Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 18
Titel: Star Wars – Galaktischer Atlas
Reihe: Star Wars
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-49038-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Star Wars – Galaktischer Atlas Land- und Sternkarten, Steckbriefe, Zeittafeln
Gamid Chond (Anagramm von Tim McDonagh, dem Illustrator) hat gemäss Einleitung seinen Heimatplaneten nie verlassen. Seine Zeichnungen sind daher keine genauen Landkarten, sondern vielmehr eine künstlerische Sammlung, prall gefüllt mit Informationen über die Galaxie, deren Planeten und Bewohner. Eine Übersichtskarte der wichtigsten Planeten und Monde aus den kanonischen Filmen und Serien zeigt Distanzen und verortet Schauplätze. Eine Zeittafel stellt den chronologischen Bezug zu den Schlachten und Geschehnissen her, danach folgen die wichtigsten Charaktere. Die Kartensammlung ist in vier Abschnitte aufgeteilt, wobei jeder mit einer Übersichtskarte eines Teils der Galaxie beginnt und durch doppelseitige Einzelkarten der Planeten vervollständigt wird. Den wichtigsten Schlachten wird ebenfalls eine Doppelseite gewidmet. Abgerundet wird das In-Universe-Buch mit einem Bestiarium.
> Die Ausrichtung auf das Zielpublikum ist gelungen! So werden neben den Filmen primär Ereignisse aus den "Clone Wars" und"Star Wars Rebels" sowie einigen Jugendromanen aufgegriffen. Erwachsenen-Literatur wird nur für wichtige Hintergrundinformationen integriert. Die Texte sind kurz und einfach gehalten, gehen aber leider aufgrund der Schriftgrösse auf dunkleren Zeichnungen beinahe unter und sind nicht immer einfach zu lesen. Illustratorisch herausragend gibt der Künstler die Stimmungen der Schauplätze wieder. Das matte Papier gewichtet die Bilder zusätzlich und fesselt Fans mit den comicartig inszenierten Welten und unzähligen Ereignissen für Stunden. An der Übersetzung hapert es aber leider. Admiral Ackbar, später Captain, wird als General bezeichnet; Shaak Ti, richtigerweise als Frau vorgestellt, wird nachher zu "der Jedi-Meister" und Jabba "hing" Han Solo auf. Diesbezüglich hätte das Buch mehr Feinschliff verdient. Nichtsdestotrotz überzeugt das Werk optisch und inhaltlich und ist nicht nur für Kinder ein Hingucker, sondern eine Einladung an alle Fans ab zwölf, ins Star-Wars-Universum einzutauchen. Andrea Eichenberger

Titel: Alles was ich wissen will – Vorschule
Kollation: Geb., farb. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55445-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Nachschlagewerk, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.08.2017
Alles was ich wissen will – Vorschule Mensch, Buchstaben, Technik, Zahlen, Tiere, Erde
Wer kennt sie nicht, die vielfältigen Fragen neugieriger Kinder, die oft gar nicht so einfach zu beantworten sind: Warum werden Blätter bunt oder wie funktioniert das Radio? Im Kindersachbuch "Alles was ich wissen will – Vorschule" scheint keine Frage unbeantwortet zu bleiben.
> In sieben Kapiteln zu den Themen Natur-Mensch-Gesellschaft wird einiges Grundlagenwissen vermittelt. Die gemalten, oft beschrifteten Szeneillustrationen, kombiniert mit Fotos, sprechen an und veranschaulichen manches. Rund 250 Kinderfragen werden mit Kurztexten beantwortet. Komplizierte Inhalte sachlich richtig und in wenigen Worten wiederzugeben, ist nicht einfach – da weist das Buch Mängel auf, denn es überlässt es den Betreuenden, Fachbegriffe und Fremdwörter kindgerecht zu erklären. Wenn noch inhaltliche Fehler auftreten (amerikanischer Bison in Afrika/fehlende Nahrungsmittelgruppen beim Ernährungskreis), stimmen trotz zusätzlich motivierender Aktivierungsanreize weder Altersangemessenheit noch Korrektheit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Mensch – oder Das Wunder unseres Körpers und seiner Billionen Bewohner
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5910-0
Kategorie:
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Der Mensch – oder Das Wunder unseres Körpers und seiner Billionen Bewohner
Vom "Wunder deiner Zellen" über "riech mal, was ich höre" bis zu "überleben" werden in zehn Kapiteln weit über hundert Fragen rund um den Menschen und seine Funktionen beantwortet. Wir erfahren, warum schmusen so gesund und die DNA unser wahrer Chef ist oder warum Hände praktisch sind. Ob der Reihe nach oder querbeet spielt keine Rolle, das Buch kann in Happen genossen werden und bietet passende Antworten, selbst auf ungewöhnliche Fragen.
> "Ich bin Autor, kein Biologe oder Mediziner", lässt der Autor im Anhang wissen und zeigt in seinem Werk, dass er seine Berufung gefunden hat: Fachwissen verpackt in verständliche Sprache, eingängige Erklärungen und kurzweilige Texte mit hohem Informationsgehalt, abgerundet mit einem Augenzwinkern. Die zwei- bis dreifarbigen Illustrationen gefallen durch Stil, Klarheit und sachliche Substanz, und wer genauer hinsieht, darf auch hier schmunzeln. Das Schöpfer-Team Schutten/Rieder begeistert zum zweiten Mal und lässt auf mehr hoffen! Herrlich! Andrea Eichenberger

