Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 11
Titel: Schau!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Blindenschriftkarte
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2017
ISBN: 978-3-7022-3591-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Sinne
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Schau! Staunen mit allen Sinnen
Die kleine Nele ist blind. Trotzdem kann sie die Umwelt mit Augen, Ohren, Nase und Fingerspitzen wahrnehmen. Dadurch entstehen in ihrer Fantasie ganz eigene Bilder. So empfindet sie die Sonne als eine strahlende Königin, die uns lachend zuzwinkert. Der Schnee ist für sie ein ruhiger Maler, der das Land verwandelt, indem er lautlos kalte Punkte auf das Land zaubert. Nele bittet Herrn Soundso, ihr von den Dingen zu erzählen, die sie nicht sehen kann. Er versucht ihr sehr sachlich, alles zu beschreiben. So sieht er die Sonne als leuchtenden Ball am Himmel, der uns Wärme und Licht gibt.
> Durch die Gegenüberstellung der kühlen Sicht von Herrn Soundso und der lebendigen Fantasiewelt Neles, die ihre Umgebung vor allem mit ihren Händen erspürt, bekommen die Lesenden einen sinnlichen Blick auf die Dinge. Warum nicht auch mal die Augen schliessen, den Duft der Wiese einatmen, einen warmen Sonnenstrahl auf der Haut spüren? So kann man sich gut in Neles Situation versetzen. Martina Friedrich

Titel: Schau, was machen die Bienen?
Reihe: Naturkind
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2017
ISBN: 978-3-7855-8631-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Schau, was machen die Bienen?
Das ist ein emsiges Treiben und Summen auf dem blühenden Apfelbaum! Bienen nutzen den sonnigen Frühlingstag, um Nektar zu sammeln. Woher kommen sie eigentlich alle? Wie ist das Bienenvolk organisiert und was hat denn die Königin für eine Aufgabe?
> Zahlreiche Fragen rund ums Bienenvolk werden im farbigen Pappbilderbuch aus der Reihe „Naturkind“ beantwortet. Mit wimmelartigen Bildern und kurzen Informationen zeigt das grossformatige Buch das faszinierende Leben der Bienen im Verlaufe der Jahreszeiten. Kinder lernen, wie enorm wichtig diese Insekten für unsere Umwelt sind; wie sie zum Beispiel dazu beitragen, dass aus den Apfelblüten Früchte entstehen. Die detailreichen, anschaulichen Naturbilder wecken die Neugier und regen zum Entdecken an. Lustige Bastelideen ergänzen das reich bebilderte Buch. Insgesamt ein beeindruckendes Sachbuch für die Kleinen, das mit seinen Illustrationen und Themen auch ältere Kinder ansprechen wird. Esther Marthaler

Titel: Star Wars – Schauplätze und Planeten
Reihe: Star Wars
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 183 S., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2016
ISBN: 978-3-8310-3152-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Film, Science-Fiction
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Star Wars – Schauplätze und Planeten
Dieser grossformatige Bildband präsentiert die Schauplätze aller bisher gedrehten Filme. Die einzelnen Kulissen sind ihrem Erscheinen in den Filmen nach chronologisch geordnet. Ein Highlight sind die Panoramaseiten zum Ausklappen.
> Alle Seiten zeichnen sich durch gut durchdachte Übersichtlichkeit aus. Kurz und unterhaltsam sind die Texte dazu. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf den Illustrationen und Zeichnungen, die durch ihre herausragende Genauigkeit und Detailfreude wie HDR-Bilder wirken. Sie erfreuen das Herz eines jeden Sternenkriegers und laden dazu ein, mit der Lupe akribisch neue Einzelheiten zu entdecken. Die enge Zusammenarbeit mit Lucasfilm Art Department schafft grosse Authentizität. Die aus dem Film entnommenen Bilder beleidigen hingegen das Auge durch ihre Unschärfe und Grobkörnigkeit. Interessant ist das Vorwort des Szenenbildners Doug Chiang: Er lässt die Betrachtenden am Entstehungsprozess seiner Ideen teilhaben. Ein Muss für alle Star Wars Fans! Christina Weirich

Titel: Die schaurigste Geschichte der Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., 345 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2016
ISBN: 978-3-499-21765-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Grusliges, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Die schaurigste Geschichte der Welt
Billy ist einsam, verbringt seine Zeit im Spukhaus der Bücher. Jedes Zimmer gleicht einem Gruselkabinett, liebevoll gestaltet durch den autistischen Besitzer, einen skurrilen, unfreundlichen Mann. Doch noch unheimlicher sind die Bücher. Um den Verkauf anzukurbeln, rufen Billy und Mr. Rapscallion einen Wettbewerb aus: Fünf Mutige dürfen an der Mitternachtslesung der „schaurigsten Geschichte der Welt" teilnehmen.
> Kerr gelingt ein tiefsinniger, vielschichtiger Roman voll bissigem, schwarzem Humor und glaubhaften Charakteren mit psychologisch faszinierenden Biografien. Selbst unsympathischen Figuren folgt der Leser gerne, da sie ihre Menschlichkeit offenbaren. Vom Spiel mit Überraschungen lebt der geistreiche Sprachstil, gespickt mit süffisanten Sticheleien gegen den Medienkonsum der Jugendlichen und ein starres Schulsystem. Quintessenz: Es gibt nichts zu fürchten ausser der Furcht. Doch das Gruseligste verbirgt sich im Nachwort und sollte keinesfalls allein und in der Nacht gelesen werden. Christina Weirich

