Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 35
Titel: Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Reihe: Lernen mit grossen Künstlern
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Phaidon, 2017
ISBN: 978-0-7148-7434-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Flamingos sind Vögel, sie stehen auf einem Bein. Kikeriki! Ein Hahn ist auch ein Vogel. Und das Kamel? Hat es Hunger, weil seine Höcker so klein sind? Hüpfende Hasen laufen weg, besonders wenn sie vor dem hungrigen Fuchs fliehen.
> In diesem kleinen Buch sind viele von Picassos Tieren versammelt – unvergleichlich sind sie, die Illustrationen von Pablo Picasso. Ein einziger Bleistiftstrich reicht ihm, um die typischen Formen eines Tieres zu erfassen und unverkennbar den Hasen, den Flamingo oder den Dackel abzubilden. Am bekanntesten ist wohl die Zeichnung des Kamels. Eine kleine, informative Vita über den Künstler findet sich im Anhang, und auf der letzten Doppelseite sind die Skizzenbücher abgebildet, aus welchen die Illustrationen stammen. Dank den dicken kartonierten Seiten können schon ganz kleine Betrachter in geeigneter Weise früh mit Kunst in Berührung kommen. Silvia Kaeser

Titel: Der Wiederfrohmachvogel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5486-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft, Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Der Wiederfrohmachvogel
Wenn drei Wombats sich streiten, ein Känguru vom vielen Regieren ernst geworden ist oder sich die Emugrosseltern nichts mehr zu sagen haben, dann ist der Wiederfrohmachvogel gefragt. Auf seinem Vorbeiflug bringt er wieder Friede, Freude und Elan in die Tierwelt Australiens. Doch woher nimmt der bunte Vogel all seine Energie?
> Ein Bilderbuch im unverkennbaren Stil des Illustratorenpaares Ingrid und Dieter Schubert: Die doppelseitigen Bilder beschränken sich auf das Wesentliche und lassen dennoch durch feine Details und Humor Platz für eigene Interpretationen. Den Rahmen der Geschichte bildet eine Vogelmutter, die ihrem Kind vom Wiederfrohmachvogel erzählt. Die Texte sind passend in die Illustrationen integriert und lassen in Kombination mit den Bildern Raum für eigene Ergänzungen. Ein wunderbares Bilderbuch, welches dem Betrachter zeigt, wie wichtig ein positiver Umgang mit den Mitmenschen bzw. mit den Tieren ist und wie viel Energie jeder Einzelne daraus gewinnen kann. Annina Otth

Titel: Elviras Vogel
Reihe: Tulipan Kleiner Roman
Kollation: Geb., farb. illustr., 51 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-340-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Elviras Vogel
Elvira tut vieles leid: Papas unschöne Stimme, wenn er singt; Oma, die keinen Opa mehr hat, oder der wolkenverhangene Himmel. Auch sich selber tut sie leid, denn ihr kleiner Bruder braucht Mamas volle Aufmerksamkeit. Als Elvira im Hof ein Vögelchen entdeckt, das krank zu sein scheint, trägt sie es in ihr Zimmer und versucht es zu pflegen und zu füttern.
> Die achtjährige Protagonistin reagiert sensibel auf ihre Umgebung. Der Text führt gekonnt in ihre spezifische Familiensituation und erzählt von den Bedürfnissen, aber auch vom gegenseitigen Verständnis. Die orange Farbe in den eingestreuten Illustrationen hebt von Anfang an die eher ernste Stimmung. Das Büchlein erscheint in der Reihe "Kleiner Roman" und richtet sich an die Lese-Einsteiger. Eveline Schindler

Titel: Wie die Vögel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN: 978-3-551-51766-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Parabeln
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Wie die Vögel
Schwarz ist er der letzte eines Schwarms bunter Vögel am endlosen, azurnen Himmel. Fliegen zu lernen war ein langer Weg, den er nicht alleine gegangen ist. Er hatte Hilfe von einem Mann, der sich die Zeit nahm, ihm Schlag für Schlag den Weg zum Himmel zu zeigen. Dafür will er ihm danken. So kehrt er zurück und sein Schwarm hilft ihm, dem Mann das zu ermöglichen, was er bei ihm gelernt hatte.
> Viele Seiten vergehen, bis der rote Wagen am blauen Horizont erscheint und in das satte Gelb der unendlichen Wüste eintaucht: Ein Vogel fliegt durch die offene Tür. Noch einer und noch einer. Einer bunter und fantasievoller als der andere, durchbrechen sie die klaren, naiven Illustrationen, erzählen mit dem einfallsreichen Fahrer die Geschichte eines unspektakulären Vogels, der alles verändert. Ein kraftvolles Buch über die Grösse und Schönheit, die sich jenen offenbart, die hinsehen und sich den unscheinbaren Dingen des Lebens widmen. Tiefgreifende, schnörkellos schöne Poesie ohne Worte. Andrea Eichenberger

Titel: Marie und der Vogelsommer
Kollation: Geb., s.w. illustr., 174 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82165-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Vögel
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 01.10.2016
Marie und der Vogelsommer
Seit Papa Marie, Spidy und Mama verlassen hat, geht bei Marie alles schief. Zuerst müssen sie in das öde Münde umziehen, dann sind in der Schule auch noch die blöden Zicken Sarah und Konstanze: Diese zwei Mädchen machen Maries Leben fast zur Hölle. Aber da ist zum Glück noch Björn, er ist sehr nett zu Marie. Hat er etwas mit den brennenden Mülltonnen zu tun?
> Das Buch hat mir gut gefallen, weil es superspannend, lustig und ein bisschen traurig ist. Dieses Buch ist eher für Mädchen, aber Jungs können es natürlich auch lesen. Immer anfangs Kapitel gibt es einen kurzen Text über Vögel, denn es ist eine Mischung aus Kinderbuch und Sachbuch. Das Buch hat nicht viele Seiten, nur 174. Ich empfehle es für Mädchen, die viel lesen, Vögel mögen und Katzen nicht. Sophie I., 12 Jahre