Titel: Das sind deine Rechte!
Kollation: Broschur, farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82178-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Alltag, Nachschlagewerk
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Das sind deine Rechte! Das Kinderrechte-Buch
Nur wenige Kinder kennen ihre Rechte, die in den Vereinten Nationen entworfen wurden und seit 1992 gelten. Das vorliegende Buch schafft Abhilfe, indem 26 Jungen und Mädchen zwischen 8 und 14 Jahren Fragen stellen, die von Anwälten oder Prominenten wie Ralph Caspers beantwortet werden. Die Bandbreite der 10 Kapitel reicht von Kinderrechten im Alltag (z. B.: Hausaufgaben sind Kinderprivatsache) bis hin zu Bildung, Meinungsfreiheit, Schutz vor Gewalt, Behinderung und Flucht. Checklisten und Fragebögen helfen Lesenden dabei, selbst kritisch über Chancengleichheit, Flüchtlinge und Mobbing nachzudenken. Auf jeder Seite gibt es Internetadressen zum Thema.
> Das übersichtliche Layout mit einer Mischung aus Zeichnungen, Fotos und kurzen, informativen Texten erleichtert das Nachschlagen und Lesen. Die Beispiele aus Kindersicht sind anschaulich und sorgen für eine hohe Identifikation. Sachlich und interaktiv, für Kinder und Eltern, denn nur wer seine Rechte kennt, kann mitreden und sich durchsetzen. Christina Weirich

Titel: Marvel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 239 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2016
ISBN: 978-3-8310-3153-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Marvel Absolut alles, was du wissen musst
Gewusst? 52 Iron Man Rüstungen gibt es bislang. Hulkbuster, genutzt in der Konfrontation mit dem Amok laufenden Hulk, steht dabei ganz oben in den Top 5. Apropos Hulk: Der war in der Erstausgabe von 1962 wegen unausgereiftem Farbdruck noch grau. Grün und riesig wendet er sich nach dem Kampf gegen Ultron von den Avengers ab, um unter anderem SIE zu schützen: Black Widow, deren Name Programm ist und die nicht immer auf der guten Seite stand.
> Seit über 50 Jahren kämpfen die Avengers in unterschiedlicher Besetzung gegen Superschurken. Doch das Marvel Universum ist weit grösser! Dieser Band ist mit weniger bekannten Details den Helden, Schurken und Schauplätzen gewidmet, verrät Geheimnisse von S.H.I.E.L.D. und so einiges über kultige Artefakte. Ohne Exklusiv-Artwork bestechen die Illustrationen aus bestehenden Comics. Das Layout passt sich dem Universum an, steht auch mal kopf, ist wild, knallig und ab und zu passend heftig. Ein Buch mit Unterhaltungswert für eingefleischte Fans. Andrea Eichenberger

