Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 12
Titel: Die Wölfe von Currumpaw
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10409-1
Kategorie:
Schlagwort: Naturschutz, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Die Wölfe von Currumpaw
1862 New Mexico: Seton jagt den klugen Leitwolf Lobo und sein Rudel. Nach zahlreichen Attacken, denen Lobo gewitzt entkommt, gelingt es dem passionierten Jäger Blanca, Lobos Gefährtin, zu fangen. Das Drama spitzt sich zu.
> Auf einer wahren Begebenheit basierend hinterlässt die Geschichte das Erbe des Wolfs in Gestalt eines Jägers, der seinen Stolz nicht zu überwinden weiss und das wahre Wesen der Tiere erst in ihrem Tod erkennt. Seine Läuterung macht ihn zum Vorreiter der Ökologie und des Naturschutzes. In rar ausgesuchten warmen Farben und einfachen, prägnanten Strichen zeigt das Bildersachbuch Situationen teils quadratisch parzelliert, wie Setons Suche nach Lobo, teils in doppelseitigen Bildern, wie Lobos Suche nach Blanca. Von der Zeit im Wilden Westen bis heute werden Artenschutz und Abschuss der Wölfe nach wie vor heftig diskutiert. Feinsinnig gelingt es der berührenden Geschichte, nicht den Wolf als Feindbild, sondern die Bedürfnisse des wilden Tieres in den Vordergrund zu stellen. Christina Weirich

Titel: Als die Bäume davonflogen
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2017
ISBN: 978-3-7795-0565-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Naturschutz, Parabeln
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Als die Bäume davonflogen
Wegen seiner Herzprobleme hat Pablo viel Zeit, von seinem Zimmer aus die Bäume zu beobachten. Er fühlt sich mit ihnen verbunden und denkt sich zu ihnen Geschichten aus. Eines Tages steigen die Bäume wie Drachen in die Lüfte und fliegen davon; nicht nur vor Pablos Daheim, sondern überall auf der Welt. Ihnen fehlen Zuneigung und Wertschätzung der Menschen. Mit seinen Tränen gelingt es Pablo, die geliebten Bäume zurückzuholen. Überall versprechen Männer, Frauen und Kinder, die Bäume in Zukunft besser zu schützen, und bewegen diese so zur Rückkehr.
> Die Parabel über das Wegfliegen und die Wiederkehr der Bäume ist in einer Zeit fortschreitender Umweltzerstörung hochaktuell. Der dringende Aufruf zu vermehrter Rücksichtnahme auf die Natur wird von der nicaraguanischen Autorin aber etwas gar direkt formuliert. Poetischer und stimmungsvoller als der Text wirken die in braunen Farbtönen gehaltenen Schattenbilder von Barbara Steinitz. Sie verleihen der Geschichte eine wohltuende Leichtigkeit. Doris Lanz

Titel: Mia und das Blumenwunder
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-71148-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Naturschutz
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Mia und das Blumenwunder
Beim Blick aus dem Fenster sieht Mia lauter Hochhäuser und Strassen voller Autos. Sie staunt, als eines Tages eine Biene durchs offene Fenster fliegt. Da Mia weiss, dass Bienen wichtig sind, legt sie die Fliegenklatsche gleich wieder aus der Hand. Sie füttert die Biene mit Zuckerwasser und entlässt sie zurück in die Freiheit. Als sie zu Mia zurückkommt, freunden sich die beiden an und erleben so manches Abenteuer. Dank der Biene verwandelt sich die graue Stadt in ein Blumenparadies.
> Die Biene wächst zu einer solchen Grösse heran, dass Mia auf ihrem Rücken durch die Gegend fliegen kann. Diese überdimensionierte Darstellung unterstreicht ihre wichtige Funktion in der Natur. Die Illustrationen in sanften, weichen Farben zeigen Mia und die grosse Biene aus den verschiedensten Blickwinkeln. Bei näherem Betrachten entdeckt man viele Einzelheiten. Zusätzlich zur Geschichte erhält man auf der letzten Seite wichtige Informationen über Bienen und Pflanzen. Madeleine Steiner