Titel: Die Katze und der Vogel
Kollation: Nach einem Bild von Paul Klee. Geb., unpag., farb. illustr.
Verlag, Jahr: Prestel, 2012
ISBN: 978-3-7913-7091-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die Katze und der Vogel
Wenn die Katze ihre Augen schliesst, fühlt sie das Moos unter ihren Pfoten, riecht die Kastanien und hört das Plätschern des Baches. Draussen ist die Welt wunderschön. Doch die Katze ist gefangen. Verwöhnt mit allem, was das Herz begehrt. Ausser der Freiheit. Traurig schmachtet sie nach dem Vogel, der singend im Baum sitzt. Wird sie ihn fressen? Oder wird er sie gar befreien? Ist er ihr Schlüssel hinaus in den Garten, auf die Dächer und unter den Nachthimmel?
> Ironisch, wie die goldene Katze aus ihrem Käfig den Vogel beobachtet. Ihr Hunger nach Freiheit wächst mit jedem seiner Töne und siegt schliesslich über den knurrenden Magen. Rot war ihr Käfig, nun hängt ein orangefarbener Mond am purpurnen Himmel, um über sie zu wachen. Nach einem Bild von Paul Klee entstand in Anlehnung an dessen Stil ein Buch voller imposanter Farbkombinationen und einer einfühlsamen Geschichte über das Träumen und die Freiheit. Am Ende wird die Geschichte mit Wissenswertem über Klee abgerundet. Ein bezauberndes Buch für die Seele. Andrea Eichenberger

Titel: Zugvögel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2012
ISBN: 978-3-85452-163-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fahrende
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Zugvögel
Luka ist auf den Baum geklettert, um die Zugvögel zu empfangen, die jeden Frühling wiederkehren. Sie kommen von weit her und werden freudig begrüsst. Mit ihnen kommen auch herumziehende Menschen zurück, die ebenfalls als Zugvögel gelten. Sie bleiben den Sommer über und bringen Leben ins Dorf. Wenn die Blätter sich zu verfärben beginnen, müssen sie weiterziehen – doch Paulinchen möchte bleiben. Sie hat sich mit Luka angefreundet und will nicht weg.
> In den unterschiedlichsten Brauntönen sind die Vögel und die Fahrenden dargestellt. Sie sitzen auf den Bäumen, fliegen durch die Luft und vermitteln so das Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit. Rote und gelbe Farbtupfer heben das Besondere hervor. Viele feine Details weisen auf die Individualität der einzelnen Figuren hin. Hilfreich könnte sein, wenn Erwachsene zusammen mit Kindern die Bilder betrachten. So könnte im Gespräch mehr über nomadisierende Menschen zu erfahren sein. Monika Aeschlimann

Titel: Die Botschaft der Vögel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2011
ISBN: 978-3-86566-139-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die Botschaft der Vögel
Wie jedes Jahr im Winter verkündet die kluge Eule den Vögeln die Weihnachtsbotschaft. Nun wundern sich die gefiederten Freunde, warum sie denn diese frohe Geschichte nicht wie früher singen sollen. Weil die Menschen ihre Ohren verschliessen und nicht mit dem Herzen hören! Da beschliessen die Vögel, von nun an für die Kinder zu singen. Und siehe da, diese verstehen die Botschaft, nehmen sich bei den Händen und singen in allen Sprachen die Worte des Friedens.
> Für einmal sind die Vögel die Überbringer der Botschaft von Christi Geburt. In zarten Farben auf doppelseitigen Bildern werden die Versammlung der Vögel, die Geschehnisse der heiligen Nacht und die begeisterten Kinder gemalt. Schneeflocken, Sterne und ein fröhlicher Weihnachtsbaum fehlen nicht. Auf der letzten Seite grüsst das Wort „Friede“ in unzähligen Sprachen und Schriften. Ein wunderbar zartes Weihnachtsbuch für die Kleinen und ihre Eltern. Monika Fuhrer

Titel: Wir entdecken die Vögel
Kollation: Reihe: Wieso? Weshalb? Warum? Kartoniert spiralgeb., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-32831-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Wir entdecken die Vögel
Vögel leben überall auf der Welt. Gesamthaft sind es über 9700 Arten, die sich jedoch in Bezug auf Aussehen und Lebensart stark unterscheiden. So sind Pinguine und Strausse zwar Vögel, können jedoch nicht fliegen, dafür gut schwimmen, beziehungsweise schnell rennen. Die Form der Füsse und des Schnabels verrät viel über die Lebensweise eines Vogels: Je nach Nahrung ist der Schnabel spitz, flach, gebogen, lang oder kurz. Gemeinsam ist allen Vögeln das ausgezeichnete Sehvermögen. Wahre Kunstwerke vollbringen die Vögel beim Nestbau.
> Auf jeder Seite wird anhand von informativen Texten und farbigen Illustrationen ein Thema beleuchtet. Attraktiv sind die vielen Klappbilder, unter denen sich Besonderheiten verbergen. Die dicken Seiten eignen sich für mehrmaliges Durchblättern und die Spiralbindung erlaubt ein ideales Aufschlagen. Ein weiteres spannendes Sachbuch aus der beliebten und bewährten Reihe "Wieso? Weshalb? Warum?" (Mehr Infos auf www.wiesoweshalbwarum.com) Madeleine Steiner