Titel: Fliege, Falter, Honigbiene
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 34 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5911-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Fliege, Falter, Honigbiene
Bereits lange vor den ersten Dinosauriern flogen Riesenlibellen durch die Luft, besiedelten Gliederfüssler die Erde. Marienkäfer, Zitronenfalter und Stechmücke – wer kennt sie nicht? Ameisenbuntkäfer, Trauermantel und die punktierte Zartschrecke werden den meisten schon weniger bekannt sein. Egal ob Käfer, Schmetterling oder Schrecken, gemeinsam haben Insekten ein schützendes Exoskelett, sechs Beine und je nach Art ein oder zwei Flügelpaare. 65 davon werden in diesem Buch anhand von wissenschaftlichen Zeichnungen und kurzen Texten vorgestellt.
> Ein weiteres Buch des Erfolgspaares Aladjidi/Tchoukriel offenbart einen kleinen Ausschnitt aus der gigantischen Welt der Insekten. Die unverkennbaren Illustrationen aus Tusche und Aquarell zeigen ein naturnahes Bild der Krabbler und Flieger. Die Grössenangaben werden meist genannt; knappe Texte ergänzen die Zeichnungen. Eine schön aufgemachte Sammlung für das erste, wenig vertiefte Kennenlernen von Fliege, Falter und Honigbiene. Andrea Eichenberger

Titel: USA
Kollation: Vom Wilden Westen zur Weltmacht, Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2011
ISBN: 978-3-8369-5570-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
USA
Die USA einst und heute! Oder die Geschichte einer Weltmacht, von der Erstbesiedelung bis zum Kampf um die Unabhängigkeit. Viele machten sich auf den Weg ins Land der Hoffnung, um den amerikanischen Traum zu verwirklichen. Sie trafen auf faszinierende Landschaften und liessen sich nieder. Ein Land der Superlative entstand, in dem es sich bis heute gut leben lässt.
> Gekonnt schlägt die Autorin einen Bogen von der Entdeckung des neuen Kontinents bis zu Barack Obama. Sie porträtiert die Amerikanische Gesellschaft, erzählt von Religionsfreiheit und Nationalstolz, von der Frauenbewegung und vom Nationalsport, von fest verankerten Traditionen und technischem Fortschritt. Weder Huck Finn noch Bill Gates, weder Louis Armstrong noch Jonny Depp fehlen in diesem faszinierenden Nachschlagewerk. Text und Bilder sind gleichmässig verteilt und mit aussagestarken Illustrationen ergänzt. Ein Register und Tipps für USA-Fans runden das vielfältige und gelungene Werk ab. Für mehrere Stufen geeignet. Béatrice Wälti

Titel: Wow! Zahlen – Fakten – Rekorde
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 256 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2011
ISBN: 978-3-8310-1935-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Wow! Zahlen – Fakten – Rekorde
Der Planet Erde in Zahlen: langweilig? Keineswegs. Rund 250 Seiten bieten unzählige interessante Facts, die in vielen Abbildungen, Grafiken und kurzen Texten festgehalten sind. Nicht nur Rekorde werden genannt; in Kapiteln zur Onlinekriminalität, zur Bodennutzung, zu verschiedenen Bildungssystemen oder zu überbordenden Staatsausgaben werden auch gesellschaftliche Zusammenhänge sichtbar gemacht. So wird jeder Lebensbereich kurz und entsprechend oberflächlich abgeklopft.
> Abwechslungsreich illustriert bietet das umfangreiche Werk Gelegenheit, einzutauchen in alles, was den Menschen ausmacht und umgibt. Ein Buch für Zahlenfreaks, die keinen Anspruch erheben, alles bis ins Detail wissen zu wollen – bestens geeignet für einen langweiligen Regensonntag. Lustvolles Herumhüpfen in weltweiten Facts für Kinder, Jugendliche und Eltern erlaubt! Kathrin Wyss Engler

