, als hätte er keine Knochen, als wäre er ganz und gar aus Watte. Aber von innen ist er stark und hart wie ein Stein. Platero ist erst vier Jahre alt und sieht die Welt durch die Augen eines Kindes. Geht der Mond kaputt, wenn man sein Spiegelbild in einer Pfütze zertritt? Warum darf ein kleiner Esel nicht in die Schule gehen? – Ein Stück Weltliteratur! Zwischen Eingangs- und Ausgangsmusik erzählt Karl Menrad 60 kurze Geschichten aus dem spanischen Alltag von Juan Ramon und dem kleinen Esel Platero. In der 56. Geschichte stirbt Platero. Doch für den Dichter Juan Ramon Jimenez und auch für viel Menschen auf der Welt bleibt Platero unsterblich. Die zarte und poetische Sprache begeistert viele Menschen. In Spanien und Lateinamerika wird die Prosadichtung zum Volksbuch. Aber auch in deutscher Sprache können die Geschichten von Juan Ramon und seinem kleinen Esel Platero sehr empfohlen werden! Werner Friederich

Titel: 20.000 Meilen unter dem Meer
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 44 Min.
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2009
ISBN: 978-3-89813-905-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
20.000 Meilen unter dem Meer
1874 erschien Jules Vernes berühmter Roman in deutscher Sprache. Tiefseeforscher Professor Aronnax gerät mit seiner Crew auf der Jagd nach einem Meeresungeheuer in die Hände des geheimnisumwitterten Kapitäns Nemo. Er befehligt das Unterseeboot Nautilus, in dem der Sonderling dauernd auf der Flucht zu sein scheint. Für Aronnax erschliesst sich eine unbekannte Welt voller Geheimnisse. Dank dem Mädchen Una gelingt den unfreiwilligen Gästen die Flucht aus dem „eisernen Sarg“.
> Nach Buch und Film (1954) ist nun auch ein Hörspiel auf dem Markt. Es dauert rund 45 Minuten, das heisst, dass viele der spannenden Abenteuer, Begegnungen und Beschreibungen gekürzt oder gestrichen werden mussten. Ganz verloren geht Nemos Schicksal. Schade um den Klassiker! Da hilft es auch nicht viel, dass die Sprecher ihre Rollen vorzüglich gestalten und dass Geräusche und Musik situationsgerechte Stimmungen erzeugen. Ulrich Zwahlen

Titel: Die Abenteuer des Huckleberry Finn
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 99 Min.
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2009
ISBN: 978-3-89940-559-0
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Die Abenteuer des Huckleberry Finn
Huckleberry Finn, der vor seinem versoffenen Vater davonläuft, trifft auf den geflohenen Sklaven Jim. Sie treiben zusammen auf einem Floss den Mississippi runter. Tagsüber verstecken sie sich und nachts fahren sie weiter. Später verliert Finn Jim aus den Augen und wird für Tom Sawyer gehalten. Da trifft er Tom tatsächlich. Zusammen gelingt ihnen die Befreiung des Sklaven Jim. < Das Hörspiel über die Abenteuer des Huckleberry Finn führt den Hörer in die Gegend des Mississippi. Ein spannendes Hörspiel voller Abenteuer um die berühmtesten Jungen der Welt, Huckleberry Finn und Tom Sawyer. Marc Hosemann führt als Huck Finn mit unbeschwertem Ton durch diese Geschichte. Markante Stimmen, unter denen die von Martin Semmelrogge als Hochstapler „Herzog“ herausragt, prägen das Hörspiel. Es ist mit jazzigen Klängen unterlegt und temporeich erzählt. Werner Friederich

