Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 138
Titel: Star Wars – Galaktischer Atlas
Reihe: Star Wars
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-49038-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.10.2017
Star Wars – Galaktischer Atlas Land- und Sternkarten, Steckbriefe, Zeittafeln
Gamid Chond (Anagramm von Tim McDonagh, dem Illustrator) hat gemäss Einleitung seinen Heimatplaneten nie verlassen. Seine Zeichnungen sind daher keine genauen Landkarten, sondern vielmehr eine künstlerische Sammlung, prall gefüllt mit Informationen über die Galaxie, deren Planeten und Bewohner. Eine Übersichtskarte der wichtigsten Planeten und Monde aus den kanonischen Filmen und Serien zeigt Distanzen und verortet Schauplätze. Eine Zeittafel stellt den chronologischen Bezug zu den Schlachten und Geschehnissen her, danach folgen die wichtigsten Charaktere. Die Kartensammlung ist in vier Abschnitte aufgeteilt, wobei jeder mit einer Übersichtskarte eines Teils der Galaxie beginnt und durch doppelseitige Einzelkarten der Planeten vervollständigt wird. Den wichtigsten Schlachten wird ebenfalls eine Doppelseite gewidmet. Abgerundet wird das In-Universe-Buch mit einem Bestiarium.
> Die Ausrichtung auf das Zielpublikum ist gelungen! So werden neben den Filmen primär Ereignisse aus den "Clone Wars" und"Star Wars Rebels" sowie einigen Jugendromanen aufgegriffen. Erwachsenen-Literatur wird nur für wichtige Hintergrundinformationen integriert. Die Texte sind kurz und einfach gehalten, gehen aber leider aufgrund der Schriftgrösse auf dunkleren Zeichnungen beinahe unter und sind nicht immer einfach zu lesen. Illustratorisch herausragend gibt der Künstler die Stimmungen der Schauplätze wieder. Das matte Papier gewichtet die Bilder zusätzlich und fesselt Fans mit den comicartig inszenierten Welten und unzähligen Ereignissen für Stunden. An der Übersetzung hapert es aber leider. Admiral Ackbar, später Captain, wird als General bezeichnet; Shaak Ti, richtigerweise als Frau vorgestellt, wird nachher zu "der Jedi-Meister" und Jabba "hing" Han Solo auf. Diesbezüglich hätte das Buch mehr Feinschliff verdient. Nichtsdestotrotz überzeugt das Werk optisch und inhaltlich und ist nicht nur für Kinder ein Hingucker, sondern eine Einladung an alle Fans ab zwölf, ins Star-Wars-Universum einzutauchen. Andrea Eichenberger

Titel: Das grosse Tierlexikon von A bis Z
Kollation: Geb., farb. illustr., 467 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55086-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Das grosse Tierlexikon von A bis Z
Das Tierlexikon ist ein Sachbuch. Es sind viele Tiere aus aller Welt darin beschrieben. Die Tiere sind alphabetisch geordnet. Im Lexikon hat es 800 Farbfotos. Zu jedem Tier gibt es einen kurzen Text und einen Steckbrief. In den Steckbriefen stehen Angaben zu Grösse, Merkmalen, Ernährung, Fortpflanzung und Vorkommen. Am Ende des Buches hat es noch Kapitel mit folgenden Themen: Einteilung des Tierreichs, Lebensräume, Tier-, Umwelt- und Klimaschutz, Rekorde sowie Tiere in Zahlen. Das Buch hat 468 Seiten. Erstaunt hat mich, dass ein Esel 100 Jahre alt und ein Bandwurm 15 Meter lang werden kann. Ich fand im Lexikon sogar mein Haustier, die griechische Landschildkröte, und auch Tiere, die in unserem Garten leben, wie zum Beispiel die Wespenspinne, die Streifenwanze, das Rotkehlchen, der Schwalbenschwanz und der Spatz.
> Ich habe das Tierlexikon ausgewählt, weil ich gerne Tiere habe. Mir hat es sehr gefallen und ich empfehle es weiter. Lisa (8 Jahre)

Titel: Der magische Blumenladen – Eine himmelblaue Überraschung
Reihe: Der magische Blumenladen 6
Kollation: Geb., farb. illustr., 131 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-40410-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Magisches
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Der magische Blumenladen – Eine himmelblaue Überraschung
Mensch, die Welt ist schrecklich ungerecht. Violets Freunde Jack und Zack verreisen beide, während sie in der Schule bleiben muss, um einen blöden Aufsatz zu schreiben. Sogar Tante Abigail verreist. Das hat wenigstens einen Vorteil, nämlich dass Violet auf den Blumenladen und die Tiere von Tante Abigail aufpassen darf. Für Violet gibt es keinen schöneren Ort als den Blumenladen. Sie wird von Tante Abigail heimlich zur Blumenzauberin ausgebildet. Doch als Violet alleine ist, betritt eine himmelblaue Überraschung den Blumenladen.
> Ich finde das Buch toll. Es ist gut geschrieben und spannend. Aber es ist viel zu kurz. Meine Lieblingsfigur aus diesem Buch ist Lady Madonna, der Wellensittich von Tante Abigail. Er kann sprechen und labert die ganze Zeit irgendeinen Mist. Dieses Buch ist schön illustriert und die Bilder passen zur Geschichte. Nach meiner Meinung ist es für Kinder im Alter von 8–10 Jahren geeignet. Lena-Sophia (11 Jahre)

Titel: Friedemann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-44694-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Friedemann
Friedemann ist ein total friedlicher Typ, den nichts so schnell aus der Ruhe bringt – genau wie sein bester Freund, sein 89-jähriger Grossvater. So löst Friedemann seine Abneigung gegen zu enge, zu kurze, zu bunte, zu doofe Kleidung ganz einfach – indem er gar nichts mehr anzieht. Nackt, nur mit Turnschuhen bekleidet, fühlt er sich pudelwohl! Seinen Eltern gefällt das gar nicht und seine vier Schwestern finden es ziemlich peinlich. Aber Opa ist es egal, wie Friedemann rumläuft! Er ist selber ein äusserst schrulliger Kauz.
> Es piekst, es kratzt, es zwickt: Das leidige Thema Anziehen kann zuweilen ganz schön nervenaufreibend sein. Dieses lustige Büchlein ist eine augenzwinkernde Ermahnung, nicht immer alles so eng zu sehen. Friedemann und sein Opa sind ein kurioses und äusserst liebenswertes Duo. Die Illustrationen laden zum Verweilen ein: Es sind eigentliche Suchbilder voller witziger Details und gespickt mit skurrilen Einfällen. Was sich da alles an Möglichem und Unmöglichem finden lässt! Sabine Wewerka