Titel: Die Vögel
Kollation: CD. Musikalisches Hörspiel, ca. 73 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Lübbe Audio, 2010
ISBN: 978-3-7857-4286-0
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Aussenseiter, Vögel
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Die Vögel
Chili, ein kleiner roter Vogel, lebt allein auf einem Baum mit lauter blauen Vögeln. Die blauen Vögel sind gemein zu ihm und schliessen ihn aus der Gemeinschaft aus. Eines Tages rettet Chili Lanka, die Tochter des Königs der blauen Vögel. Zwischen Chili und Lanka entsteht eine tiefe Freundschaft. Doch Chili findet trotzdem keinen Anschluss bei den blauen Vögeln. Als er hört, dass es einen Baum gibt, auf dem sich nur rote Vögel treffen, reist er hin. Doch die Enttäuschung über den König der roten Vögel ist gross.
> Auf den ersten Blick mutet die CD-Hülle etwas seltsam an, auch wegen der Bemerkung, dass es sich um ein lehrreiches Stück für Kinder und Erwachsene handle. Doch der Inhalt überrascht positiv: Die Geschichte überzeugt als Geschichte – und nicht als Lehrstück. Die Musik ist eingängig und wird gezielt eingesetzt. Verschiedene Stücke animieren dazu, mitzusingen. Die Charaktere sind sorgfältig auf die Sprecher verteilt. Für solche, die daraus ein Lehrstück machen wollen: Auch dazu ist die CD geeignet! Iris Wehrli

Titel: Vogelfänger
Kollation: Broschur, 240 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2009
ISBN: 978-3-423-78229-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Stalking
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Vogelfänger
Sommerferien! Nele lässt den Stress mit den Eltern, der Schule und dem Freund hinter sich. Sie fährt mit ihrer neuen Freundin Ida zum Zelten. Später wird sich allerdings zeigen, dass sie sich kaum kennen und in brenzligen Situationen nicht aufeinander zählen können. Der Start ist verheissungsvoll – doch schon bald gibts Probleme. Idas Exfreund taucht auf dem Zeltplatz auf und versucht mit allen Mitteln, seine einstige Freundin zurückzugewinnen. Die beiden Teenager geraten in Panik, bitten die Eltern und Zufallsbekannte um Hilfe. Richtig ernst werden sie jedoch nicht genommen. – Die Geschichte besteht aus vielen Dialogen. Und dies natürlich in der Sprache von Heranwachsenden. Vieles wird ständig wiederholt, genau so, wie sich die Gedanken der Mädchen im Kreise drehen. Manchmal scheinen die Erlebnisse der Mädchen übertrieben. Trotzdem gut möglich, dass Oberstufenschülerinnen das Buch verschlingen werden. Monika Aeschlimann

Titel: Es sitzt ein Vogel auf dem Leim…
Kollation: -
Verlag, Jahr: Kindermann, 2007
ISBN: 978-3-934029-29-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim…
Klaus Ensikat, Professor für Zeichnen, hat passende Zeichnungen zu 11 Gedichten von Wilhelm Busch entworfen. Die Gedichte handeln von Freundschaft und Liebe, von Vertrauen und Schadenfreude, von Geistern, Tieren. Auch ein Kochrezept ist dabei. Wir begegnen Buschs Satire zu dessen 100. Todestag. – Die Bilder sind eine Hommage an den genialen deutschen Dichter. Sie enthalten viele authentische Elemente aus Wilhelm Buschs Leben und Werk. Ein Buch, das in jede Bibliothek passt. Werner Friederich

Titel: Der Feuervogel
Kollation: Geb., farb. illustr., 28 S., inkl. 1 CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11677-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2016
Der Feuervogel Das Ballett nach Igor Strawinsky
Der junge Prinz Iwan weiss, dass eine einzige magische Feder des Feuervogels ihm Glück, Ruhm und Macht verleihen würde. Darum macht er sich auf die Jagd nach dem Vogel. Mit etwas Glück fängt er ihn. Der Vogel bittet um seine Freiheit und gibt ihm als Dank eine Feder. Da entdeckt Iwan in einem Park dreizehn junge Mädchen, die von einem bösen Zauberer gefangen gehalten werden. In die schönste unter ihnen verliebt er sich sofort. Doch die Dämonen des Zauberers wollen ihn töten. Ob ihm wohl die Feder des Feuervogels helfen wird?
> Das berühmte Ballett von Igor Strawinsky erzählt das alte russische Märchen vom zauberhaften Feuervogel. Zu jeder Seite des Bilderbuchs passt ein Track auf der CD. Strawinskys Musik ist so dramatisch und lebhaft komponiert, dass man sich das Märchen bildhaft vorstellen kann. So beginnt z. B. der Auftritt des Feuervogels mit mysteriösen, sanften Klängen, Paukenschläge und Trommelwirbel folgen und verkünden die Gefangenschaft des Zaubervogels. Maria Trifonov