Titel: Die Sonnenschaukel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2016
ISBN: 978-3-7026-5902-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Die Sonnenschaukel
Vier Zwerginnen erscheinen jedes Jahr im Garten. Die eine bringt Farben hinein. Die zweite schmückt zusätzlich die Blumen und die Tiere. Die dritte erntet und lässt die Vögel in den Süden fliegen. Die letzte schliesslich webt bereits Frühlingsträume.
> Jede Figur wirkt in einer bestimmten Jahreszeit. Es besteht kein direkter Zusammenhang von der einen zur andern. Im Text, in Gedichtform geschrieben, haben die Zwerginnen Namen wie "Frau Morgenzwerg", "grüne Frau", "Frau Westen" und "Frau Knochenbein". Sonderbar, wie der Titel des Buches auch, der poetisch verheissungsvoll klingt. Die doppelseitigen Illustrationen haben jeweils eine der Jahreszeit entsprechende Hintergrundfarbe. Darauf sind, nebst den Figuren, die Blumen und die Tiere speziell arrangiert. Eveline Schindler

Titel: Onkel Montagues Schauergeschichten
Kollation: CD. Lesung, ca. 235 Min., 3 CD’s
Verlag, Jahr: Audiolino, 2010
ISBN: 978-3-86737-100-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Geister, Grusliges
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Onkel Montagues Schauergeschichten
Manchmal langweilt sich Edgar Zuhause. Dann nimmt er oft den etwas unheimlichen Weg zu seinem Onkel unter die Füsse. Onkel Montague, der eigentlich sein Ur- oder gar Ururonkel ist, weiss viel Spannendes zu erzählen – Schauergeschichten. Während der Onkel eine Geschichte nach der andern erzählt, wird es Edgar zusehends unheimlicher. Wer verursacht die Geräusche in der alten Hütte des Onkels? Warum ist der Onkel im Besitz aller Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen? Und – bewegt sich da nicht eine Figur auf dem Bild?
> Im Dunkel der Nacht gibt es kein Entkommen vor dem Schauer von Onkel Montagues Geschichten. Jede Erzählung ist einzigartig. Sie alle wurzeln jedoch in den Tiefen des verdorbenen Lebens des Onkels. Die kurzen Melodien, die jeweils am Ende einer Geschichte erklingen, gehen durch Mark und Bein. Und die tiefe, klangvolle Stimme von Dietmar Mues durchdringt Raum und Geist. Grusel vom Feinsten. Iris Wehrli

Titel: Der schaurige Schusch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2016
ISBN: 978-3-473-44670-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Der schaurige Schusch
Seit jeher leben das scheue Huhn, der bockige Hirsch, die garstige Gans, das maulige Murmeltier und der Party-Hase friedlich auf dem Doggelspitz. Doch mit dieser Ruhe soll nun Schluss sein: Der Schusch will in die Berge ziehen. Obwohl die Tiere ihren neuen Nachbarn nicht kennen, sind sie sich einig, wie er aussieht: Er stinkt und ist zottelig, riesengross, klaut Eier und mag am liebsten Hasenbraten.
> Wie schnell entstehen Vorurteile! Dank des unbeirrten Party-Hasen ist der Zuzüger willkommen. In einer lockeren und humorvollen Sprache wird dem Leser dieses eher schwierige Thema zugänglich gemacht. Die Textblöcke sind passend in die doppelseitigen Illustrationen integriert. Farbenfrohe Bilder begleiten den Text und lassen Freiräume für eigene Ideen. Zudem entdeckt der Leser bei genauem Betrachten viele Kleinigkeiten, die zum Weiterfantasieren anregen. Dieses Buch ermöglicht es, bereits mit kleinen Kindern das Thema "Vorurteile" aufzugreifen. Annina Otth