Titel: Mein Techniklexikon
Autor: Ling, Mary
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2010
ISBN: 978-3-8310-1683-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Mein Techniklexikon
Dieses Buch ist kein Lexikon im üblichen Sinne. Es thematisiert pro Doppelseite einen wichtigen technischen Aspekt oder eine Erfindung. Die ersten zehn Seiten sind der Technikgeschichte und den Vorgängern heutiger Produkte gewidmet. Dann folgen, aufgeteilt in acht Kapitel, Beiträge zur Maschinen-, Chemie- und Elektrotechnologie, zu Bio- und Medizintechnologie sowie zu Digital-, Informations- und Nanotechnologie. Dabei ist viel Altbekanntes, doch die Kapitel „Bits und Bytes“ und „Zukunft“ enthalten neue Erkenntnisse und zeigen auf, dass die technische Entwicklung immer weiter geht.
> Die Gliederung der Themen auf eine Doppelseite schafft eine gute Übersicht, doch die Seiten wirken mit Bildern, Grafiken und verschiedenen Textarten überladen. Zudem sind die Informationen eher rudimentär. Glossar und Stichwortverzeichnis am Schluss dienen der Orientierung. Eher ein Buch zum Schmökern als zum Nachschlagen. Ulrich Zwahlen

Titel: Was geschah wann?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2016
ISBN: 978-3-8310-2915-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2016
Was geschah wann? In 70 Karten durch die Weltgeschichte
"Und so viele starben, dass alle glaubten, es sei das Ende der Welt." (Agnolo di Tura). Der schwarze Tod hat Europa fest im Griff. In den Jahren 1347–1351 fielen der Pest geschätzte 75–200 Mio. Menschen zum Opfer. Auf einer stilisierten Karte mit 3D-Effekt werden Ratten in unterschiedlicher Grösse dargestellt, die die Verbreitung und die Ausbrüche der Krankheit zeigen. Dies ist nur eine von 70 speziell aufbereiteten Weltkarten, welche die historisch bedeutenden Schauplätze der Welt von der Antike bis ins 21. Jahrhundert abbilden.
> Der Charakter eines Nachschlagewerkes, umgewandelt in ein Schauerlebnis: Aufgereihte römische Legionäre stellen die Grenzen des Reichs nach oder farbige Pfeile zeigen die Routen der Entdecker. Kurze, kindgerechte Infotexte, zahlreiche Fotominiaturen, Zitate, Zeitleisten und Spezialseiten erwecken die Weltgeschichte zum Leben und machen neugierig auf mehr. Ein buntes Buch, das mit Kürzestinformationenen spannendes, nachhaltiges Übersichtswissen vermittelt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Walross, Spatz und Beutelteufel
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 208 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2015
ISBN: 978-3-8489-0090-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Nachschlagewerk, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Walross, Spatz und Beutelteufel Das grosse Sammelsurium der Tiere
Von Königskobra, Kaiserpinguin und Imperator-Kaiserfisch geht ein gelbes Strahlen aus, schliesslich sind sie ja auch die Majestätischen! Von den Schnellen – Gepard, Saiga und Nashorn – bleibt lediglich eine Staubwolke zurück und den Bedrohten – Blobfisch, Drill und Riesenhai – kommen auf rotem Hintergrund gar die Tränen. Ob man es mit Langzungen, Knallroten oder Verschwundenen zu tun hat, sieht man auf den ersten Blick.
> Herrlich eigenwillig und charakterstark illustriert Adrienne Barman bekannte und unbekannte Gesellen aus dem Tierreich und gruppiert sie nach gänzlich ungewohnter Manier neu. Animalische Eigenheiten werden wortlos offensichtlich, wodurch es der Autorin gelingt, ihr Sammelsurium der Tiere schon für kleine Betrachter zugänglich zu machen. Humorvoll, umfangreich und wunderbar anders gibt sie Seewespe, Bienenelfe und Lori Gestalt und Gesicht und lässt Klein und Gross in die geheimnisvolle, bunte Welt der Springer, Verführer und Liliputaner eintauchen. Fantastisch! Andrea Eichenberger