Titel: Vögel auf Weltreise
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 53 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-941787-53-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2016
Vögel auf Weltreise Alles über Zugvögel
3. September 1965 in Suffolk, England. An diesem Tag regnet es in der Stadt Vögel. Tausende von kleinen Sperlingsvögeln wie Gartenrotschwänze oder Steinmätzer fallen vom Himmel. Sie alle sind zum grossen Flug nach Süden aufgebrochen und wurden über Suffolk von einem riesigen Tiefdrucksystem überrascht, welches es ihnen verunmöglichte, ihren Flug an diesem Tag fortzusetzen. 50 Milliarden Zugvögel fliegen jeden Herbst los zu ihren Winterquartieren und kehren im Frühjahr darauf wieder zurück.
> Wie es ihnen ergeht auf ihrer teils langen Reise, welche Flugrouten sie wählen und welche unglaublichen Leistungen die Vögel vollbringen – all das kann man in diesem Vogelbuch nachlesen. In ästhetisch gestalteten Bildern werden die Flugakrobaten vorgestellt. Allesamt sind sie klar gezeichnet und diskret mit ihrem Namen versehen. Der erzählerisch-informative Text ist in Kapitel gegliedert und vermag Spannung aufzubauen. Ein liebevoll angelegtes Naturbuch für alle Vogelfreunde und für Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Vögel in unserem Garten
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., inkl. Geräuschebox
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-61743-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wissen, Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2016
Vögel in unserem Garten mit 12 echten Tierstimmen
Schon gewusst, dass ein Kohlmeisenpaar jedes Jahr mehrere Kilogramm Insekten fängt? Und dass die Amsel im Frühjahr Insekten und Würmer frisst, im Herbst jedoch Beeren und Früchte? Erstaunlich auch, dass Rotkehlchen mit einer Art Magnetkompass im Schnabel im Dunkeln den richtigen Weg finden. Neugierig geworden auf mehr Informationen zu unseren einheimischen Gartenvögeln? Pro Doppelseite wird im vorliegenden Band ein Vogel mit Foto und spannenden Sachinformationen vorgestellt. Was fressen sie, wie sehen sie aus und vor allem: Wie tönt ihr Gesang? Mit einem Knopfdruck auf das entsprechende Bild können nämlich die Originalstimmen von 12 Vögeln gehört werden.
> Ein Frühjahresbuch für kleine und grosse Vogelliebhaberinnen! Schon kleine Kinder können unter Anleitung spielerisch die Stimmen der einheimischen Vögel unterscheiden lernen. Das kartonierte Buch erweckt äusserlich den Anschein eines Kleinkinderbuches. Es entpuppt sich aber als praktisches Sachbuch ab Kindergartenalter. Esther Marthaler

Titel: Komische Vögel
Kollation: A. d. Belg., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-021-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Vögel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2016
Komische Vögel Malen und Zeichnen mit Carll Cneut
"Mal mich an!" Egal, wie sie heissen, egal, was sie zwitschern, pfeifen oder singen, diese komischen Vögel wollen vervollständigt werden, denn Carll Cneut hat nur ihre Köpfe bunt gemalt, einen einfachen schwarzen Umriss gezeichnet oder einen Farbklecks gesetzt.
> Sowohl das Format als auch die Papierqualität laden dazu ein, Stift und Pinsel zur Hand zu nehmen und aus den komischen Vögeln bunte komische Vögel zu machen. Damit bereits Vorschulkinder Erfolgserlebnisse verbuchen können, sind die Vogelkörper sehr schlicht und vereinfacht gezeichnet. Nebst dem Ausfärben ist zudem Fantasie gefordert, wenn es darum geht, den Dialog zweier Vögel zu erraten oder ein Nest für die Vogeleier zu entwerfen. Das Buch überzeugt durch Qualität, Einzigartigkeit und feinen Humor. Sandra Dettwyler

Titel: Auf Wiedersehen, kleiner Vogel!
Autor: Bach, Maja
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-62102-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2015
Auf Wiedersehen, kleiner Vogel! Eine Geschichte über das Abschiednehmen und den Tod
„Schläft man, wenn man tot ist?“ Beim Spielen haben Ole, Lotta und Paul einen toten Vogel im Herbstlaub entdeckt. Weil der Arme nun ja nicht mehr spielen, essen und sich putzen kann, wollen sie ihm etwas Gutes tun. „Tote werden verbuddelt“, weiss Lotta, denn ihre Oma „war auch schon mal tot“. So heben Paul und Ole ein Loch unterm Kirschbaum aus, während Lotta sich hübsch anzieht und den Vogel schmückt. Danach singen sie am Grab, teilen sich Kekse und schicken Oma per Luftballon eine Nachricht, sie solle sich um den Vogel kümmern.
> Die einfachen, naiven Zeichnungen (eingerahmt von hübsch arrangierten Blättern, Kastanien oder Ästen, auf denen Vögel sitzen) passen zum Text aus Kindersicht. Die vielen Dialoge spiegeln die kindliche Unbefangenheit beim Reden über das Sterben. Leider scheint es fix zu sein, dass man nach dem Tod in den Himmel kommt, und auch die geschlechtsspezifischen Rollen sind klar verteilt. Passend zum Buch gibt es ein Trauer- und Erinnerungsköfferchen zu kaufen. Cornelia Brühlmann

Titel: Oooh! Die Feder hat ihren Vogel verloren
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2015
ISBN: 978-3-551-17073-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.09.2015
Oooh! Die Feder hat ihren Vogel verloren
Felix geht mit seiner Mutter spazieren und beobachtet dabei seine Umgebung: Eine Feder verliert ihren Vogel, der Stein verliert eine Hand, der Schuh seinen Fuss ... Auch zuhause verlieren die Dinge ihre Besitzer, z. B. das Essen den Teller oder der Mund seinen Nuckel. Da verliert die Träne schon mal ein Auge! Schliesslich finden die Dinge wieder ihren richtigen Platz und Felix kann ruhig einschlafen.
> Die bunten und einfachen Zeichnungen auf weissem Hintergrund schildern verschiedene Sequenzen aus dem Kinderalltag. Die Bilder wie auch die Sprache passen sehr gut zur kindlichen Perspektive. Das Buch eignet sich sowohl zum Vorlesen wie auch zum Selber-Betrachten schon für die Kleinen. Ein humorvolles Werk, in dem sich Kinder wiedererkennen können. Karin Böjte