Titel: Das Karussell
Kollation: Reihe: Poesie für Kinder. Farb. Illustr., geb., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2008
ISBN: 978-3-934029-28-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Poesie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Das Karussell
1907 und 1908 entstanden die „neuen Gedichte“. Sie enthalten auch „das Karussell“. Rilke verdichtet hier auf meisterhafte Weise seine Beobachtungen aus dem Jardin du Luxembourg in Paris. Ist das Karussell bloss ein Stück Kindheit oder hat es etwas mit dem Leben zu tun? Ist das Karussell ein Vergnügen, ein Zwang oder gar ein Symbol für das ewig Gleiche, Langweilige? Ist das Karussell die Welt und wir die „stolzen“ Pferde-, Hirsch-, Löwen- oder Elefantenreiter? Der Text lässt Philosophieren zu und die Illustrationen können es unterstützen. Das Karussell ist nur als Schatten ganz zu sehen. Sonst erkennt man bloss Einzelteile: Tiere, das Dach, etwas Umgebung. Grosse, einfache Formen dominieren die Seiten. „Ein Rot, ein Grün, ein Grau vorbeigesendet, ein kleines, kaum begonnenes Profil“. Die ganze Szenerie wirkt trist und öde. Ein Knabe, ein Mädchen, ein Ballonmann, ein Paar mit Hund drücken die Stimmung. „Und dann und wann ein weisser Elefant“. Ulrich Zwahlen

Titel: Die Schöne und das Biest
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-013-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2016
Die Schöne und das Biest
"Stärker aber noch als der Tod ist die Liebe." Diesem Leitsatz folgen viele Märchen, so auch dieses hier, das die Liebe zwischen der schönen Kaufmannstochter und dem aufs Schrecklichste entstellten Biest nachzeichnet.
> Die beiden Autorinnen erzählen die leicht überarbeitete Geschichte, die in weisser Schrift auf goldenem Untergrund festgehalten ist, der Version von Jeanne-Marie Leprince de Beaumont nach. Die Textspalten sind umgeben von surrealistischen Bildwelten, die in einem goldbraunen Farbschema gehalten sind. Der mexikanische Illustrator leuchtet seine eher düsteren, weiten Räume, die aber dank kleiner Details noch an die frühere Pracht erinnern, so perfekt aus, dass man sich vor einer Bühne wähnt. Darauf bewegen sich filigrane, feingliedrige Figuren in prächtigen Gewändern und, überraschend, auch ein paar Wildschweine. Requisiten sind kaum vorhanden, nur die Rose als Symbol der Liebe findet sich auf fast jeder Seite. Ein Bilderbuch mit Leineneinband für Liebhaber schöner Werke. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Peter und der Wolf in Hollywood
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Giants Are Small LP, 2016
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.05.2016
Peter und der Wolf in Hollywood
Eine actiongeladene Rahmenhandlung versetzt die altbekannte Geschichte von Peter und dem Wolf ins heutige Los Angeles: Der junge Peter zieht nach dem Tod seiner Eltern von Russland zu seinem Grossvater nach Hollywood. Ausgerechnet an Peters Geburtstag entkommt ein gefährlicher Wolf aus dem Zoo und versetzt ganz L. A. in Angst und Schrecken. Eine spannende Jagd beginnt, bei der Peter ein selbstgebastelter Roboter und seine tierischen Freunde zur Seite stehen. Insgesamt dauert die aufwendig und sorgfältig produzierte App, die von Sergej Prokofjews Musik und Campinos Sprecherleistung getragen wird, knappe 50 Minuten. Die filmisch erzählende moderne Version der klassischen Geschichte ist mit kleinen Spielen und Interaktionsmöglichkeiten angereichert. Sie eignet sich für eine erste Begegnung oder auch ein Wiedersehen mit Peter und dem Wolf – nicht zuletzt dank der vom Bundesjugendorchester unter der Leitung von Alexander Shelley eingespielten Musik. Marlene Zöhrer