Titel: Conni rettet die Tiere
Kollation: Reihe: Meine Freundin Conni. Geb., s.w. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2011
ISBN: 978-3-551-55487-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Naturschutz, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Conni rettet die Tiere
„Muss man die etwa anfassen?“ Conni will sich für aussterbende Tierarten einsetzen und meldet sich für einen freiwilligen Einsatz beim Naturschutzbund. Dass man so früh aufstehen muss, war ihr allerdings nicht klar. Dann ist Connis erste Aufgabe auch noch, Frösche und Kröten einzusammeln und sie sicher auf die andere Strassenseite zu bringen. Doch schnell überwindet sie ihren Ekel. Dass am nächsten Tag ausgerechnet die Erwachsenen ihre Begleitung verweigern, enttäuscht sie. Zum Glück gibts Opa. Der weiss Rat bei Vögeln, die in Scheiben fliegen und baut sich sogar noch einen Teich in den Garten.
> Eine abenteuerliche Geschichte, die zeigt, wie man eine naturfreundlichere Umgebung bei sich zu Hause oder in der Umgebung schaffen kann. Bei Conni im Quartier wird ein toleranter Umgang mit anders denkenden Nachbarn vorgelebt: Herr Hermann liebt nun mal seine Koi-Fische und obwohl Connis Kater Mau es auf die Vögel abgesehen hat, kann sie sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Das Buch gibt nützliche Tipps, ohne moralisierend zu wirken. Iris Boldt

Titel: Das Faultier im Pop-up-Wald
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2011
ISBN: 978-3-941787-18-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Das Faultier im Pop-up-Wald
Klappt man die erste Doppelseite auf, steht der Faultierwald vor einem. Aus der Vogelschau kann man im Grün der Baumkronen bunte Vögel entdecken – und ein Faultier. Doch wo steckt es? Klappt man eine Seite um, taucht eine hässliche, bedrohliche Maschine auf. Sie, und plötzliche auch andere, rücken dem Urwaldparadies zuleibe. Der Wald fällt, die Tiere und Menschen fliehen. Am Schluss steht noch ein letzter Baum, der mit dem Faultier. Auch er muss weg! Doch der Mensch vernichtet nicht nur, er kann auch Neues schaffen. Wie er das macht, sei hier nicht verraten.
> Dieses Pop-up-Buch besticht nicht nur durch die Bildeffekte und die Einfachheit in Formen und Farben, sondern auch durch seine Thematik. Umweltzerstörung auf diese Weise sichtbar zu machen, ist hier auf eindrückliche Art gelungen. Der spärliche Text fordert zum genauen Beobachten auf. Schön, überraschend und unerwartet ist der Schluss der Geschichte. Er verspricht Hoffnung. Ulrich Zwahlen

Titel: Löwenzahn und Schmetterling – Ein Naturgartenbuch für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2010
ISBN: 978-3-8310-1595-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Naturschutz
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Löwenzahn und Schmetterling – Ein Naturgartenbuch für Kinder
Nachtfalter-Falle, Bienen-Hotel und Hirschkäfer-Eimer sind nur ein Teil der vielen Vorschläge, die in diesem Naturbuch beschrieben werden, um im Garten kleinen und grossen Wildtieren Unterschlupf zu bieten. Bevor es losgeht, wird erklärt, wie selbst im kleinsten Garten ein Naturnetz entstehen kann. Entscheidend ist, dass ausschliesslich Einheimisches gepflanzt wird. Denn so wird gewährleistet, dass der natürliche Kreislauf funktioniert.
> Das Buch vermittelt anhand von gut verständlichen Texten, zahlreichen Fotos und Zeichnungen viel Wissenswertes rund um die Natur vor unserer Haustür. Das Inhaltsverzeichnis mit farbigen Symbolen sowie das Register helfen bei der Orientierung. Erstaunlich, wie wenig es braucht, um einen kleinen Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung der Natur zu leisten! Die Anregungen sind mit Hilfe von Erwachsenen schon für Kinder ab dem Kindergartenalter zu bewerkstelligen. Empfohlen für Familie und Schule, passend zum internationalen Jahr der Biodiversität. Madeleine Steiner