Titel: Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Reihe: Pekkas geheime Aufzeichnungen 1
Kollation: A. d. Finn., geb., s.w. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2015
ISBN: 978-3-446-24950-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.09.2015
Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Pekka lebt in einer Welt voller Missverständnisse. Die angekündigte Ferienreise entpuppt sich als Ausflug in den Sommerschlussverkauf, und so packt er seinen Koffer wieder aus. Stattdessen soll sein Onkel Remu, der komische Vogel, ein paar Tage bei ihnen verbringen. Pekka ist nicht ganz glücklich darüber, dass er sein Zimmer mit dem Emu teilen soll. Dennoch macht er ihm ein gemütliches Nest in seinem Bett. Und dann ist dieser Onkel plötzlich da und stellt die ganze Familie auf den Kopf.
> Wer die Bücher von Timo Parvela über Ella liest, kennt auch den schusseligen Pekka. Seine geheime Aufzeichnung besteht aus laufendem Text, drehbuchartig dargestellten Dialogen und Blogeinträgen. Die grosszügig eingesetzten Illustrationen vervollständigen den Einblick in Pekkas ungewöhnliche Gedankenwelt. Seine eigene Logik Dingen und Geschehnissen gegenüber macht ihn liebenswürdig, und zusammen mit seinem Onkel bildet er ein schrullig-kauziges Duo. Beste Unterhaltung für Jungs. Katharina Siegenthaler

Titel: Fliegen! – Von schnellen Vögeln und tollen Fliegern
Reihe: Leseforscher C
Kollation: Geb., farb. illustr., 59 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2015
ISBN: 978-3-7641-5062-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel, Flugzeug
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.09.2015
Fliegen! – Von schnellen Vögeln und tollen Fliegern
Fliegen zu können, ist ein Menschheitstraum. Vögel schaffen es fantastisch. Wie sie es bewerkstelligen, zeigen Fotos und ist in den kurzen Texten nachzulesen. Menschen beobachten die Natur, versuchen sie zu kopieren und konstruieren eigene Flugkörper. Spannend wird darüber berichtet. Die Lesenden erfahren, warum nicht alle Vögel in die Luft steigen können, andere die Thermik nutzen, um hoch aufzusteigen, und danach perfekt landen. Menschen haben die Fliegerei weiterentwickelt. Aus der heutigen Welt ist sie nicht mehr wegzudenken.
> Das Thema wird umfassend abgehandelt. Die Aufmachung der vielen farbigen Fotos und Illustrationen erinnert an ein Magazin und regt zu selektivem Lesen an. Natürlich befindet sich am Schluss ein Quiz. Diese Erstlesereihe mit Niveau C widmet sich spannenden Themen, die sprachlich nicht überfordern. Monika Aeschlimann

Titel: Pssst! Wir haben eine Vogel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-5174-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2015
Pssst! Wir haben eine Vogel
Vier dunkle Gestalten, drei davon mit Fangnetzen ausgerüstet, machen sich leise auf den Weg in den dunklen Wald. Eine von ihnen trägt einen Vogelkäfig. Da! Ganz nah, ein wunderschöner roter Vogel auf einem Ast. Der Kleinste der vier freut sich und ruft dem Vogel etwas zu. Pssst! Wir haben einen Plan, zischen die drei Grossen. Sie heben ihre Fangnetze … und der Vogel fliegt davon.
> Etwas sehr Wichtiges ist im Gange. Neugierig blättert man weiter, staunt und schmunzelt über die vergeblichen Anstrengungen der Kopffüssler, den Vogel zu fangen. Hell leuchten ihre Augen in der nachtblauen Dunkelheit. Die interessante Bildgestaltung erinnert zeitweise an Collagen in Reisstechnik und ist, obwohl grossflächig gestaltet, gleichwohl detailreich. Gekonnt bilden Körperhaltung und Mimik eine Einheit. An der repetitiven Handlung haben bereits Kleinkinder Freude. Ein ganz besonderes Buch mit der Botschaft, sich an der freien Natur zu freuen. Ob dies auch die vier Gestalten einsehen? Katharina Siegenthaler

Titel: Die Vögel auf dem Apfelbaum
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2015
ISBN: 978-3-942787-59-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Jahreszeiten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.04.2015
Die Vögel auf dem Apfelbaum
So schön kann Ornithologie sein! Ein letzter, schrumpliger Apfel trotzt dem kalten Januar, dem Rotkehlchen und dem Kleiber und erliegt schliesslich dem Stieglitz. Die Amsel kündigt mit schönstem Gesang den Frühling an, der Pirol kehrt für den Sommer aus Ostafrika zurück, der Spatz tanzt im Nebel des Herbsts, bis der Kreis sich schliesst und die Meisen zwischen filigranen Schneeflocken hocken und sich am Futterhaus satt fressen.
> Auf dem immer gleichen Ast hocken, zanken und lieben sich heimische Vögel durch die vier Jahreszeiten. Schlicht, prägnant und wunderschön kommen und gehen die Sänger und Jäger, während der Baum erblüht, Früchte trägt, Blätter fallen lässt und in der Kälte erstarrt. Ganz nebenbei erzählen kurze, lyrische Texte vom grossen Ganzen und dem unscheinbaren Kleinen. Crausaz lädt ein zu 53 Aussichten auf den Apfelbaum, zu 52 zarten Begegnungen, und macht dabei eine poetische Liebeserklärung an die Natur. Ein Buch so still und wunderschön wie ein Blick aus dem Fenster! Andrea Eichenberger