Titel: Die coolsten Maschinen der Welt
Reihe: Die coolsten ...
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 80 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55448-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Technik
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 25.09.2017
Die coolsten Maschinen der Welt
Seite für Seite präsentiert sich hier die Welt der Fahrzeuggiganten, superschnellen Flitzer, Ozeanriesen und Weltraumfahrzeuge. Doch nicht nur Fahrzeuge sind mit Fakten und Zahlen vorgestellt, sondern auch Baumaschinen, sei es zum Bohren von riesigen Tunnels oder Heben von schweren Lasten. Furchtlose Betrachter würden gerne in den Himmel fliegen wie die Männer mit Jetpacks oder als Passagier auf den „rekordverdächtigen Achterbahnen“ fahren.
> Doppelseitig werden die Maschinen gezeigt, mit den dazugehörenden wichtigsten Kennzeichen wie Grössen- und Geschwindigkeitsangaben. Dazwischen finden sich Infokästen, die entweder weitere Modelle mit Namen vorstellen oder einfache Hintergrundinformationen enthalten. Das reiche Bildmaterial lässt leider oft an Qualität zu wünschen übrig und hinterlässt den Eindruck von „weniger wäre mehr“. Das Buch wird vermutlich trotzdem viele Bubenherzen höher schlagen lassen. Ein Glossar erklärt die schwierigsten Begriffe. Katharina Siegenthaler

Titel: Wenn ich aber nicht muss!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2013
ISBN: 978-3-473-44613-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hygiene, Ritter
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Wenn ich aber nicht muss!
Der unerschrockene Ritter Klodwig ist stets bereit, für seinen König in den Kampf zu ziehen. Leider verpasst er ein Ritterturnier, weil ihn sein Knappe noch husch, husch auf die Toilette schickt. In kompletter Ritterrüstung nimmt Letzteres natürlich viel Zeit in Anspruch. Das anderntags vom König angeordnete Duell gegen den Schwarzen Ritter will Klodwig unbedingt gewinnen, doch im letzten Moment muss er noch schnell aufs Klo. Als er endlich wieder gerüstet ist, hat der schwarze Ritter den Kampfplatz – aus Unlust oder weil er selbst mal musste - schon verlassen.
> Das Thema „Müssen“ bzw. „Nicht-Müssen“ beschäftigt in diesem Buch nicht nur Ritter und Knappe. Auch Esel, Hund und Huhn, ja sogar ein Schneemann sind auf Henning Löhleins witzigen Bildern pinkelnd dargestellt. Die erzählte Geschichte der verpassten Zweikämpfe ist nicht besonders originell, doch die fröhlichen Zeichnungen und die überraschende Kombination der Themen Sauberkeitserziehung und Ritter werden Kinder und Eltern belustigen. Doris Lanz

Titel: Alles was ich wissen will – Vorschule
Kollation: Geb., farb. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55445-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Nachschlagewerk, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.08.2017
Alles was ich wissen will – Vorschule Mensch, Buchstaben, Technik, Zahlen, Tiere, Erde
Wer kennt sie nicht, die vielfältigen Fragen neugieriger Kinder, die oft gar nicht so einfach zu beantworten sind: Warum werden Blätter bunt oder wie funktioniert das Radio? Im Kindersachbuch "Alles was ich wissen will – Vorschule" scheint keine Frage unbeantwortet zu bleiben.
> In sieben Kapiteln zu den Themen Natur-Mensch-Gesellschaft wird einiges Grundlagenwissen vermittelt. Die gemalten, oft beschrifteten Szeneillustrationen, kombiniert mit Fotos, sprechen an und veranschaulichen manches. Rund 250 Kinderfragen werden mit Kurztexten beantwortet. Komplizierte Inhalte sachlich richtig und in wenigen Worten wiederzugeben, ist nicht einfach – da weist das Buch Mängel auf, denn es überlässt es den Betreuenden, Fachbegriffe und Fremdwörter kindgerecht zu erklären. Wenn noch inhaltliche Fehler auftreten (amerikanischer Bison in Afrika/fehlende Nahrungsmittelgruppen beim Ernährungskreis), stimmen trotz zusätzlich motivierender Aktivierungsanreize weder Altersangemessenheit noch Korrektheit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Riese Knurr
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-44696-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Riesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Der Riese Knurr
"Rumms und Kawumm! Im Wald geht was rum!" Es ist der Riese Knurr, der durch den Wald stapft. Die Vögel suchen erschrocken das Weite, die Schnecke versteckt sich im Haus und der Hase duckt sich tief in die Erde. Alle Tiere haben Angst vor dem starken Riesen. Doch da treten drei mutige Mäuse vor und laden ihn zum Tortenessen ein. "Eure Einladung freut mich sehr!", sagt der Riese und begleitet die Mäuse zum Fest. Jetzt wagen sich auch die andern Tiere hinzu und bald wird gesungen, getanzt und gelacht ...
> Ums Überwinden der Angst, um Freundschaft und fröhliches Zusammensein geht es im Bilderbuch von Astrid Henn und Heinz Janisch. Der oft seitenfüllende Riese, die Tiere und die sich hin und her neigenden Tannen sind die Hauptmotive der grossflächigen Buntstiftillustrationen von Astrid Henn. Der Reimtext von Heinz Janisch ist gestalterisches Element und gibt dem Buch den Rhythmus vor. Ein Bilderbuch, das eine Basis für Gespräche schafft und zum Nachsprechen der Reime animiert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Milla und das erfundene Glück
Kollation: Geb., 189 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-40806-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
Milla und das erfundene Glück
Wer glaubt schon an Wahrsagerei? Milla ganz sicher nicht, denn sie weiss genau, dass ihr Vater es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt, wenn er seinen Kunden die Zukunft vorhersagt. Viel zu oft hat sie ihm bei dessen Arbeit mitgeholfen. Aufs "Cold Reading", aufs genaue Beobachten kommt es an, um den Kunden mit der Hellseherei die gewünschte Hoffnung für eine glückliche Zukunft zu schenken. Diese Begabung beherrscht auch Milla bereits und sie nutzt sie für ihr eigenes Projekt ...
> Augenzwinkernd nimmt Rüdiger Bertram in seinem neusten Buch das esoterische Gedankengut auf die Schippe. Mit der selbstbewussten Milla hat er eine starke weibliche Figur geschaffen, die dem Entfesselungskünstler Houdini nacheifert und gute Identifikation bietet. Mit sprachlicher Leichtigkeit erzählt der Autor aus einem ungewohnten Familienalltag, der durcheinandergewirbelt wird, als Vorhersagen plötzlich wahr werden. Ein unterhaltsamer und witziger Roman für alle, in dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Kollation: Ringheftung, farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55440-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Piraten, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Willkommen an Bord, Landratte! Wer Kapitän der furchterregenden Piratenmannschaft der Beautiful Bird werden will, muss sich zuerst als Schiffsjunge verdingen und lernen, wie Knoten gemacht werden – z. B. Kreuzknoten oder Palstek – und natürlich das Deck schrubben. Wehe, Ernest Einauge findet irgendwo noch Schmodder! Als Praktikant beim Smutje lernt man, warum Sauerkraut wichtig ist und wie man Schiffszwieback bäckt; als Navigator sind „Meer“wissen und Kompassbeherrschung gefragt. Endlich – Kapitän! Doch aufgepasst: Die nächste Meuterei droht!
> Das Buch ist wie ein Lehrgang aufgebaut. Neben Wissenserwerb ist auch viel Interaktives gefordert, z. B. eine Entsalzungsanlage oder ein Floss bauen. Schon mal mit Geheimtinte geschrieben? Die Sprache ist seemannsrau. Die Texte sind mit vielen Kenntnisdetails gespickt und sehr übersichtlich. Eine facettenreiche, lustige Kombination aus nützlichem Anwenderwissen, verpackt in eine Lesegeschichte – und eine Herausforderung, die Jungen gerne annehmen. Christina Weirich