Titel: Schau mal, eine Spinne!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5831-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Schau mal, eine Spinne!
Vor Ekel oder Furcht tritt das Wissen um die Nützlichkeit der Spinnen in den Hintergrund. Schon kleine Kinder übernehmen die Ängste der Erwachsenen. Das vorliegende Buch möchte dem entgegentreten. Die Autoren nähern sich dem Thema mit kluger Empathie und viel Respekt. Im Mittelpunkt der bebilderten Geschichte steht eine kleine Gartenkreuzspinne – ihre Jagdweise, ihr Lebensraum, ihre Fortpflanzung. Weitere Informationen findet der Leser hinter dem Klapptext an jeder rechten Doppelseite. Zurückhaltend werden hier auch andere Spinnenarten erwähnt. Die abwechslungsreichen, authentischen Zeichnungen sind mal aus der Weitwinkel-, mal aus der Teleperspektive dargestellt. Am Ende findet sich eine Pinnwand mit weiteren Beobachtungen, die Kinder animieren möchte, Spinnen auf eigene Faust zu erforschen, sowie ein kleiner Steckbrief der Kreuzspinne.
> Das leicht verständliche und gut durchdachte Konzept überzeugt auch Erwachsene, sich einmal näher mit den achtbeinigen Krabblern auseinanderzusetzen. Christina Weirich

Titel: Der katzofantastische Wunschautomat
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd in Residenz, 2014
ISBN: 978-3-7017-2132-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.07.2014
Der katzofantastische Wunschautomat
Freitag, der 13.! Herr Hasenfuss glaubt, dass dieses Datum ihm Unglück bringen wird. Er will sich gerade in seiner Wohnung einschliessen, als ihm ein schwarzer Kater durch die Türe schlüpft. Davon ist er alles andere als begeistert, und auch das vermeintliche Unglückstier findet das Verhalten des Mannes seltsam. Nach anfänglicher Skepsis freunden sich die beiden an. Tags darauf macht die Katze auf ihrem Spaziergang Bekanntschaft mit einem Leierkastenmann, der einen Wunschautomaten mit sich führt. Das Tier ergreift die Gelegenheit und wünscht, dass Hasenfuss glücklich wird.
> Die oft verwendete direkte Rede macht diese Geschichte lebendig. Die Wortspielereien setzen einiges an Allgemeinwissen voraus und sind nicht immer leicht zu verstehen. Doch was zwischen den Zeilen steht und beim Lesen nicht begriffen wird, kann aus den witzigen, comicähnlichen Illustrationen erraten werden. Monika Aeschlimann

Titel: Onkel Montagues Schauergeschichten
Kollation: CD. Lesung, ca. 235 Min., 3 CD
Verlag, Jahr: Audiolino, 2010
ISBN: 978-3-86737-100-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Grusliges
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2014
Onkel Montagues Schauergeschichten
Edgar verbringt seine Ferien am liebsten bei Onkel Montague, der mit Diener Franz in einem alten, gespenstischen Haus mitten im Wald haust. Edgar kann den mysteriösen Geschichten des Onkels stundenlang zuhören. Haben sie sich wirklich so zugetragen? Je länger Edgar den Erzählungen lauscht, desto unbehaglicher wird ihm im Salonzimmer seines Onkels zumute. Jeder Gegenstand im Zimmer scheint eine ungeheuerliche Geschichte in sich zu bergen.
> Dietmar Mues' tiefe und unheimliche Stimme passt hervorragend zu den morbiden Erzählungen des Onkels. Pausen an spannenden Stellen und lebhafte Stimmführung fesseln beim Zuhören. Jede Geschichte hat ihren Anfang in einem Gegenstand, der sich im Zimmer befindet, und wird durch schauerliche Musik eingeleitet. Ein tolles Hörbuch für alle Gruselgeschichten-Fans – jedoch mit Vorteil nicht spät abends alleine in einem ruhigen Haus anzuhören. Annina Otth

Titel: Schau mich an!
Kollation: Geb., farb. illustr., 89 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2012
ISBN: 978-3-7913-7101-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Schau mich an! Porträts in der Kunst
Im alten Ägypten war es Nofretete, die für absolute und perfekte Schönheit stand. Einige Jahrhunderte später malte Botticelli die Göttin Venus und zeigte damit seine Vorstellung von Vollkommenheit. Ganz dem Thema Schönheit widmet sich eines der zwölf Kapitel. Schönheitsideale verschiedener Zeiten und Kulturen werden beschrieben, das Kosmetikgeheimnis von Nofretete wird verraten und viele Fragen regen dazu an, sich mit dem eigenen Schönheitsideal auseinanderzusetzen. Wer selber künstlerisch aktiv sein will, kann eine neue Garderobe für die Göttin der Liebe kreieren oder ein Mosaikbild im Stile der Kaiserin Theodora anfertigen. Anleitungen dazu finden sich im Anhang.
> Über vierzig Bilder repräsentieren ein faszinierendes Genre: Das Porträt. Die Auswahl überzeugt durch ihre Vielfalt an Künstlern, Stilen und Techniken. Obwohl eher für den Hausgebrauch konzipiert, bietet sie eine Fülle an Hilfestellungen und Ideen, die eine vertiefte Auseinandersetzung im Kunstunterricht ermöglicht. Sandra Dettwyler