Titel: Der Fels und der Vogel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2014
ISBN: 978-3-942787-43-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2015
Der Fels und der Vogel
Der Fels am Strand, vom Meer umspült, weiss, dass er nach und nach abgetragen wird. Eines Tages landet ein Vogel auf ihm. Sie kommen ins Gespräch. Der Vogel müht sich vergeblich ab, den Felsen höher an den Strand zu ziehen. Der Fels bleibt an seinem Platz. Der Vogel erkundet die Welt und kehrt stets zurück. Dann erzählen beide einander Geschichten, bis der Vogel ausbleibt.
> Die Wichtigkeit einer Freundschaft und wie verschieden das eigene Ende von demjenigen des Freundes sein kann, ist in dieser philosophischen Geschichte bewegend erzählt. Dass sie aus der Feder einer 14-jährigen Autorin stammt, verblüfft erst recht! Auch die Bilder der wenig älteren Illustratorin haben es in sich: Figuren und Formen sind mit dunklem Kreidestift umrissen, einiges ist grau gefärbt und alles andere blau oder weiss belassen. Das kleine, bereits preisgekrönte Buch mit den Fragen, welche schon die Jüngsten kennen, ist sehr zu empfehlen. Eveline Schindler

Titel: Die Vogelscheuchenhochzeit
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-79580-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Liebe, Feste feiern
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.01.2015
Die Vogelscheuchenhochzeit
Die beiden Vogelscheuchen Betti von Binsen und Herbert von Stroh wollen heiraten. Für ihr Fest haben sie schon bald alles zusammen, was sie dazu brauchen: Federn von den Gänsen fürs Kleid, das Glockengebimmel der Kühe und zwei Ringe von der Maus. Fehlen nur noch die Blumen. Herbert macht sich allein auf den Weg, vertrödelt jedoch viel Zeit auf der Suche nach Eimer und Wasser. Inzwischen hat der Bauer eine neue Strohpuppe neben Betti aufgestellt, einen richtigen Gigolo, der sie umwirbt und mit seinem Imponiergehabe fast das Strohfeld abfackelt. Doch Herbert löscht in letzter Minute und feiert mit seiner Betti die schönste Hochzeit aller Zeiten.
> Dieser neue Titel der bekannten Grüffelo-Erfinder vermag leider nicht so recht zu überzeugen. Liegt es an den glubschäugigen Vogelscheuchen, welche neben anderen, liebevoll gezeichneten Tierfiguren abfallen? Oder an der Braut, die sich so schnell von diesem Kerl verführen lässt? Interessieren sich Kinder überhaupt für die Thematik mit dem Nebenbuhler? Ruth Fahm

Titel: Die Nacht der Vögel
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-64008-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Natur, Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2015
Die Nacht der Vögel
In einem schlimmen Sturm über dem Pazifik kämpft ein verletzter Albatros gegen Wind und Wogen. Am Morgen entdeckt Annie, die mit ihrem Grossvater Old Joe auf einer Insel lebt, dass der Bootsplatz voller erschöpfter Sturmtaucher ist. Grossvater und Enkelin schleppen die grossen Vögel in den Schuppen, damit diese sich erholen können. In der folgenden Nacht schleicht sich Annie zu ihnen und belauscht ihre Gespräche. Sie kann die Sprache der aufgeregten Tiere verstehen und deren Fragen beantworten.
> Die 2005 erstmals auf Deutsch erschienene und zeitweilig vergriffene Geschichte berührt durch die eindrückliche Darstellung der Naturgewalten, die gelungene Verknüpfung von Wirklichkeit und Magie sowie die feine Charakterisierung der Tiere und Menschen. Die Zeichnungen wirken realistisch wie Fotos, vermögen aber auch die träumerische Atmosphäre einzufangen. Selbst wenn das Interesse der Vögel für die Menschen etwas erstaunt, kann man sich dem Zauber dieses poetischen Buchs kaum entziehen. Doris Lanz

Titel: Frechvogel und Mutkröte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2014
ISBN: 978-3-473-44633-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Frechvogel und Mutkröte
Die Schildkröte lebt im Land der Steine nahe beim Wasserloch und ist voll beschäftigt mit der Suche nach grünen Blättern, bis der Vogel auftaucht und ihr von seiner Reise zum Grossen Wasser erzählt. Nach einem Traum und einem Intermezzo mit dem Fuchs machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg.
> Diese Geschichte zeigt mit einfachen Mitteln, wie bereichernd Begegnung und Austausch sein können und wie Mut und Toleranz dabei wachsen. Die meist doppelseitigen Farbillustrationen zeigen Seite für Seite viel Landschaft und Himmel, wobei diese eintönige Umgebung einzig durch Schildkröte und Vogel belebt wird. Der sehr ausführliche Text ist in die Bilder hineingesetzt. Ein besinnliches Buch, das sich zum gemeinsamen Schauen und Erzählen eignet. Maria Veraguth