Titel: Mein grosser Tieratlas
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 105 S., 34 cm x 27 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5811-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Nachschlagewerk
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2014
Mein grosser Tieratlas 250 Tiere aus aller Welt
Tiere faszinieren! Spätestens dann, wenn Kinder sich über die Vielfalt der Lebewesen auf unserer Erde Gedanken machen, kann ein Tieratlas gute Dienste leisten. Das vorliegende Werk vermittelt zwar nur wenig Fachwissen, bietet aber ein ganz spezielles Schauerlebnis.
> Ordnungskriterium dieses kunstvoll illustrierten Buches sind neun Regionen der Erde. Dabei wird jede Region dreimal abgebildet und unterteilt in Tiere, die in der Luft, auf dem Land und im Wasser leben. Ein handgezeichneter Kartenausschnitt befindet sich jeweils auf der rechten Bilddoppelseite. 250 Tiere aller Arten tummeln sich als Miniaturen auf dem Rest der Buchseiten. Sie sind mit einem Rotring-Stift gezeichnet und transparent aquarelliert worden. Jedes einzelne Tier wird zwar nicht massstabgetreu, aber äusserst vielfältig und wirklichkeitsnah in Szene gesetzt. Ein farbiger Punkt stellt die Verbindung zum Lebensraum des Tieres auf der Karte her. Tiersteckbriefe und ein Glossar vervollständigen dieses zeitlose Werk. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Meine grosse Tiermenagerie
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2013
ISBN: 978-3-86873-688-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Nachschlagewerk
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2014
Meine grosse Tiermenagerie
Nicht nur Tiger, Marabu und Schildkröte finden Platz in der Arche Noah. Mit auf die Reise dürfen auch die bekannten Haustierarten. Mit der Neuauflage des über hundertjährigen Tierkinderbuches wird ein Hauptwerk der französischen Kinderliteratur wiederbelebt. Durch die klare, bunte Darstellung der einzelnen Tiere besticht das grossformatige Buch. André Hellé verwendet für seine Illustrationen konsequent Holzspielzeug als Vorlage. Schlichte Formen und kräftige Farben sind heute noch gültige Gestaltungselemente in zum Spiel anregendem Holzspielzeug, so können sie die Kinder direkt ansprechen.
> Bemerkenswert ist die Gestaltung der Überschriften, welche die Körpermerkmale eines Tieres beschreiben. Die Übersetzerin hielt sich dabei an den Inhalt der Originalausgabe. Deshalb wiederspiegelt der Begleittext zu den vierundzwanzig Tieren den Zeitgeist von 1911. Er gibt Einblick in die damalige Lektürepraxis, was bei heutigen Lesenden – grossen und kleinen – interessante Fragen aufwirft. Martina Friedrich

Titel: Supertrucks
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 96 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2421-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Supertrucks Die grössten, schnellsten und verrücktesten Laster der Welt
Der riesige, rote Monstertruck sprengt fast das Cover. Mit seinen übergrossen Rädern überwindet es mühelos jedes Hindernis. Aber es gibt noch verrücktere Trucks auf der Welt, Trucks mit Düsenantrieb. Der Shuttle Crawler bringt es locker auf 2721 Tonnen und transportiert die Raumfähre „Discovery“ von der Montagehalle zum Startplatz. Und aus dem Alltag sind zum Beispiel Kipper, Müllauto und Gabelstapler nicht mehr wegzudenken.
> Der Bildband gibt mit faszinierenden, doppelseitigen Fotos Einblick in die vielseitige Welt der Lastwagen. Vignetten geben Auskunft über Länge und Herkunft der Autos. Zudem werden wichtige technische Details in kurzen Texten und Grafiken erläutert. Auf die historische Entwicklung wird ebenso eingegangen wie auf zukünftige Fahrzeuge, zum Beispiel fahrerlose LKWs. Ein interessantes Buch, das Kinder und ebenso Erwachsene zum Blättern, Staunen und Nachschlagen einlädt. Martina Friedrich

Titel: Der menschliche Körper für clevere Kids
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 256 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2289-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2013
Der menschliche Körper für clevere Kids
Warum ist Blut flüssiges Leben? Wie senden Nervenzellen Signale? Der wunderbare menschliche Organismus funktioniert jeden Tag reibungslos. Die Medizintechnik ermöglicht unglaubliche Einblicke bis in die kleinsten Bauteile. So offenbart sich neugierigen Lesenden beim Blättern in diesem Buch die faszinierende Welt des eigenen Körpers.
> Das anschauliche Grundlagenbuch besticht durch die lebendige grafische Gestaltung. Grosszügige anatomische Farbzeichnungen wechseln sich mit zum Teil doppelseitigen elektronenmikroskopischen Fotos von spezifischen Zellen ab. Jedes der zwölf Organsysteme wird mit einer Farbe markiert, die am Buchrand erscheint, so sind die einzelnen Kapitel schnell zu finden. Das Lexikon bietet einen umfangreichen Einblick in die Anatomie und Physiologie. Die neusten Erkenntnisse der Forschung zu Diagnose und Therapie werden unterhaltsam vermittelt. Schade, in der Beschreibung des Magens schlich sich ein Fehler ein. Vielleicht ein Missverständnis beim Übersetzen? Martina Friedrich