Titel: Stilles Gift
Kollation: Broschur, 205 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2009
ISBN: 978-3-407-74118-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Naturschutz
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Stilles Gift
Eines Tages ist Pascal spurlos verschwunden! Kam er mit den unfreundlichen Bemerkungen von Reto nicht zurecht, oder hat sein Verschwinden etwas mit Herrn Germann zu tun, in dessen Garten Pascal ein krummes Geschäft vermutete? Pascals Freunde befürchten Schlimmes. Sie beginnen ihn zu suchen und entrinnen dabei nur knapp dem Tod. Zu guter Letzt wird ein Umweltskandal aufgedeckt. – Die Geschichte ist von einem Schweizer Autor geschrieben und spielt in Zürich. Neben der brisanten Thematik der Umweltverschmutzung nimmt der Autor auch andere, für Jugendliche wichtige Themen auf: Franziska überlegt sich immer wieder, ob das wirklich Liebe ist, was sie für ihren Freund Reto empfindet. Und was sind das für Gefühle gegenüber Pascal? Pascal bietet wegen seiner dunklen Hautfarbe eine Angriffsfläche. Was können unreflektierte Bemerkungen diesbezüglich in einem Menschen auslösen? Der Roman bietet spannende Unterhaltung für Jugendliche, obwohl sich alles ungefähr so entwickelt, wie man es erwartet. Iris Wehrli

Titel: Umweltspürnasen
Kollation: Geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Orac, 2015
ISBN: 978-3-7015-0574-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2015
Umweltspürnasen Aktivbuch mit Naturgarten
Wühlmausorgel, Mischkultur, Igelhilfe und Wildhecken. Ein Naturgarten ist nicht nur ein Paradies für Wildtiere und Pflanzen, sondern auch ein Abenteuerland für kleine und grosse Entdecker wie Felix. Der zieht sich seinen eigenen Wanderstock, beobachtet und experimentiert in 10 interessanten und praxisorientierten Kapiteln.
> Leider verliert man den jungen Gärtner bald aus den Augen, und er taucht erst am Ende des Buches wieder aktiv auf. Bis dahin gibt es einiges über die heimische Fauna und Flora zu lernen und das Buch entpuppt sich als wahres Sammelsurium rund um das Thema Naturgarten. Begleitet von Fotos und Illustrationen animieren Rezepte, Bauanleitungen und Versuche in Kästen zum Nachmachen, und die dazugehörigen Informationen geben Hintergrundwissen. In Portionen unterteilt und aufbereitet oder begleitet, eignet sich das Buch wunderbar zum Arbeiten im Unterricht oder zuhause. Ein Loblied auf den Naturgarten, das den moralischen Zeigefinger zuweilen etwas gar stark schwingt. Andrea Eichenberger

Titel: Unglaubliche Geschichten von ausgestorbenen Tieren
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 80 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2012
ISBN: 978-3-8373-0656-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Tiere, Naturschutz
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Unglaubliche Geschichten von ausgestorbenen Tieren
Schon die Namen Mapinguari, Tretretre oder Glyptoton wecken Lust, eine Reise in die Phantasie und in die Vergangenheit zu unternehmen. Manche der vorgestellten Tiere starben erst vor kurzem, andere bereits in der Steinzeit aus. Prähistorische Funde sind ebenso faszinierend beschrieben, wie alte Indianer- oder Maori-Legenden nacherzählt werden. Aus verschiedenen Blickwinkeln lernt man auf anschauliche Weise die Eigenart der jeweiligen Spezies wie auch den Grund ihres Aussterbens kennen. Den meisten Arten ist gemeinsam, dass der Mensch wesentlich zu ihrem Aussterben beitrug.
> Abwechslungsreiche Erzählungen lassen den Riesenbiber ebenso fortleben wie den Zwergelefanten, den man sich durchaus als eine Art deutsche Dogge vorstellen kann. Passende Musik lockert die kurzen Vorstellungen auf. Nebst der Tatsache, dass es Spass macht, sich über eigenartige Wesen "unnützes" Wissen anzueignen, sind die tierischen Porträts ein Aufruf, die Natur besser zu achten. Kathrin Wyss Engler