Titel: Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S., inkl. CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2014
ISBN: 978-3-219-11599-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2014
Ein Vogel wollte Hochzeit machen
"Ein Vogel wollte Hochzeit machen...“ Wer kennt es nicht, das bekannte Volkslied aus Kindertagen, in dem Amsel und Drossel heiraten. Eine Hochzeit will jedoch geplant sein, und dazu gehört die Auswahl von passender Hochzeitsmusik. Wie gut, dass die gefiederten Freunde des Brautpaares schnell ein paar Ideen zur Hand haben.
> Sieben klassische Komponisten werden hier genannt – sie alle haben die Vogelhochzeit auf unterschiedlicher Art vertont. Die Musiker sind Teil einer Erzählung, deren Sprache den Klang der Musikbeispiele, die ab CD mitgehört werden können, gekonnt aufnimmt. Katrin Oertel hat den Bildteil des Musikbilderbuches gestaltet. Ihre skizzengleichen, humoristisch gezeichneten Vogelgestalten flattern über raumlose Seiten und leuchten in allen Farben. Vertiefende Wissensvermittlung gibt es im Anhang, wo sich das vollständige Lied, Kurzporträts der Komponisten und Begriffserklärungen finden. Ein gelungenes, leicht zugängliches Buch für Jung und Alt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Kleiner Vogel, wo bist du?
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappfenster
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-35-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2013
Kleiner Vogel, wo bist du?
Der Käfig steht offen und ist leer. Wo ist der Vogel hingeflogen? Mach dich auf und suche ihn! Vielleicht unter dem Huhn, den Blättern, einem Igel, unter dem Tisch, in der Spielzeugkiste oder in der Kommode? Hoffentlich findest du ihn rechtzeitig, denn sonst gibts Tränen.
> Das in kräftigen Farben gestaltete Buch mit den vielen stabilen Klappfenstern lädt die Betrachtenden zur Suche ein. Die Bilder sind grosszügig gemalt, die abgebildeten Sujets gut erkennbar. Trotz der vielen Tierabbildungen gehört diese Geschichte ins Reich der Fantasie, da ein Vogel kaum in einer Kleiderkommode schlafen geht. Erst auf der Rückseite des Buches sieht man das Mädchen, das auf jeder Seite fragt "Wo bis du nur?" mit dem Vogel auf dem Arm. So ist die Welt wieder in Ordnung. Für Bibliotheken ist dieses Buch der vielen Klappfenster wegen nur bedingt geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Der kleine Erdvogel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2013
ISBN: 978-3-407-79523-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.08.2013
Der kleine Erdvogel
„Ich will fliegen!“, sagt der kleine Maulwurf. Er kann sich einfach nicht damit abfinden, dass ihm dieser Wunsch verwehrt sein soll. Er fragt die Kuh, die Fliegen, den Hahn und den Storch, ob sie ihm sagen können, wie das mit dem Fliegen geht. Doch erst die Eule kann ihm helfen. Sie schlägt dem kleinen Erdvogel vor, auf den Wind zu hören und sich in Gedanken forttragen zu lassen.
> Was kraft der Fantasie möglich ist, das zeigt dieses reich illustrierte Bilderbuch. Die Illustratorin hat ihre Tierfiguren meist nach der Natur wiedergegeben, versieht sie jedoch mit lustigen Eigenheiten. Nur die Insekten, insbesondere die Fliegen sind vergrössert gemalt und fallen durch ihre Glubschaugen auf. Die Bildräume sind voller vergnüglicher Details, die es zu entdecken gilt. Die in Mischtechnik gemalten Aquarellbilder wirken leicht und durchlässig. Der teils poetische Text fügt sich harmonisch in die Bildwelten ein. Allerdings wird das Textverständnis erschwert, sobald der Fantasieflug beginnt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Max, Opa und das Vogelei
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lappan, 2013
ISBN: 978-3-8303-1200-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Max, Opa und das Vogelei
Seit der Mäusejunge Max und sein Opa das Ei mit Moritz drin im Wald gefunden und ihn sorgsam ausgebrütet haben, sind viele Abenteuer gemeinsam bestanden worden. Max und die junge Blaumeise sind Freunde geworden, nur Opa macht manchmal ein trauriges Gesicht, wenn er die beiden friedlich in einer Zündholzschachtel schlummern sieht. Als der Tag kommt, an dem Moritz dem Gezwitscher einer Vogeldame erliegt, muss Max zeigen, dass er ein wahrer Freund ist. Ob es ein Wiedersehen gibt?
> In einer alten Dose brennt eine Kerze und wärmt wie ein Ofen die darauf stehende Tasse; unter einer Mütze mit Trichterschnabel und Ping-Pong-Augen schläft der Jungvogel wie unter einer Glucke. Die Betrachtenden versinken in einer fantasievollen Mäusewelt. Mit nur wenigen Strichen gezeichnet haben Mäuse, Vögel und Geissbock eine differenzierte und ausdrucksstarke Mimik und führen mit viel Humor durch ein umfangreiches Bilderbuch über Freundschaft und Loslassen. Zum Vorlesen auch gut in zwei Portionen aufteilbar. Andrea Eichenberger

Titel: Mein schönstes Vogelbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2013
ISBN: 978-3-219-11538-3
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2013
Mein schönstes Vogelbuch
Emma hat zusammen mit ihrer Mutter ein Vogelhaus gebaut und möchte nun alles über die vielen verschiedenen Vögel wissen. Auf jeder der zwölf Doppelseiten wird ein neues Thema zum Verhalten und Leben der Vögel erläutert: Welche Vögel bleiben im Winter bei uns? Warum können Vögel fliegen? Wovon ernähren sich sich? Warum werden die Federn von Wasservögeln nicht nass? Neben vielen allgemeinen Informationen werden diverse Vögel wie Fasan, Amsel, Eichelhäher, Schwalbe, Zaunkönig, Blaumeise, Steinadler etc. einzeln porträtiert.
> Die detaillierten, zum Teil ganzseitigen Farbzeichnungen von Susanna Riha sind eine wahre Augenweide und laden zum Verweilen und mehrmaligem Betrachten ein. Texte und Bilder sind abwechslungsreich gegliedert und mit informativen Einzelheiten gespickt, wirken jedoch nie überladen. Besonders spannend sind die Erklärungen unter "Hast du schon gewusst?". Ein sehr empfehlenswerter Titel für Kinder ab Vorschulalter mit vielen Tipps zur Vogelbeobachtung. Ruth Fahm