Titel: Der Sturm
Kollation: Geb., farb. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2016
ISBN: 978-3-902844-94-1
Kategorie: Comic
Schlagwort: Theater, Klassiker
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Der Sturm Ein Drama
Warum soll der mächtige Luftgeist Ariel das Schiff von Alonso (König von Neapel) durch einen Sturm an der Küste einer einsamen Insel stranden lassen? Hier lebt der zauberkundige Prospero (rechtmässiger Herzog von Mailand) mit seiner Tochter Miranda und dem ungebildeten Sklaven Caliban sehr zurückgezogen. Welche Gründe bewegen Prospero, Alonso im Glauben zu lassen, dass dessen Sohn im Sturm ertrank?
> Konsequent legt Leopold Maurer Shakespeares Familiendrama in die heutige Zeit, indem er Figuren in zeitgemässer Mode agieren lässt. Prospero nutzt zur Kontrolle seiner Insel und deren Mitbewohner aktuelle Überwachungstechnik. Ausserdem kommunizieren Ariel und er per Chat. Der Autor gestaltet mit sparsamem Zeichenstrich die markanten Gesichter der Protagonisten sowie die Handlungsorte. Einzelne Szenen der Geschichte um Macht, Intrigen und Liebe kommen ohne Text aus. Die kolorierte Graphic Novel weckt beim interessierten erwachsenen Lesenden die Neugier auf die Originalvorlage des Textes. Martina Friedrich

Titel: Winnie
Kollation: A. d. Amerikan., geb., unpag., farb. illustr.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2016
ISBN: 978-3-95939-027-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Winnie Die wahre Geschichte des berühmten Bären
Der Tierarzt Harry Colebourn aus Winnipeg wird nach Ausbruch des 1. Weltkriegs einberufen, um für kranke und verletzte Armeepferde zu sorgen. Auf der Zugfahrt an die Küste kauft er einem Jäger eine junge Schwarzbärin ab. Er nimmt diese mit in sein Regiment und später auf die Überfahrt nach England. Als er nach Frankreich an die Front beordert wird, bringt er Winnie in einem Londoner Zoo unter. Dort entdeckt sie der Schriftsteller Alan A. Milne. Winnie wird zum Lieblingstier seines Sohnes Christopher Robin und zum Vorbild für den berühmten Bären Winnie Pu.
> In der Rahmenhandlung des Buchs erzählt die Autorin, Harry Colebourns Urenkelin, ihrem Sohn Winnies berührende Geschichte. Wie der Text stellen die stimmigen Aquarellbilder die Bärin ins Zentrum und blenden die Schrecken des Kriegs – von der Abbildung eines Kriegsversehrten abgesehen – weitgehend aus. Fotos von Harry als Soldat, ein Tagebucheintrag vom 24.8.1914 („Bären gekauft“) und die Aufnahmebestätigung des Zoos sind am Schluss angefügt. Doris Lanz

Titel: Holmes & Ich – Die Morde von Sherringford
Reihe: Holmes & Ich
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 368 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-76136-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Klassiker
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2016
Holmes & Ich – Die Morde von Sherringford
Jamie Watson ist voller Bewunderung für Charlotte Holmes. Dies nicht ohne Grund, denn ihre Urururgrossväter waren die berühmten Sherlock Holmes und Dr. Watson. Die Holmes waren schon immer etwas eigenartig, da ist Charlotte keine Ausnahme. Sie hat die Sprunghaftigkeit und die Laster ihrer Vorfahren geerbt. Als Jamie und Charlotte an einem Elite-Internat an der Ostküste der USA aufeinandertreffen, lernt der 16-Jährige diese Eigenheiten kennen, denn die zwei müssen in einem Mordfall ermitteln.
> Die Autorin ist ein grosser Sherlock-Holmes-Fan, und so spiegelt sie im ersten Band ihrer Trilogie einige der Geschichten der von Conan Doyle geschaffenen Figuren. Die entsprechenden Charaktereigenschaften der Protagonisten sind gut gezeichnet. Die Handlung des Romans vermag jedoch nur bedingt zu überzeugen. Die Geschichte entwickelt sich langsam, der Inhalt ist etwas überfrachtet, zieht sich hin und vieles ist nicht plausibel erklärt. Ein Buch, das aber Lust aufs Lesen der Originaltexte macht. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Allumette
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Neuaufl.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2015
ISBN: 978-3-257-00568-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Allumette
Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern heisst bei Ungerer Allumette. Ganz anders als in Andersens bekanntem Märchen erfriert es am Ende nicht, sondern winkt von einem Balkon aus dankbar den schwarzen Wolken zu, die am stürmischen Himmel vorbeiziehen. In einem Gewitter, das sich über der Stadt entlädt, regnet nämlich alles herab, was sich das arme Kind gewünscht hat. Allumette verschenkt die Waren an Notleidende, aus der ganzen Welt werden zusätzlich Gaben gespendet, und wo immer Katastrophen ausbrechen, helfen fortan Freiwillige, die Not zu lindern.
> Mit Optimismus und Schalk erzählt der Autor seine Version des Märchens und lässt Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft über Eigennutz und Elend siegen. Wie das Wunder zustande kommt, ist unwichtig; was zählt, sind Grossherzigkeit und Tatkraft des Kindes. Dass das Geschehen trotz des glücklichen Ausgangs keineswegs verniedlicht wird, liegt an Ungerers feiner Ironie und natürlich an seinen gewohnt frechen, dynamischen Illustrationen. Doris Lanz