Titel: Salzige Sommerküsse
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 341 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-58502-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Salzige Sommerküsse Verliebt auf Nantucket
Die Sommerferien, in denen Cricket 18 wird, sollen ganz besonders aufregend werden. Mit der Familie ihrer besten Freundin will sie auf eine berühmte Ferieninsel fahren und dort ihrem langjährigen Schwarm endlich richtig nahekommen. Doch alles kommt anders: Cricket verkracht sich mit ihrer Freundin und muss sich einen Ferienjob suchen. Die Arbeit ist anstrengend und in Sachen Liebe geschehen ganz unerwartete Dinge.
> Die Geschichte wird in einfacher Sprache und mit leichter Ironie aus der Perspektive von Cricket erzählt. Die junge Frau entwickelt angesichts der Hindernisse, die sich ihr in den Weg stellen, viel Eigeninitiative und löst ihre Probleme nach und nach. Dies lässt sie ganz unbemerkt selbständiger und erwachsener werden. Dabei bekommen die Lesenden aber doch etwas von der unbekümmerten Ferienatmosphäre an der Ostküste Amerikas mit. Monika Fuhrer

Titel: Alle Länder dieser Welt
Reihe: lonley planet kids
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 211 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55442-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Erde, Lexika
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Alle Länder dieser Welt Eine Reise rund um die Erde
Gemäss diesem Buch gibt es auf der Erde 208 Länder, am meisten in Afrika (53), es folgen Asien mit 49 und Europa mit 48 Staaten. Alle 208 sind auf einer Seite kurz porträtiert. Name, Wappen, eine kleine Karte mit der Hauptstadt, die Bevölkerung, die Grösse des Landes und die Lebenserwartung der Menschen nebst zwei Sätzen zu Geschichte und Landschaft bilden immer das "Gerüst" des Beitrags. Dazu werden in kleinen Bildern und Textfeldern Besonderheiten aufgeführt. Für die Türkei zum Beispiel: der grosse Bazar, die Baumwollburg, Hagia Sophia, Sprachverwirrung, Ankara-Kaninchen und Kapadokien.
> Diese "Länderkunde" ist eher ein Ferienprospekt für die ganze Welt! Man erfährt Ausgefallenes und Sensationelles über Menschen, Tiere und die Natur, aber die Texte gehen nirgends in die Tiefe. Weder Wirtschaft noch soziale Verhältnisse oder Umweltfragen werden angesprochen. Zudem ist die grafische Gestaltung mit der kleinen Schrift und den verschiedenen Formaten verwirrend und wenig leserfreundlich. Ulrich Zwahlen

Titel: Die Händlerin der Worte
Kollation: Geb., s.w. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-36950-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Sprache
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Die Händlerin der Worte
Alles ist gut, bis zu dem Moment, wo ein dreister Dieb die Schachtel mit den Worten für ein gutes Zusammenleben entwendet. Gestohlen hat er sie der Händlerin der Worte, die ihre Vokabeln auf dem Markt verkauft. Was nun? Wenn diese Worte fehlen, streiten sich die Leute den ganzen Tag. Die Geschwister Jonas und Leonie machen sich deshalb auf die Suche nach dem Dieb ...
> Die Geschichte über die Macht der Sprache wird seit 1999 als Theaterstück aufgeführt und ist jetzt im Kinderbuch erschienen. Es ist zunächst Sanna Wandtkes Bildsprache, welche die Aufmerksamkeit auf das Buch lenkt. Das fotorealistische, farbenfrohe Cover überzeugt ebenso wie die in Bleistifttechnik gefertigten, detailgenauen Bilder der Künstlerin im Buchinnern. Dagegen wirkt der sprachlich nicht ganz einfache Text mit einigen Fremdwörtern teils leicht belehrend und abstrakt. Der Erzählung fehlt es zudem etwas an Spannung und die Figuren sind eher blass. Trotzdem können sich Wortakrobaten am Thema des Buches erfreuen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schätze der Natur
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-55084-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Schätze der Natur Ein Lexikon über Tiere, Pflanzen und Lebensräume
Pflanzen und Tiere leben gemeinsam an den verschiedensten Orten auf unserem Planeten. Alles hängt irgendwie zusammen und beeinflusst sich gegenseitig. Die Zusammenhänge sind komplex und nicht immer auf Anhieb zu verstehen. Dieses Naturlexikon, das in die Gebiete Lebensräume/Umwelt, Tier- und Pflanzengruppen sowie Anpassung/Überleben unterteilt ist, informiert umfassend. Begriffe wie Biodiversität, Fotosynthese usw. sind kurz und gut verständlich erklärt.
> Geschickt und übersichtlich sind die doppelseitigen Bildtafeln gestaltet. Sie bilden sowohl Gemeinsames als auch Details ab und wecken das Interesse. Die leicht stilisierten Illustrationen werden mit klar strukturiertem, gut lesbarem Text ergänzt. Register, Inhaltsverzeichnis und Leseanleitung machen besonders das selektive Lesen leicht. Das Nachschlagewerk ist speziell für Schulbibliotheken geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Winterseele
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 349 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-58508-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Winterseele Kissed by Fear
Elizabeth kann nichts fühlen: keine Freude, keine Liebe, keinen Hass und keine Furcht. Dafür sieht sie die Gefühle anderer Menschen. Zudem träumt sie von einem Haus am Meer und von einem Mädchen, das um den Tod eines Jungen trauert. Fear, der unter den Menschen Angst verbreitet, will mehr über Elizabeth erfahren. Doch jemand will Elizabeth töten und Fear gerät in Gefahr.
> Im Buch geht es um starke Gefühle wie Trauer, Angst und die Liebe. Da die Hauptperson nichts fühlen kann, sind diese Emotionen aus einer anderen Sicht dargestellt. Um Elizabeths Gefühlslosigkeit wird ein Geheimnis gemacht, was am Anfang spannend ist und am Ende aufgeklärt wird. Doch dazwischen sind wenig Veränderungen oder Handlungen beschrieben. Dies wirkt mit der Zeit ermüdend. Chantal Reiser