Titel: Die Konferenz der Vögel
Autor: Sis, Peter
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Aladin, 2013
ISBN: 978-3-8489-0002-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fabeln
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.05.2013
Die Konferenz der Vögel
Eines Morgens erwacht der Dichter Attar als Wiedehopf und stellt fest, wie übel es um die Welt bestellt ist. Er ruft alle Vögel zusammen und erklärt ihnen, dass sie den Berg Kaf suchen müssten, denn dort wohne König Simorg, der alle Probleme lösen könne. Sie machen sich auf die gefährliche und abenteuerliche Suche. Zuletzt erreichen nur dreissig Vögel den Berg Kaf und stellen fest, dass sie selber König Simorg sind und dass dieser in jedem von ihnen steckt, dass also die Lösung der Probleme bei jedem Einzelnen beginnt.
> Diesem Buch liegt ein Versepos des persischen Dichters Farid ud-Din Attar aus dem 12. Jahrhundert zu Grunde. Sis hat seine Botschaft bildlich und auch im Text neu interpretiert. Fünf Kapitel gliedern den beschwerlichen und gefährlichen Weg der Vögel. Mit Symbolen, Farben, Gesamtansichten und Ausschnitten wird auch dem Betrachter der Weg gewiesen. Dabei ist das Labyrinth, der Weg zur Mitte, ein wichtiges Element. Ein gelungenes Buch, das allerdings Vermittlung braucht. Ulrich Zwahlen

Titel: Entdecke die Zugvögel
Reihe: Entdecke
Kollation: Geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: NTV, 2012
ISBN: 978-3-86659-214-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2013
Entdecke die Zugvögel
Unglaubliche 140'000 Kilometer legt die Küstenseeschwalbe im Jahr zurück, das ist ungefähr einmal um die Erde. Das Brutgebiet des Vogels liegt in der Arktis, zum Überwintern zieht der Rekordflieger lieber in die Antarktis, deshalb diese enorme Distanz. Zudem entdeckten die Forscher bei den Zugvögeln einen besonderen Sinn, mit dem sich viele von ihnen orientieren: den Magnetkompass. Damit können sie die Magnetlinien der Erde wahrnehmen und so ihren Weg finden. Über weitere Einzelheiten finden sich im Buch detaillierte Angaben.
> Die wissenschaftlichen Erklärungen sind gut verständlich, Fotos und Fotomontagen veranschaulichen die Beschreibungen. Im Text wird der Naturschutzbund Deutschland erwähnt, Angaben zur Schweiz fehlen. Weiter liegen Sticker mit schönen Vogelbildern bei, allerdings bleibt unklar, wozu sie verwendet werden sollen – vielleicht zur Herstellung eines Memory? Ein Register fehlt, dafür kann ein Quiz gelöst werdem, um das gelernte Sachwissen zu testen. Kathrin Heiniger

Titel: Komischer Vogel
Kollation: A. d. Franz., geb., farb. illustr., unpag., Pop-up
Verlag, Jahr: Prestel, 2012
ISBN: 978-3-7913-7126-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2012
Komischer Vogel
"Und wenn der Abend kommt, kehren sie zu ihren Eltern zurück." Daran wird sich nichts ändern. Auch nicht nachdem sie "zu früh", so die Widmung, "ausgeflogen sind". Filigrane, an Palmwedel erinnernde Äste und Blätter recken sich aus dem dämmrigen Purpur der einbrechenden Nacht in den Himmel, werfen schwarze Schatten und verstecken gelbschnäblige Vögel zwischen schützenden Zweigen. Am Boden macht sich ein Nachzügler auf den Weg in den Schutz des elterlichen Nestes.
> Eine Hommage an den Lauf des Lebens, eine traumhafte Geschichte voller Gefühl und Sentimentalität. Wenig Text ergänzt märchenhaft die exotischen Vögel, welche sich in bunten Scherenschnitt-Pop-ups tummeln. Vorliegendes Buch wird dem Bibliotheksalltag kaum standhalten, dem Kunstunterricht aber auf jeden Fall. Ein kleines Schmuckstück, das inspiriert und beflügelt. Andrea Eichenberger

Titel: Finn Vogelschreck
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2012
ISBN: 978-3-468-21021-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2012
Finn Vogelschreck Da lachen ja die Krähen!
"Tagein, tagaus, am selben Fleck, steht unser Freund Finn Vogelschreck." Doch nicht mehr lange: Da die Krähen keine Angst vor ihm haben und dreist die Samen stehlen, die er bewachen soll, macht Finn sich davon. Auf seiner Wanderung trifft er lauter schreckliche Ungeheurer, von denen er lernen will, wie sie andere in die Flucht schlagen. Doch je näher er den Drachen, das Krokodil, den Löwen und das Nilpferd kennen lernt, desto eher sieht er, dass sie lange nicht so schrecklich sind, wie sie scheinen. Als gute Freunde haben sie nun grossen Spass zusammen.
> Mit Kulleraugen und Knopfnase bleibt Finn von Anfang bis Ende ein farbiger, liebenswürdiger Vogelschreck. Die Ungeheuer, denen er begegnet, sind riesig und furchterregend gemalt, verlieren aber schon auf der nächsten Seite an Grösse und Schrecken. Auf jeder Doppelseite erscheinen zwei vierzeilige Strophen und ein zweizeiliger Refrain. In holprigem Rhythmus und in Paarreimen wird so die Geschichte erzählt. Monika Fuhrer