Titel: Moby Dick
Kollation: A. d. Französ., geb., s.w. illustr., 251 S.
Verlag, Jahr: Egmont, 2015
ISBN: 978-3-7704-5523-2
Kategorie: Comic
Schlagwort: Klassiker
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Moby Dick Graphic Novel
Gemeinsam mit dem Harpunier Queeques heuert Ismail auf einem Walfangschiff an. Dabei ahnen sie nicht, dass Kapitän Ahab nur ein Ziel kennt: Moby Dick, den legendären Wal, zu Tode zu hetzen. Für seine Rache riskiert der wahnsinnige Ahab skrupellos das Leben seiner Schiffsmannschaft.
> Chabouté zeigt in seinen detaillierten Federzeichnungen den entbehrungsreichen Alltag einer internationalen Mannschaft auf einem Walfänger. Die Arbeit des Schiffszimmermanns und des Schmieds wird vorgestellt, ebenso das Navigieren des Schiffes ohne GPS. Die Fahrt auf dem Segelschiff wird aus der Sicht von Ismail erzählt, in dessen Beobachterrolle der Lesende schlüpft. Entsetzt beobachtet der Protagonist, wie Kapitän Ahab die Männer von seinem Wahn, Moby Dick zu töten, überzeugt und sie ins Verderben stürzt. In den in Schwarz und Weiss gehaltenen Bildern werden die Weite des Ozeans, die Schwere der körperlichen Arbeit und das Schwanken des Schiffes bei starkem Seegang spürbar. Ein bemerkenswertes Buch! Martina Friedrich

Titel: Abenteuer mit Willi
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lappan, 2015
ISBN: 978-3-8303-1235-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Abenteuer mit Willi
Die Tür zum Raum steht offen und Willi tritt über die Schwelle ins Licht. Seinen Schulranzen hat er dabei, und er fordert alle auf mitzukommen, um mit ihm zusammen „verblüffende Abenteuer“ zu erleben.
> Mit Willi, dem Gorilla-Jungen in grüner Hose und farbig gestricktem Pullunder, taucht man in zehn verschiedene Kinderklassiker-Abenteuer ein. Auf jeder Doppelseite gibt der Text ein Rätsel auf, das in ein Bild umgesetzt ist. Alle Illustrationen überzeugen mit ihren starken, klaren Farben, der Liebe zum Detail und dem surrealen Charakter. So entdeckt man darin immer wieder Bücher: zum Beispiel als Stufen auf Captain Hooks Piratenschiff oder als Schlossmauer im Märchen Rapunzel. Sie sind der Hinweis darauf, dass Willis Abenteuer in der Bibliothek beim Lesen entstehen. Wenn die Leserschaft seiner Aufforderung am Ende des Buches Folge leistet, selber auf die Reise zu gehen, wird es nicht nur die Bibliotheksangestellten freuen. Das spezielle Buch ist auch für den Unterricht geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Jim Knopf rettet den Gugelhupf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2015
ISBN: 978-3-522-43803-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.10.2015
Jim Knopf rettet den Gugelhupf Nach Motiven von Michael Ende
Jim braucht keine grossen Überredungskünste, um Frau Waas dazu zu bringen, einen ihrer berühmten Gugelhupfe zu backen. Sie lädt ihn ein, ihr dabei zu helfen. Zum Schluss darf er sogar das Wichtigste dazugeben: die Prise Liebe. Jetzt ist der Teig in der Form – und ab gehts, hinein in den Backofen. Beim Anstellen klickt dieser jedoch nur und bleibt kalt. Was ist denn los? Der Schalter muss sofort geflickt werden, sonst gibts keinen Kuchen. Da hat Jim eine gute Idee, und schon bald duftet es in ganz Lummerland, bis hinauf zum König dem Viertel-vor-Zwölften, nach Gugelhupf.
> Ein weiteres Abenteuer aus Lummerland, bestückt mit vielen bekannten Personen aus den Büchern von Michael Ende und bebildert nach den Originalen von F. J. Tripp. Im Anhang findet sich ein Rezept zum Nachbacken des ominösen Gugelhupfs. Eine einfach gestrickte Geschichte mit gutem Ausgang für alle, die von Jim Knopf und Lummerland nie genug bekommen können. Katharina Siegenthaler