Titel: Feuerschwester
Kollation: A. d. Engl., geb., 318 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-40148-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Feuerschwester
Als kleines Kind erlebt Alice Schreckliches: Unterkühlt und halb tot vor Hunger harrt sie neben ihrem toten Grossvater aus, bis sie endlich von den Nachbarn gefunden und betreut wird. Eine rastlose Jugendzeit, in der sie in verschiedenen Pflegefamilien und Heimen untergebracht wird, machen aus ihr ein psychisch krankes junges Mädchen. Da trifft sie ihren Jugendfreund Jason wieder. Er zieht sie in seine kriminellen Machenschaften, in Gewalt und Tod hinein.
> Der Autorin gelingt es auf spannende Art, den Lesenden Einblick in die Wahnvorstellungen der Protagonistin zu geben. Erst mit der Zeit finden sie heraus, dass vieles nicht real ist, sondern in der Einbildung von Alice geschieht. Hilfreich sind dabei die in den Haupttext eingestreuten Ausschnitte aus den Aufzeichnungen, die der Psychiater von seiner Patientin verlangt. So erfahren die Lesenden in Rückblenden, was das Mädchen erlebt hat, und können zugleich verfolgen, welche Ereignisse schliesslich zu ihrer Heilung beitragen. Monika Fuhrer

Titel: Krümel & Fussel immer dem Rüssel nach
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-44690-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Krümel & Fussel immer dem Rüssel nach
Krümel und Fussel sind zwei Ferkel und obendrein dicke Freunde. Sie gehören zu einer grossen Wollschweinsippe. Täglich geniessen sie das herrlich matschige, platschige Schweineleben und das faule Herumliegen. Doch eines Abends lässt sich Krümel von einem bewegten Schatten am Himmel aus der Ruhe bringen. Zum Glück ist er mit seiner Neugier und Abenteuerlust nicht allein. Zusammen mit Fussel macht er sich mutig auf den Weg, den Schatten und das helle Funkellicht am Himmel zu ergründen.
> Die Geschichte dieses Bilderbuches wird sehr lebendig, mit kreativen lautmalerischen Wortschöpfungen und viel direkter Rede erzählt. Der Stil ist geprägt von unverblümten, kurzen und klaren Sätzen. Die Texte sind dezent in die durchwegs doppelseitigen Illustrationen gesetzt. Grosszügig und sorgfältig gestaltete Aquarell-Tusche-Bilder vermitteln die Stimmungen eindrücklich. Sie ergänzen sich so mit dem frisch von der Leber weg verfassten Text zu einem kunstvollen Ganzen. Maria Trifonov

Titel: Der kleine Bär braucht eine Brille
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., inkl. 5 Spiel-Brillen
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-43610-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2017
Der kleine Bär braucht eine Brille
Der kleine Bär braucht eine Brille, denn er sieht nicht gut. Doch was für eine? Hund, Maus, Kuh und Schwein versuchen ihn zu jeweils dem Modell zu überreden, das sie selbst tragen. „Nimm meine Brille ...“ – „Wie wunderbar sie zu dir passt, wenn du sie auf der Nase hast!“ Doch dieser Meinung ist der Bär nicht. Zum Schluss findet er die passende Brille, nur für ihn ganz allein, und meint: „Denn schliesslich weiss nun jedes Tier: Nur meine Brille passt zu mir!“
> Kindern in derselben Situation kann das Büchlein helfen, sich mit einer ersten Brille auseinanderzusetzen. Denn trotz der besseren Sicht ist so eine Sehhilfe manchmal störend. So soll sie wenigstens gefallen und gut sitzen. Die Geschichte ist harmonisch und eingängig gereimt, einige Zeilen wiederholen sich bei den verschiedenen Tieren. Äusserst attraktiv sind die fünf Spielbrillen, die man den Tieren anziehen, sprich aufkleben kann. Sie haften gut und lassen sich beliebig oft verwenden, was ein lustvolles Ausprobieren garantiert. Cornelia Brühlmann

Titel: Der Kampf um das Licht
Reihe: Leserabe 3. Lesestufe
Kollation: Geb., farb. illustr., 59 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-36509-8
Kategorie:
Schlagwort: Abenteuer, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 15.02.2017
Der Kampf um das Licht
Auf dem Planeten Glora bahnt sich eine Katastrophe an. Mit dem Einschlag eines Meteoriten am Strand wird den Bewohnern bewusst, dass das Sonnenlicht immer schwächer wird und in Kürze eine Eiszeit anbricht. Zur Rettung von Glora werden Taro und Nelix zum Planeten Kauturn entsandt, um dort an reines, transportables Licht zu kommen. Doch die Königin Zoe von Kauturn empfängt keine Fremden.
> Eine humorlose, fragwürdig dargestellte Helden-Geschichte. Welche gut funktionierende Gesellschaft schickt ihre Kinder in eine feindliche Zone, um damit „die eigene Haut zu retten“? Die Ungereimtheiten zwischen Klappentext und Inhalt irritieren, ebenso die dümmlichen Wachen auf Kauturn oder die Darstellung der Eltern von Taro: Der Vater sieht aus wie ein Grossvater, die Mutter wie eine ältere Schwester. Die absehbare Handlung ist mit Illustrationen versehen, in denen übertriebene Mimik Action vorgaukelt. Im Text hervorgehobene schwierige Wörter werden in einem Glossar am Ende des Buches erklärt. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Fieslinge feiern Weihnachten
Kollation: Geb., s.w. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-36945-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Weihnachten
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Die Fieslinge feiern Weihnachten
Welche Enttäuschung! Heuer gibt es für die Familie Füssling keine Weihnacht in der Hütte, denn Vater Füssling liegt mit gebrochenem Bein auf dem Sofa. Jetzt schmieden Pony und ihre fünf Brüder einen Weihnachtsverderber-Plan, damit niemand im Städtchen tolle Weihnacht feiern kann. So werden die Füsslinge zu Fieslingen. Doch erstens kommt es anders und zweitens, als sie denken.
> In der lustigen Geschichte rächen sich Kinder an ihrem Schicksal. Sie sägen Tannäste ab, befreien Gänse aus enger Haltung und klauen Weihnachtsplätzchen aus der Bäckerei. Pony, die Viertklässlerin, erzählt munter von diesen Aktionen mit ihren Brüdern. Dabei verschweigt sie nicht, dass ihr hie und da Zweifel kommen, ob sich dieses „Verderben“ auch wirklich lohnt. Die grossen, comicartigen Schwarz-Weiss-Illustrationen lockern den Text auf. Eine turbulente Weihnachtslektüre, in der nicht alles zur Nachahmung empfohlen ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Wächst das noch oder war's das schon?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 47 S., mit Klappen
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-55432-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pubertät, Sexualität
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Wächst das noch oder war's das schon? Liebe, Sex und andere Zwischenfälle
Was ist ein Junge und was ist ein Mädchen? Die Antwort findest du hinter dem rosa Topflappen und dem hellblauen Boxhandschuh. Oder ist doch alles anders? Beim Weiterblättern geht es sehr direkt zur Sache mit einem Blick in die Unterwäsche. Und wie wird das Gesehene mit Namen benannt? Wie gross oder wie klein ist noch normal? Wie geht das mit dem Küssen und was ist ein Glücksschrei?
> Das Buch, mit peppig aufgemachtem Cover und pfiffigem Titel, lädt auf lustvolle Art und Weise dazu ein, hinter die Klappen und unter die Bettdecke zu gucken. Der Text der doppelseitig besprochenen Themen ist kurz, sachlich und ohne Tabu. Zur Auflockerung gibts einen Abstecher ins Tierreich, bevor die Themen Zeugung und Schwangerschaft heiter angegangen werden. Für alle Mädchen und Jungs zum "Selber-Studieren“. Hoffentlich halten die Aufklär-Klappen dem Leserinnen- und Leser-Ansturm stand, denn die sind wirklich überaus attraktiv angebracht. Katharina Siegenthaler