Titel: Der Maulwurf in der Stadt
Kollation: A. d. Tschech., geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-393-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.04.2013
Der Maulwurf in der Stadt
Baumstümpfe soweit das Auge reicht. Mittendrin sitzen ein Maulwurf, ein Hase und ein Igel auf einem abgesägten Baum und warten. Warten und werden überrascht von der Grossstadt, die mit Baulärm, Verschmutzung und künstlicher Natur über sie hinweg zieht und versucht, sie zu integrieren. So macht das dekorierte Waldzimmer, in dem die drei Freunde leben sollen, anfangs noch Spass, das Essen ist gut und wird geliefert. Aber Natur ist das nicht. Und glücklich sind sie auch nicht. Also nichts wie weg! Hoch hinaus, um einen Weg in den Wald zu finden, zurück in die Freiheit.
> Geboren wurde der Maulwurf bereits 1957 und begeisterte seither Generationen. Auch heute hat die Geschichte um den Wert der Umwelt weder an Aktualität noch Wichtigkeit verloren. Mit charmantem Protest, zwischen Trauer und Freude berühren die Freunde kleine und grosse Herzen. Zum Vorlesen, für Erstlesende oder zum frei Erzählen ein Klassiker für viele Stufen. Andrea Eichenberger

Titel: Rette die Smaragdschlucht
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 190 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-74367-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Naturschutz
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2013
Rette die Smaragdschlucht Ein Öko-Entscheidungskrimi
Ferien können so was von langweilig sein! Besonders, wenn Leons Eltern arbeiten und der grössere Bruder mit seinem Kollegen Heimlichkeiten austauscht. Beim Herumstreifen in der Nachbarschaft entdecken Leon und Luisa aber geheimnisvolle Fässer mit Totenköpfen und sind sich sicher, einer Piratenbande auf der Spur zu sein. Jetzt wirds spannend! Im Verborgenen verfolgen die zwei Kinder die mutmasslichen Halunken und kommen so selber in gefährliche Situationen. Der Ausgang des Krimis ist frei wählbar in Richtung Umweltkrimi oder Piratenabenteuer.
> Zügig, plausibel und spannend wird das Abenteuer der beiden Kinder geschildert. Nebenbei werden ökologische Zusammenhänge von Umweltgiften und deren problematischer sowie kostspieliger Entsorgung anschaulich aufgezeigt. Die Bezeichnung "Entscheidungskrimi" ist allerdings etwas hoch gegriffen, da die Lesenden erst beim letzten Kapitel eine Auswahl zweier möglicher Enden bekommt, die sich zudem sehr ähnlich sind. Kathrin Wyss Engler

Titel: Helva d Zwärgechünigin
Kollation: CD. Lieder, Värsli u Grüsch, ca. 110 Min. 2 CD, Mundart
Verlag, Jahr: Sagenhaftes, 2011
ISBN: 978-3-9523890-3-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Sagen, Naturschutz
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Helva d Zwärgechünigin Ä Saag us dr Schwiz
Als der Hirt Erni auf einem Stein Helvas Antlitz erblickt, verliebt er sich sofort in die schöne Zwergenkönigin. Er begegnet nun vielen Zwergen und hat letztendlich die Ehre, Helva zu treffen und mit ihr das Zwergenreich zu erkunden. Alles darf er sehen, einzig der Zutritt zum Grottenbad bleibt ihm verwehrt. Neugierig wirft er doch eines Tages einen Blick in das geheimnisvolle Gemach und muss dies bald bitter bereuen.
> Ehrenhaft und hoch gesteckt sind die Ziele des Autorinnenteams. Es geht etwa um den Respekt gegenüber der Natur, was zuweilen stark zum Ausdruck kommt, wenn jedes Blümchen und jedes Insekt mit seinem korrekten Namen bezeichnet werden. Oft wirkt dies zu bemüht und zieht die Handlung unnötig in die Länge. Die Besetzung der Rollen mit prominenten Stimmen ist äusserst gelungen (besonders Ueli Steck als Tifigzwärg). Sehr eingängig sind die Lieder, die in unterschiedlichen Dialekten der Region gesungen werden. Unbedingt für den Unterricht zu empfehlen. Sandra Dettwyler