Titel: Bei den Pilzkindern
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2015
ISBN: 978-3-480-23250-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2015
Bei den Pilzkindern
Weisst du schon, dass Frau Bovist klein und dick und freundlich ist? Nicht? Dann ist es höchste Zeit, ihr und den elf andern Pilzfamilien einen Besuch abzustatten. Denn da wird geputzt, gemalt, gekocht oder gegen böse Schnecken gekämpft. Es ist einiges los bei den Pilzkindern, und immer neue Abenteuer warten auf sie.
> Das Bilderbuch von Signe Aspelin ist 1910 erstmals auf Deutsch erschienen und wurde jetzt neu aufgelegt. Damals entstanden viele Bilderbücher, die von vermenschlichten Tieren und Pflanzen handeln. Bei der schwedischen Künstlerin sind es 12 personifizierte Pilzfamilien, die in monoszenischer Bildfolge gezeigt werden. Alles ist völlig harmonisch. Aufmüpfige Figuren sucht man vergeblich. Der Text in Versform wurde neu übersetzt. Er ist hinsichtlich der Erzählweise sehr einfach gehalten. All dies entspricht aber genau dem damaligen Zeitgeist, und so überzeugt das Bilderbuch mit den Kurzerläuterungen zu den Pilzen im Anhang bis heute durch seinen nostalgischen Charme. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Globine und die verschwundenen Pferde
Reihe: Globine 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Orell Füssli Globi, 2015
ISBN: 978-3-85703-040-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Klassiker, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.10.2015
Globine und die verschwundenen Pferde
Globine, das pfiffige Papageienmädchen, ist wieder da. Wer sie vermisst hat, wird sich darüber freuen, auch wenn ihre ehemalige Leserschaft inzwischen längst erwachsen ist. Doch Globine ist, wie ihr männliches Pendant Globi, eine der seltenen Buchfiguren, welche die Etikette der Zeitlosigkeit trägt. Nach zwanzig Jahren erwacht sie aus ihrem Dornröschenschlaf, um mir nichts dir nichts eine neue Generation zu erobern. Ihre Formel dafür lautet: eine detektivische Spürnase, zwei herzige Tierfreunde und ein gemeiner Tierquäler, dem das schlaue Vogelmädchen auf die Schliche kommt. Alles findet bequem Platz in einer linearen Comic-Geschichte mit garantiertem Happyend.
> Anpassungen wurden insofern vorgenommen, als dass die strenge Bild-Textstruktur der früheren Ausgaben nun aufgelockert ist. Anstelle der Reime tritt Prosatext. Die Bildgrösse variiert, so dass die Bildsprache die Spannung der Geschichte unterstützt. Globine aus Schnurzikon – ein solides Schweizer Produkt für alte und neue Fans. Marcella Danelli