Titel: Mein kunterbuntes Bilderlesebuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 176 S., Sonderausgabe
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-44680-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Mein kunterbuntes Bilderlesebuch
In einer schwergewichtigen Sammlung von Vignettentexten begegnen Leseanfänger zaubernden Hexen, tierischen Freunden, kleinen Gespenstern und einer tanzbegeisterten Tanja. Was es mit den geheimnisvollen Briefen auf sich hat, wie die kleine Hexe ihr Zahnweh loswird und welche nächtlichen Abenteuer Hannas Plüschhase erlebt – auch das verraten die Geschichten.
> Die Themen dieser sechs wieder aufgelegten Erzählungen sind sehr klassisch und orientieren sich inhaltlich an der Fantasie- und Lebenswelt der Erstleser. Die Texte verwenden Wörter, die zum durchschnittlichen Wortschatz der Zielgruppe gehören. Nicht alle Texte sind jedoch im Präsens erzählt; einige beinhalten Zeitsprünge, die Erstleser überfordern können. Farbige Vignetten ersetzen die Nomen im Fliesstext. Am Ende einer jeden Geschichte gibt es eine Liste mit allen Vignetten und den dazugehörenden Begriffen. Die Textblöcke sind unterbrochen durch bunt kolorierte Illustrationen, welche die Handlungsmomente der Geschichte abbilden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: So funktioniert's!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-55439-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Technik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
So funktioniert's! Fahrzeuge und Maschinen
Motoren, ob mit Diesel, Benzin, Propan, Atom oder Elektrizität angetrieben, sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Von der Antike bis heute ist viel erfunden, ausprobiert und weiterentwickelt worden. Heute ist Fliegen eine Selbstverständlichkeit, über 2,5 Milliarden Autos sind weltweit unterwegs, Luftkissenfahrzeuge bringen Hilfe auf Gewässern in Katastrophengebiete und riesige Tunnelbohrmaschinen durchlöchern den Untergrund. Deshalb ist es gut zu wissen, wie sie funktionieren.
> Vorgestellt sind Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge, mit Entwicklungszeitachse und detailreichen Einblicken an aufgeschnittenen Modellen. Mechanische oder aerodynamische Abläufe sind einfach erklärt und, wo nötig, durch richtungsweisende Pfeile unterstützt. Die Zeichnungen sind bezüglich der Technik aufschlussreich, die „lustigen“ Strichmännchen jedoch überflüssig. Bei einigen schwierigen Wörtern, wie z. B. Potenziometer, zyklische Blattsteuerung usw., braucht die Leserschaft einiges an Vorwissen. Katharina Siegenthaler

Titel: Wölfe gibt's doch gar nicht!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-44678-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familienalltag, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2016
Wölfe gibt's doch gar nicht!
Wilma und Oskar betteln so lange, bis ihnen ihr Vater die Geschichte vom bösen Wolf vorzulesen beginnt. Gemütlich setzen sie sich in den Ohrensessel und lauschen gespannt. Da ertönt draussen ein komisches Geräusch: Klack-klack ... Zum Glück ist es bloss ein alter, loser Fensterladen – und Wölfe gibt es ja nicht! Also erzählt der Vater weiter. Doch plötzlich klopft es an der Tür: Tock-tock ... Ob es wohl diesmal der böse Wolf ist?
> Sobald der Vater mit dem Vorlesen beginnt, taucht der Leser ein in das Leben der Ziegenfamilie. Er wird von den Ereignissen gepackt und fürchtet sich beinahe genauso wie die jungen Zicklein, wenn unheimliche Geräusche ertönen. Die ausdrucksstarken und liebevollen Illustrationen lassen Raum für eigene Entdeckungen und harmonieren mit dem Text. Die unterschiedlichen Textpassagen sind grafisch verschieden gestaltet, was das Vorlesen erleichtert. Ein Buch, das deutlich macht, wie wichtig das Vorlesen ist ... Annina Otth

Titel: Die Pfotenbande – Lotta rettet die Welpen
Reihe: Die Pfotenbande 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-40604-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Hund
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2016
Die Pfotenbande – Lotta rettet die Welpen
Leni, Paula, Henry und Max staunen nicht schlecht, als sich die unsympathische Frau Rabe mit ihrem verzogenen Pinscher als ihre neue Lehrerin entpuppt. Ausserdem scheint ihr Freund etwas Böses im Schild zu führen. Dem wollen die Kinder mit ihren Hunden auf die Spur kommen. Am Schluss ist das Rätsel gelöst, die Pfotenbande um einen Vierbeiner reicher und komplett für weitere Abenteuer.
> In diesem ersten Band ist Golden Retriever Lotta die absolute Heldin. Einige Figuren sind sehr überspitzt gezeichnet und einige Wendungen leider unglaubwürdig, beispielsweise Frau Rabes Distanzierung von ihrem Freund oder die plötzliche Hundeliebe von Max' Vater. Fragwürdig bleibt auch, warum die Pfotenbande nicht die Polizei verständigt, als klar ist, wo die Welpen versteckt sind, und warum sie bis am nächsten Morgen warten und dann selber das Lagerhaus mit dem gefährlichen Hundedieb stürmen. Zum Glück flieht dieser vor Lotta. Positiv: die Illustrationen und eine Checkliste zur Bandengründung im Anhang. Cornelia Brühlmann