Titel: Das Hausbuch der Weltreligionen
Kollation: Geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5484-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das Hausbuch der Weltreligionen
"Wer die Begierde aufgibt, ohne Verlangen handelt, ohne Selbstsucht und Egoismus ist, dieser erlangt den Frieden." Ein Zitat aus der Bhagavad Gita, das ebenso gut aus den heiligen Schriften der anderen vier Weltreligionen stammen könnte. Denn so unterschiedlich, zeigt dieses Buch, sind diese gar nicht.
> Die märchenhafte Welt der Hindugötter, das Leben Abrahams oder die Pilgerreise nach Mekka: In ähnlich gegliederten Kapiteln erfahren die Lesenden Wissenswertes über Entstehung, Geschichte und Praxis der Religionen. Dabei scheut sich das Buch nicht davor, deren schwärzeste Kapitel wie etwa Inquisition, Ehrenmorde oder Judenverfolgung zu beleuchten. Deutlich wird nicht nur, wie oft Religion im Laufe der Geschichte missbraucht wurde, sondern auch wie viel Halt sie Gläubigen gibt. Ein stimmungsvoll illustriertes, spannendes Nachschlagewerk, das Toleranz fördet, Interesse weckt und nicht nur für die Schule eine Bereicherung ist. Andrea Eichenberger

Titel: Ich glaub, mich laust der Affenfrosch
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 187 S., inkl. Quartettspiel
Verlag, Jahr: Oetinger, 2012
ISBN: 978-3-7891-8533-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Ich glaub, mich laust der Affenfrosch Das Lexikon der ungewöhnlichen Tiere
Unglaublich, welches Getier mit absonderlichen Namen wie Hosenbiene, Fennlämpchenspinne oder Palmendieb auf der Erde kreucht und fleucht. Über 150 verschiedene Tiere aus allen Gattungen werden in kurzen, meist knapp seitenlangen, humorvollen Texten vorgestellt. Dabei wird vor allem auf ihre Besonderheit eigegangen, die oft mit dem eigenartigen Namen zusammenhängt. Die Beiträge berichten beispielsweise über eigenartiges Ess-, Sexual- oder Jagdverhalten der jeweiligen Spezies.
> Die Artikel sind humorvoll geschrieben und mit (zu) wenigen comicartigen Illustrationen ausgeschmückt. Inhaltlich wird den Lesenden eher oberflächliche Information geboten, wie man sie in Jugendmagazinen findet. Die Texte nehmen allzuviel Bezug auf menschliches Verhalten und erfordern einiges an Vorstellungskraft, um sich ein Bild des jeweiligen Tieres machen zu können. Leider finden sich im Anhang nur eine kleine Auswahl von 32 fotografierten Tieren – als Quartett gestaltet. Kathrin Wyss Engler

Titel: Das Alleswisserbuch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 303 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2284-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Das Alleswisserbuch Fakten, Rekorde, Top10
Neun Themen sind rund 130 Fragen untergeordent, die dann auf einer Doppelseite bearbeitet und dargestellt werden. Beispiele: Wie entstehen Höhlen? Warum duften Blumen so intensiv ? Was ist ein Körpersystem? Woraus besteht Schiesspulver? Wie überführt die Wissenschaft den Täter? Und was ist Philosophie? Artikel, Bilder, Daten und Grafiken beantworten die Fragen so detailliert, wie dies auf einer Doppelseite möglich ist.
> In dieses Buch wurde so viel hineingepackt, dass die Übersicht leidet. Verschiedenste grafische Formen, Elemente und Farben sind da gemischt, die Texte liegen kreuz und quer. Wo beginnt nun der Artikel? Wo findet sich seine Fortsetzung? Es ist ein Buch zum Schmökern; ob dabei aber die Antworten auf die spannenden Fragen gefunden werden? Schülerinnen und Schüler mit Lern- und Konzentrationsproblemen dürften von der Aufmachung dieses Buches überfordert sein, zumal die Texte meist sehr klein geschrieben sind. Ulrich Zwahlen