Titel: Die Welt wär besser ohne dich
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 379 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-40135-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mobbing
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Die Welt wär besser ohne dich
Endlich hat Lara (15) es geschafft. Sie ist im Cheerleaderteam aufgenommen worden, knüpft neue Kontakte, hat eine anständige Figur. So kann sie ihre Depressionszeit als mollige Middle-School-Schülerin und ihre verlorene beste Freundin Bree vergessen. Seit einigen Wochen chattet Lara mit Christian. Er sieht wie ein Fotomodell aus, flirtet mit ihr und bringt schliesslich das Wort Liebe ins Spiel. Doch plötzlich postet er unglaubliche Gemeinheiten auf Laras Facebook-Pinnwand. Sofort machen andere mit. Lara kann diese Hässlichkeiten nicht ertragen und greift zu Tabletten, um ihr Leben zu beenden.
> Die direkte, flüssige Sprache zieht die Lesenden sofort ins sehr aktuelle, traurige Thema hinein. Die Geschichte wird aus der Sicht der zwei Hauptpersonen und ihrer Geschwister erzählt. Diese gelungene Darstellung zeigt anschaulich auf, dass in Mobbing-Fälle die ganze Familie involviert ist und dass die Grenzen zwischen Tätern und Opfern verwischt sein können. Karin Schmid

Titel: Geister-Gang – Flucht aus der Unterwelt
Reihe: Geister-Gang 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 187 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-36943-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Geister-Gang – Flucht aus der Unterwelt Das erste Abenteuer der Geister-Gang
Ein lauer, regnerischer Sommerabend ist gerade das Richtige für Till, Meck und Bea, um mehr oder weniger unbemerkt auf dem Jahrmarkt rumzulungern. Übermütig spielen sie der Wahrsagerin, Madame Malus, einen Streich. Das hätten sie lieber bleiben lassen sollen, denn diese zaubert sie – „zack!“ – in die Unterwelt. Von Gnomen, Trollen und den anderen Angehörigen des Verborgenen Volkes umgeben, versuchen die drei Freunde, in die reale Welt zurückzukehren. Kein leichtes Unterfangen.
> Durch das fantastische Abenteuer führen zwei Erzählstränge: Einer berichtet von den Ereignissen um die drei Jugendlichen in der Unterwelt, der andere von der Wahrsagerin. Den Lesenden wird die Identifikation mit dem Trio leicht fallen, da alle drei sehr klischiert dargestellt sind. Tills Erzählung liest sich süffig; mit den dramatisch gelungenen Zeichnungen spricht dieses Buch vor allem Jungs an. Die Reihe wird fortgesetzt. Katharina Siegenthaler

Titel: Spielend programmieren lernen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-55436-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Computer, Lernen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.09.2016
Spielend programmieren lernen Mit Scratch, Logo, Python, HTML und JavaScript
Programmieren: Der Mensch übersetzt Anweisungen in eine für den Computer verständliche Sprache. Auf spielerische Weise führt dieses Buch in die abstrakte Welt der Algorithmen ein. Vom einfachen Baukastensystem wie Scratch bis hin zu komplexen Programmiersprachen wie HTML oder JavaScript werden fünf Sprachen vorgestellt. Übungsaufgaben mit Lösungen bieten einen einfachen Einstieg; danach können kleine grafische Anwendungen, ein Quiz oder eine ganze Internetseite unter Anleitung erstellt werden. Hinweise auf Websites und ein Glossar vervollständigen das Buch.
> Gut aufgebaut, klar strukturiert und verständlich erklärt kommt das Buch für junge Coder und Coderinnen ab acht Jahren daher, wird aber vom wilden Layout geradezu überrannt. Schritt für Schritt, Box für Box geht es in den Aufgaben voran, daneben lenken Roboter, Käfer und Sprechblasen leider ab. Auch die durchaus interessanten Zusatzinformationen hätten von weniger Farbe, Hintergrund und grafischen Details profitiert. Andrea Eichenberger

Titel: Die magischen Vier retten die Welt mit einer Taschenlampe, einem Zaubertrank und einem grossen Missverständnis
Kollation: Reihe: Die magischen Vier 1. Geb., s.w. illustr., 155 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2012
ISBN: 978-3-473-36833-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die magischen Vier retten die Welt mit einer Taschenlampe, einem Zaubertrank und einem grossen Missverständnis
Eigentlich wollte sich Leo nur auf die Suche nach seinem Meerschweinchen machen. Da steht er plötzlich drei eigenartigen Wesen gegenüber, die ihn flugs kidnappen und in das geheimnisvolle Land Nirwania bringen. Es stellt sich heraus, dass die drei – der Zauberer Meister Otto, die starke Halbelfe Elfira und der Drache Flöckchen – zusammen mit Leo die verschwundenen Einhörner finden sollen. Die Spur führt die Vier zu Gregorius, der mit zerstossenen Einhornhörnern Herrscher der ganzen Welt werden will.
> Eine Abenteuergeschichte in einem Land voller Fantasiegestalten, in der das Böse in letzter Minute vorderhand besiegt werden kann. Die Protagonisten sind keine Superhelden. Nur gemeinsam gelingt ihnen die Rettung. Auf dem ansprechenden Cover sieht Leo auf den ersten Blick eher einem Mädchen ähnlich. Dies wird inhaltlich auch immer wieder zum Thema. Die Reihe wird fortgesetzt. Katharina Siegenthaler

Titel: Noch lange danach
Kollation: Geb., 121 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2012
ISBN: 978-3-473-40075-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Noch lange danach
Zwei Jahre, bevor das letzte AKW in Deutschland hätte abgeschaltet werden sollen (2022), kommt es zum GAU. Vierzig Jahre später führt Vida Bronwald (16), Urenkelin von Evakuierten aus der Sperrzone, eine Gruppe Touristen aus Südamerika durch ihre Schule und beantwortet deren Fragen. Sie ist eine der wenigen, die keine wesentlichen gesundheitlichen Probleme hat.
> Der Bericht von Vida, in Form von Antworten, gibt einen erschütternden Eindruck von den Folgen der Reaktorkatastrophe. Deutschland ist verarmt, viele Klassenkameraden krank oder missgestaltet, Vidas Mutter depressiv. Die heutige Realität mit Fukushima, den ungelösten Problemen des Atommülls, der Angstmacherei der Atomlobby und dem Herunterspielen von Gefahren sind Erinnerungen von Vidas Grossmutter. Beklemmt stellt man fest, dass es das Hier und Jetzt ist. Mit wachsendem Unbehagen gelangt man zur Einsicht: „Die Verstrahlung lässt nur nach und nach ihre Unheimlichkeit erkennen.“ Ein wichtiges Buch, auch für den Unterricht. Katharina Siegenthaler

Titel: Räuber Grapsch und die Piraten
Kollation: Geb., s.w. illustr., 297 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2012
ISBN: 978-3-473-36839-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Räuber Grapsch und die Piraten
Tassilo Grapsch, der riesengrosse, bärtige Räuber, feiert zusammen mit seiner Frau Olli und den vielen Kindern, Enkeln und Urenkeln Geburtstag. Über die Geschenke, passend für einen älteren Mann, freut er sich allerdings nicht besonders, denn am liebsten würde er wieder rauben. Aber dies hat ihm seine Frau verboten. Als ein heftiger Wirbelsturm über das Juckener Ländchen weht, wird Grapschs Alltag völlig auf den Kopf gestellt. Mit seiner Frau landet er bei den Piraten. Endlich ist das Leben wieder spannend!
> Unterhaltsam, mit viel Witz und Fantasie erzählt Gudrun Pausewang von lustigen Abenteuern, heiklen Situationen, speziellem Familienzuwachs und neuen Bekanntschaften. Die schwarzweissen Illustrationen ergänzen den Text ideal. Wer noch nicht genug hat von Räuber Grapsch, findet im Anhang bereits eine Leseprobe aus dem nächsten Buch. Ideal zum Vorlesen. Madeleine Steiner

Titel: Was passiert im Krankenhaus?
Kollation: Reihe: wieso? weshalb? warum? Spiralbindung, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2011
ISBN: 978-3-473-32848-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Spital, Krankheit
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Was passiert im Krankenhaus?
Wie kommt man ins Krankenhaus? Wo schlafen die Patienten? Was passiert im Operationssaal? Und wann dürfen Patienten wieder nach Hause? Diese und viele andere Fragen werden im vorliegenden Pappbilderbuch anschaulich und umfassend beantwortet. Es beginnt beim Rettungshubschrauber, der Verletzte transportiert, und endet mit dem Entlassen der kleinen Patienten.
> Die aufklappbare erste Seite zeigt ein Spital, in das man wie in ein Puppenhaus hineinschauen kann. Es dient als Überblick und als Inhaltsverzeichnis. Umfangreiche Erklärungen und viele detaillierte Bilder führen durch den Spitalalltag. Ein kleiner, koboldartiger Clown streut seine witzigen Fragen und Erklärungen ein. Klappen, die für weitere Informationen geöffnet werden können, machen neugierig. Es ist den Autorinnen bestens gelungen, den Spitalalltag in Wort und Bild zu erklären und darzustellen. Spannend für Erziehende und Kinder im Kindergartenalter, um gemeinsam hinter die Kulissen eines Krankenhauses zu schauen. Esther Marthaler

Titel: Wie viele Level hat dein Leben?
Kollation: Reihe: short & easy. Broschur, 110 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2011
ISBN: 978-3-473-52438-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sucht, Computer
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wie viele Level hat dein Leben?
Christopher ist ein ehrgeiziger, guter Schwimmer. Die nächste Meisterschaft will er unbedingt gewinnen. Neben dem intensiven Training bleibt kaum Zeit, um für die Schule zu lernen. Als er sich das Bein bricht und nach der Operation zu Hause bleiben muss, ist Christopher über die “davongeschwommene” Meisterschaft frustriert. Da entdeckt er im Internet das Abenteuer-Spiel “ISLE OF MAGIC” mit all den fantastischen Wesen und den Aufgaben, die gelöst werden müssen. Stunde für Stunde taucht er in die virtuelle Welt ein und entzieht sich der Gegenwart mit Familie, Schule und Freundin.
> Die einfach aufgebaute Geschichte mit leserlich gestaltetem Text und klaren Abschnitten ist geeignet für Lesemuffel, die ohne viel Aufwand ein Buch lesen wollen. Personen und Situationen sind plakativ dargestellt und das Happy-End der Geschichte voraussehbar. Gut beschrieben sind einige Game-Szenen, die zur Erklärung beitragen, wieso sich Christopher dem Sog nicht entziehen kann. Katharina Siegenthaler

Titel: Wintermädchen
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 351 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2012
ISBN: 978-3-473-58404-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Sucht
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wintermädchen
„Essen ist Leben. Und das ist das Problem. Wenn man am Leben ist, können die anderen einen verletzen. Es ist einfacher, in einen Knochenkäfig zu kriechen oder in eine Schneewehe der Verwirrung.“ Mit 14 Jahren schworen sich Lia und ihre Freundin Cassie, die dünnsten Mädchen der Schule zu werden. Als Cassie einige Jahre später an den Folgen ihrer Magersucht stirbt, wird auch Lias Leben wieder völlig vom Kampf gegen Kalorien bestimmt. Sie verweigert das Essen, verletzt sich immer wieder selbst und verliert, geplagt von Schuldgefühlen, zunehmend den Bezug zur Realität.
> Sehr offen und direkt beschreibt das Buch das körperliche und seelische Leiden einer jungen Frau, die sich im verzweifelten Versuch, alles zu kontrollieren, selbst verliert. Die bildreiche, zuweilen bruchstückhafte Sprache, in der Lia erzählt, durchgestrichene Sätze und die Anreihung sinnverwandter Wörter verstärken die dichte Atmosphäre des Romans. Eine belastende Lektüre, die aufwühlt und betroffen macht.

Titel: Der Weg des Kämpfers
Kollation: Reihe: Samurai 1. A. d. Engl., Broschur, 401 S., Neuaufl.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2011
ISBN: 978-3-473-58384-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der Weg des Kämpfers
Die Ninjas kommen aus dem Nichts. Sie entern das englische Handelsschiff und töten die Mannschaft – alle bis auf einen. Jack, der Sohn des Steuermannes, wird von den Einheimischen gerettet. Samurai Masamato Takeshi adoptiert ihn und lehrt ihn Bushido, den Weg des Kriegers. Doch Jack ist bei Takeshi nicht in Sicherheit, denn die Ninjas sind weiter hinter dem Einzigen her, was ihm von seinem Vater geblieben ist. Es ist der Portolan, ein Handbuch über die Weltmeere. Wer ihn besitzt, beherrscht das Meer.
> Dies ist der erste von vier Taschenbuch-Bänden über den Schiffsjungen Jack. Wer Japan und seine Vergangenheit liebt, kommt mit dieser Lektüre voll auf die Kosten. Nicht nur die Geschichte ist spannend, sondern auch der Informationsgehalt über Land, Leute und Geschichte ist hoch. Alle vier Bände sind bereits in gebundener Version erschienen. Andrea Krebs

Titel: Wir lernen Englisch
Kollation: Reihe: Wieso? Weshalb? Warum?. Tiptoi, Ringheftung, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2011
ISBN: 978-3-473-32904-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fremdsprachen, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Wir lernen Englisch
Acht stabile Doppelseiten zeigen den Alltag der Familie Baker. Die weisse Mittelstandsfamilie wohnt mit Hund und Papagei in der Nähe von London, die Grosseltern kommen häufig zu Besuch. Kurze englische Texte umreissen die Szenen: Die Bakers im Haus, in der Küche, im Bad, beim Verkleiden auf dem Dachboden, im Kindergarten und auf Ausflügen nach London, in den Zoo und in den Park. Die Darstellungen sind stereotyp und nur vereinzelt unterbrechen Menschen (und Tiere!) ihr Dauerlächeln. Durch viele Details entsteht ein Wimmelbuch-Charakter. Das Besondere an dem Buch ist der interaktive Stift, der separat erworben werden muss. Tippt man damit Illustrationen an, ertönen Erklärungen, Alltagsgeräusche, Lieder, Verse oder kurze Dialoge auf Englisch. Unten an der Seite können Symbole angewählt werden, um unterschiedliche Funktionen zu aktivieren: „Entdecken“, „Erzählen“, „Spielen“ und „Lieder“. Die Geräusche und Texte können gestoppt, wiederholt und auf Deutsch übersetzt werden.
> Vor der ersten Benutzung muss der Stift an einen Computer angeschlossen werden, um die Audiodateien aus dem Internet abzuspeichern. Dies ist in wenigen Minuten erledigt. Auch die Handhabung des Stifts ist einfach. Durch die einheitliche Verwendung der Symbole finden sich Kinder im Buch rasch zurecht. Die Geräusche haben eine hohe Klangqualität und die Texte werden in authentischem Englisch gesprochen. Es ist fraglich, ob Vorschulkinder mit diesem als „Lernsystem“ vermarkteten Produkt Englisch lernen, aber es bietet vielfältige Möglichkeiten, sich damit zu beschäftigen. Auch besteht die Gefahr, dass ein Stift, mit dem man spielen, Musik hören und sich vorlesen lassen kann, darüber hinwegtäuscht, dass Kinder Bezugspersonen brauchen, die mit ihnen Bücher anschauen. Bleibt zu Hoffen, dass das Tiptoi-Sortiment um interessante Spiele, Bücher und Puzzles erweitert wird, damit sich die Anschaffung des kostspieligen Stifts lohnt. Nicole Krneta

Titel: Kafka
Kollation: Geb., farb. illustr., 123 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-35308-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Kunst
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Kafka
Abschnittweise lesen wir kurze Passagen aus Kafkas „Prozess“ oder „Verwandlung“, wobei jeweils eine Klammer (...) signalisiert, dass anderswo im Original weitergefahren wird. Doch hauptsächlich handelt es sich bei diesem Buch um das Werk einer Künstlerin, die versucht, Kafkas „Verrücktheit“ mit ihren Zeichnungen näherzukommen. Das gelingt ihr wohl, doch bleibt ihre Kunst so rätselhaft wie Kafkas Schriften auch.
> Wer eine Interpretation von Kafkas skurrilen und psychologisch hintergründigen Romanen, Gedichten oder Novellen erwartet, kann mit diesem Buch nichts anfangen. Es gibt auch keine Inhaltsangaben, keine Vermutungen über die Hintergründe des „Kafkaesken“ bei Kafka – das alles wird in gewissem Sinne vorausgesetzt. Dabei wäre es sehr nützlich, mit einem Hinweis auf das jeweils vorgestellte Werk aufmerksam gemacht zu werden. Die Herausforderung beim Betrachten besteht darin, sich einem der grossen Erzähler des letzten Jahrhunderts über die Kunst intuitiv zu nähern. Siegfried Hold

Titel: Wir entdecken die Vögel
Kollation: Reihe: Wieso? Weshalb? Warum? Kartoniert spiralgeb., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-32831-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Wir entdecken die Vögel
Vögel leben überall auf der Welt. Gesamthaft sind es über 9700 Arten, die sich jedoch in Bezug auf Aussehen und Lebensart stark unterscheiden. So sind Pinguine und Strausse zwar Vögel, können jedoch nicht fliegen, dafür gut schwimmen, beziehungsweise schnell rennen. Die Form der Füsse und des Schnabels verrät viel über die Lebensweise eines Vogels: Je nach Nahrung ist der Schnabel spitz, flach, gebogen, lang oder kurz. Gemeinsam ist allen Vögeln das ausgezeichnete Sehvermögen. Wahre Kunstwerke vollbringen die Vögel beim Nestbau.
> Auf jeder Seite wird anhand von informativen Texten und farbigen Illustrationen ein Thema beleuchtet. Attraktiv sind die vielen Klappbilder, unter denen sich Besonderheiten verbergen. Die dicken Seiten eignen sich für mehrmaliges Durchblättern und die Spiralbindung erlaubt ein ideales Aufschlagen. Ein weiteres spannendes Sachbuch aus der beliebten und bewährten Reihe "Wieso? Weshalb? Warum?" (Mehr Infos auf www.wiesoweshalbwarum.com) Madeleine Steiner

Titel: Die Entführung
Kollation: Reihe: Die Legende der Wächter, Band 1. A. d. Amerikan., geb., 271 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-36807-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vögel, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Die Entführung
„Eine Legende, mein Sohn, ist eine Geschichte, die man anfangs nur im Magen spürt und die nach und nach im Herzen wahr wird. Und durch die man vielleicht eine bessere Eule wird“. So hört es Soren schon kurz nach dem Schlüpfen von seinem Vater. Als die junge Schleiereule aber entführt und in das Sankt–Ägolius-Internat für verwaiste Eulen gebracht wird, soll ihm seine Identität genommen und alles Eulenhafte abtrainiert werden. Um nicht „mondwirr“ zu werden, erzählen sich Soren und die Elfenkäuzin Gylfie die alten Legenden von Ga ’Hoole und planen die Flucht.
> „Die Entführung“ ist der erste von fünfzehn Bänden einer Fantasy–Saga, die komplett in der Welt der Eulen angesiedelt ist. Kathryn Lasky, die ursprünglich ein Sachbuch schreiben wollte, schafft es, in diesem belletristischen Text viel Fachwissen über die faszinierenden Nachtvögel zu vermitteln. In ruhigem Tonfall spannt sie lange Bögen und entwirft überzeugende Charaktere. Ein spannender, vielversprechender Anfang. Nicole Krneta

Titel: Hämmern, Bohren, Bauen!
Kollation: Spielbuch mit Geräuschen. Kartoniert, unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-32614-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Hämmern, Bohren, Bauen!
Beim Umzug bohrt ein Mann vier Löcher für das neue Regal. Jonas ist fasziniert von den Werkzeugen, die der Mann verwendet. Leas Eltern streichen ihr Zimmer neu. Mit Pinsel und Farbroller malen sie die Decke himmelblau. Bei Finn zu Hause wird der Dachstock ausgebaut. Dabei gibt es viel zu hämmern. Im Badezimmer tropft das Abflussrohr. Zum Glück hat Klempner Paul eine Zange dabei. Damit zieht er die Rohre zu. Kims Vater zimmert ein Fähnchen für ihr neues Bett aus Holz. Fleissig sägt er die Teile zurecht.
> Bohren, malen, hämmern, schrauben und sägen. All das können die Leute in „Hämmern, Bohnre, Bauen!“ – und all das kann auch der Besitzer dieses Buches. Neben die kurzen, gereimten Texte sind die Werkzeuge beweglich ins Buch eingefügt. Wenn man daran zieht oder stösst, geben sie mehr oder weniger authentische Geräusche von sich. Es ist faszinierend, welche Geräusche dem Buch entlockt werden können. Die Lebensdauer des Buches in einer Bibliothek wird dafür umso geringer sein… Iris Wehrli